Firefox Quantum 67.0 ist verfügbar und hat auch dieses Mal viele Neuerungen und Verbesserungen an Bord.

Zu den Neuerungen und Verbesserungen gehört das Einblenden des Profil-Symbols des aktuellen Nutzers oben rechts in der Iconleiste neben der Adresszeile. Damit folgt Firefox dem Beispiel anderer Browser. Mit einem Klick auf das Profil-Icon können Sie sehen, als welcher Nutzer Sie gerade angemeldet sind, das Profil wechseln, das Firefox-Konto verwalten, die Sync-Einstellungen ändern oder einen Tab an ein anderes Gerät senden, auf dem Sie ebenfalls mit dem gleichen Firefox-Profil angemeldet sind.

Für andere Neuerungen muss man sich tiefer durch die Einstellungen von Firefox wühlen. Unter Einstellungen, Datenschutz & Sicherheit und "Seitenelemente blockieren" finden sich bei "Benutzerdefiniert" die neuen Einträge "Cryptominer" und "Fingerprinter". Sie können nun also Inhalte dieser Art auf Websites automatisch durch Firefox blockieren lassen.

Bei einem kleinen Prozentsatz von Windows-Nutzern mit Nvidia-Grafikkarte wird WebRender standardmäßig aktiviert. Alle anderen können WebRender manuell aktivieren. Rufen Sie about:config in der Adresszeile auf und ändern Sie den Wert von gfx.webrender.all von false auf true. WebRender nutzt beim Rendern von Websites die Nvidia-GPU ein, was zu einer Beschleunigung führen sollte.

Mehr Sicherheit beim Umgang mit Erweiterungen
Ab Firefox Quantum 67.0 werden in Firefox installierte Erweiterungen nicht mehr automatisch ausgeführt, wenn ein "privates Fenster" in Firefox geöffnet wird. Damit haben die Erweiterungen auch keinen Zugriff mehr auf alle Online-Aktivitäten. Falls Sie eine Erweiterung auch in einem privaten Fenster nutzen möchten, dann rufen Sie "Erweiterung verwalten" (Strg + Shift + A) auf und klicken auf die gewünschte Erweiterung. Unter "In privaten Fenstern ausführen" können Sie nun zwischen "Erlauben" und "Nicht erlauben" auswählen. In der Erweiterungen-Übersicht selbst sehen bei jedem Eintrag über die Texteinblendung "In privaten Fenstern erlaubt" (in weißer Schrift auf lila Hintergrund), ob ein Add-On auch in einem privaten Fenster genutzt werden kann.

Die Änderung gilt übrigens für alle fortan installierten Erweiterungen. Alle bereits beim Wechsel zu Firefox Quantum 67.0 installierten Erweiterungen erhalten automatisch die Freigabe, in privaten Fenstern genutzt zu werden. Diese muss ihnen also manuell entzogen werden, falls Sie dies nicht wünschen.

Weitere Änderungen im Überblick

• Im "Datei"-Menü findet sich nun der neue Eintrag "Daten aus einem anderen Browsern importieren..."

• Firefox Screenshots speichert die erstellten Screenshots nur noch lokal und bietet keine Upload-Funktion mehr an

• Über das "..."-Icon in der Adresszeile können Sie den Tab der aktuell geöffneten Website auch direkt anpinnen.
Quelle : https://www.pcwelt.de/news/Firefox-6...-10595799.html

Release-Notes : https://www.mozilla.org/en-US/firefo.../releasenotes/

Download
Windows 32bit : https://download.mozilla.org/?produc...os=win&lang=de
Windows 64bit : https://download.mozilla.org/?produc...=win64&lang=de
Linux 32bit : https://download.mozilla.org/?produc...=linux&lang=de
Linux 64bit : https://download.mozilla.org/?produc...inux64&lang=de
Mac OS X : https://download.mozilla.org/?produc...os=osx&lang=de