Firefox-Updates erscheinen ab 2020 alle 4 Wochen

Bislang erscheint alle sechs bis acht Wochen ein Major-Update für den Firefox-Browser. Dieser Zyklus wird nun verkürzt: Künftig kommt bereits alle 4 Wochen ein neuer Firefox auf den Markt. Das Team möchte damit die Flexibilität erhöhen und neue Funktionen sowie Web-Standards schneller verfügbar machen. Weil die Entwickler-Teams agil und in Sprints arbeiten, passt ihnen ein kürzerer Veröffentlichungsrhythmus besser, erklärt Mozilla.

Los geht's im ersten Quartal 2020. Bei Firefox ESR bleibt hingegen alles beim Alten: Major-Updates soll es alle 12 Monate geben. Die nächsten Extended-Support-Releases sind für Juni 2020 und Juni 2021 geplant.

Mehr Beta-Versionen
Neben der stabilen Version veröffentlicht Mozilla drei Vorabfassungen: Firefox Nightly, Beta und die "Developer Edition". Mit diesem Ansatz testen und optimieren die Entwickler neue Funktionen, bevor sie der Mehrheit der Firefox-Anwender zugänglich gemacht werden. Die Änderung bedeutet auch, dass Beta-Fassung öfter erscheinen – bisher gibt es pro Woche ein bis zwei Versionen.

Damit es trotz kürzerem Release-Zyklus nicht zu einem Qualitätsverlust kommt, wollen die Firefox-Entwickler besonders darauf achten, dass die Produktivität nicht negativ beeinflusst wird. Hauptziel sei es, "Engpässe zu identifizieren, die uns daran hindern, in unserer Release-Kadenz agiler zu sein", schreibt Mozilla im "Future Releases"-Blog. Sollten die Kennzahlen auf einen "unerwarteten Trend" hinweisen, wollen die Entwickler passende Gegenmaßnahmen ergreifen.

Stabil, sicher, schnell

Projekte, die mit Firefox zu tun haben, müssen ihre Prozesse ebenfalls anpassen, wenn sie weiterhin mit den Firefox-Releases auf demselben Stand bleiben wollen. Als Beispiele nennt Mozilla Tor und die JavaScript-Engine SpiderMonkey. Die 4-wöchigen Versionen von Firefox sollen die "stabilsten, schnellsten und hochwertigsten Builds" sein, verspricht Mozilla. Firefox 70 soll am 22. Oktober erscheinen, Version 71 folgt am 3. Dezember. Die ersten Updates im Jahr 2020 erscheinen am 7. Januar, 11. Februar und am 10. März.
Quelle : https://www.heise.de/newsticker/meld...n-4533061.html