Hallo,

Evo-Gen ist ja auch im Prinzip keine Erkennungsmethode, sondern nur eine, um Namen zu bestimmen

Die zweite Technologie, die ich erwähnt habe, Evo-Gen, ist ähnlich, aber ein bisschen subtilerer Natur. Es geht darum, möglichst kurze und einfache Beschreibungen großer Mengen von Malware-Samples zu definieren. Nehmen wir zum Beispiel einen Satz von 1.000.000 Malware-Samples (und 1.000.000 sauberen Dateien) und geben dem Algorithmus die folgende Aufgabe: Finde so wenig und kurze Beschreibungen von so vielen Malwareproben wie möglich, ohne dabei eine beliebige Datei aus dem sauberen Sample zu beschreiben. Evo-Gen ist ein generischer Algorithmus den wir genau zu diesem Zweck entwickelt haben. Oft finden wir dabei richtige Schätze – zB eine Beschreibung die zehntausende von Malware-Dateien erfasst, die weit verstreut aus verschiedenen Malwarekategorien stammen. Wie groß ist die Beschreibung? 8 Byte.