Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Avast verkauft Browser Nurzerdaten!

  1. #1
    Vollständiges Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    168
    Danke / Gefällt mir

    Avast verkauft Browser Nurzerdaten!

    https://www.vice.com/en_us/article/q...-investigation

    Damit hat sich Avast für mich vollkommen disqualifiziert! Hab diesen Virus von allen Rechner runter geschmissen!

  2. Gefällt mir engel1307 gefällt dieser Beitrag
  3. #2
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    475
    Danke / Gefällt mir
    Schön ist das Ganze wahrlich nicht zumal es hier um einen Hersteller geht, der Sicherheitssoftware fabriziert und somit Nutzer vor Ungemach im Internet schützen will:

    Quelle: https://www.deskmodder.de/blog/2020/...ammelt-werden/
    Geändert von Microstoff (28.01.20 um 00:19 Uhr)

  4. Gefällt mir engel1307 gefällt dieser Beitrag
  5. #3
    AVADAS GmbH
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    17.440
    Danke / Gefällt mir
    Hallo,

    hier ein kurzes Statement von Avast: https://forum.avast.com/index.php?topic=231828.0

  6. #4
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    57
    Danke / Gefällt mir
    Das Statement ist doch nur wieder das allgemeine dumme blabla.

    2015 gab es das gleiche Problem und Avast hat nichts dazu gelernt.
    https://www.heise.de/security/meldun...r-2677838.html

    Mit dem ccleaner trieb Avast dasselbe Spiel, hier mal eine Zusammenfassung:
    https://www.borncity.com/blog/2018/0...rkwrdigkeiten/

    Für mich ist Avast endgültig unten durch, habe alle Avastprodukte auf unseren Rechnern gelöscht.

    Man kann nicht einerseits die Sicherheit forcieren und Hintenrum die Nutzerdaten massenhaft verkaufen.

    Ich wünsche, das Avast diesmal endgültig auf die Nase fällt.

  7. #5
    Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2020
    Ort
    Deuschland
    Beiträge
    1
    Danke / Gefällt mir
    Ich bin auch entsetzt.
    Kein wirklich gutes Geschäftsgebaren eines Antivirenprogramm Herstellers.
    Es wäre nötig mal zu zeigen wie man das abstellen kann in den Einstellungen denn das geht ja scheinbar.
    Nur es bleibt ein schaler Nachgeschmack.
    Unbenannt.JPG

    Nur ist es damit wirklich alles aus?
    Gerade in dem Bereich kann Verunsicherung zu massiven Vertrauensverlust führen.
    Bin ich noch sicher?
    Ich habe übrigens die gekaufte Version am Laufen und erwäge einen anderen Schutz zu installieren.

    Ich hoffe das sich mal jemand äußert dazu und vielleicht versucht den schaden zu begrenzen.

  8. Gefällt mir Chris gefällt dieser Beitrag
  9. #6
    Daily Planet
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.571
    Danke / Gefällt mir
    Brain.exe die Rundumlösung für viele PC-Probleme : http://brain.yubb.de/

  10. #7
    AVADAS GmbH
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    17.440
    Danke / Gefällt mir
    Hallo,

    hier noch ein Blogartikel zu dem Thema: https://blog.avast.com/our-commitmen...sible-data-use

  11. #8
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    57
    Danke / Gefällt mir
    Hallo Merlin,

    wozu sich ein Sicherheitsunternehmen wie Avast überhaupt genötigt fühlt, Nutzerdaten en mass zu verhökern.

    So wie es Avast gemacht hat, ist es nicht mal DSGVO konform!

    Ein Statement können sie sich sparen, seit 2014 sind die Probleme bekannt, es folgt ein dummes blabla und es wird fleißig weitergesammelt.

    Anscheinend ist Avast sehr Beratungsresistenz, ansonsten hätte Avast spätesten nach dem Skandal mit dem ccleaner damit aufgehört.

    Firefox und Chrome hatten die Avast-Apps wegen Datenmissbrauch zwischendurch auch aus dem Store geschmissen.

    Hier noch ein Artikel aus dem Jahr 2014, Avast war da schon fleißig am sammeln:

    https://www.datenschutzbeauftragter-...ln-nutzer-aus/

  12. Gefällt mir Chris gefällt dieser Beitrag
  13. #9
    Daily Planet
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    1.571
    Danke / Gefällt mir
    Mal wieder ein gute Meldung!

    "Quelle ist von Chip.de

    Datenskandal bei Avast, eine Smartphone-Marke ist nicht betroffen. Das für die Sammlung der Nutzerdaten verwendete Browser-Plugin ist in den Huawei-Versionen von Avast nicht enthalten."

    https://www.chip.de/news/Datenskanda...180521976.html
    Brain.exe die Rundumlösung für viele PC-Probleme : http://brain.yubb.de/

  14. #10
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    475
    Danke / Gefällt mir

  15. Gefällt mir TerraX, Merlin gefällt dieser Beitrag

Ähnliche Themen

  1. Geschlossen Problem mit Avast Browser
    Von MrUnit im Forum Avast 19.x
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.19, 22:56
  2. Geschlossen Avast Browser CleanUp
    Von odeexy im Forum Avast 12.x
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.11.16, 21:49
  3. Gelöst Avast Safe Zone Browser ist ein veralteter Chrome Browser?
    Von Dr.Verdi im Forum Avast 2016
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.07.16, 16:15
  4. Pressemitteilung Avast Browser Cleanup entfernt 650 Millionen unerwünschte Browser-Add-Ons
    Von Merlin im Forum Pressemitteilungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.07.15, 12:32
  5. Hinweis Avast Browser Cleanup
    Von Merlin im Forum Avast Komponenten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.14, 12:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •