Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: avast! 6.0 schafft einen sicheren Bereich in einer gefährlichen Welt

  1. #1
    Merlin
    Gast

    avast! 6.0 schafft einen sicheren Bereich in einer gefährlichen Welt

    Die avast! Version der nächsten Generation 6.0 wird einen virtualisierten Arbeitsplatz für Online-Banking und Shopping enthalten, realisiert durch eine neue Sicherheitsebene, die Datendiebstahl von einem infizierten PC verhindert.

    PRAG, Tschechische Republik, 17. Februar 2011 – Sogar mit einem infizierten Computer ist es avast! Benutzern jetzt möglich Online Transaktionen sicher durchzuführen, dank des neuen virtualisierten Arbeitsplatzes in der kommenden Version avast! 6.0.

    “Ein Benutzer kann nie absolut sicher sein, dass sein Rechner zu 100 Prozent sauber ist. Jetzt haben sie mit SafeZone einen sicheren virtuellen Bereich, von dem es Malware nicht gelingen kann, sensitve Daten zu stehelen” erklärt Ondrej Vlcek, CTO bei AVAST Software. “Dies ist eine 180°-Wende von unserer bisherigen Philosophie, Malware vom Eindringen in den Rechner zu hindern. Jetzt können wir auch verhindern, dass Malware Informationen nach aussen trägt.”

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	safezone.jpg 
Hits:	330 
Größe:	40,7 KB 
ID:	300

    Verbraucher sind immer verwundbar gegenüber Diebstahl ihrer persönlichen Daten durch Spyware auf ihrem Computer und infizierten Webseiten. Weiterhin können Informationen auch während der Übertragung durch unsichere Verbindungen gestohlen werden. Während Internet Nutzer manchmal die Möglichkeit haben, sichere DNS oder HTTPS Verbindungen zu wählen, machen es mehrere Ebenen innerhalb vieler Seiten zu einem komplizierten Prozess. Diese Sicherheitslücke ist sehr kritisch für Leute, die in großem Maße Internet Banking und Shopping betreiben.

    SafeZone tritt dieser Schwachstelle entgegen, indem es eine virtuelle Umgebung innerhalb des Computers bereitstellt. “Es ist eine 'inside-out'-Sandbox, die größere Sicherheit schafft,” sagt Vlcek. “Wo die übliche Virtualisierung versucht eine Sandbox bereitzustellen, die Malware daran hindert in den Rechner einzudringen und ihn zu beschädigen, verhindert SafeZone, dass Malware Informationen nach draussen transportiert.” Er zeigt auf, dass dieses neue Produktmerkmal einen völlig isolierten Arbeitsplatz schafft, der eindringende Malware wie z.B. Keylogger blockiert.

    “SafeZone bedeutet einen neuen sicheren, privaten Bereich zu schaffen - ohne den Benutzer mit technischen Detail zu beunruhigen und ohne abhängig von einem sauberen Rechner zu sein" fügt Vlcek hinzu. “Auf diesem Weg erweitert AVAST das grundsätzliche Konzept der ‘transparenten Sicherheit’.”

    SafeZone wird eine Komponente in den Bezahlversionen von avast! 6.0 einschliesslich avast! Pro and dem Premiumprodukt avast! Internet Security sein.

  2. #2
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Underfrangn
    Beiträge
    540
    Danke / Gefällt mir
    Ist ne tolle Sache, hat für mich aber einen Nachteil:
    Ich verwende einen Passwortmanager. Auf diesen habe ich leider in der Safezone keinen Zugriff.

  3. #3
    Power Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.853
    Danke / Gefällt mir
    Das ist zwar doof, aber die Funktion braucht man imho nicht dauernd.....vielleicht kannst Du beim Gebrauch dann auf den PW-Manager verzichten?

  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Underfrangn
    Beiträge
    540
    Danke / Gefällt mir
    Meine Passwörter fürs Onlinebanking weiß ich nicht mal selber, zu lang und mit Sonderzeichen. Naja, bisher bin ich auch ohne SafeZone zurechtgekommen.

  5. #5
    Power Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.853
    Danke / Gefällt mir
    Ich traue Dir durchaus zu, ohne auszukommen
    Aber gerade für die unerfahrenen User ein sehr guter Ansicht, angstfrei Online-Banking und Internet-Shopping machen zu können.

  6. #6
    Merlin
    Gast
    Hallo,

    noch ein paar Hintergrundinfos zur avast! 6 SafeZone und was sie so sicher macht bzw. machen soll: Der in der SafeZone zur Verfügung gestellte Browser basiert auf Chromium und ist so modifziert, dass z.B. HiJacking wie DNS Poisoning verhindert wird. Generell verfügt die SafeZone über eine eigene DNS Infrastruktur, die komplett die des eigentlichen Computers umgeht. Bei diesem Chromium Build der SafeZone wurden viele Features der Originalquellen entfernt und einige sicherheitsrelevante Modifikationen hinzugefügt.

  7. Gefällt mir Auggie gefällt dieser Beitrag

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.01.16, 09:40
  2. Aufräumaktion im System & Software Bereich
    Von Shello im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.15, 16:17
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.12, 16:30
  4. Geschlossen Avast verhindert sicheren Mailversand
    Von akee102 im Forum Avast 5.x
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.11, 01:05
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.04.10, 15:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •