PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschlossen Avast erkennt Selbstgeschriebene Programme als Viren an



schiebung
18.11.13, 23:44
Hallo zusammen,

habe gerade nachgeschaut und gesehen das ich noch 8x habe und ein Update auf 9x möglich ist. Vielleicht ergibt sich ja der Fehler jetzt von selbst.

Allerdings stell ich die Frage dennoch, falls es sich nicht durch das Update beheben lässt.

Ich selbst bin seit Jahren ein zufriedener nutzer von Avast Free und hatte nie sonderlich Probleme mit Avast gehabt.
Nun, da ich von Linux wieder auf Windows gewechselt bin hatte ich das relativ neue Avast 8x drauf und egal mit welcher IDE oder Compiler ich Arbeite, Avast erkennt es sofort als Bedrohung an und läst mich meine Programme nicht Compilieren, Debuggen oder sonstwas. Habe testweise mal versucht mit Code::Blocks eine datei mit dem Inhalt:

test.c


#include <stdio.h>
int main() {
int i=1,n=5,z;
z=i+n;
printf("%i",z);
}


Allerdings meldet mir AVAST direkt das es sich hierbei um Schadsoftware handelt mit einem dicken Roten Fenster. Manchmal wird meine Datei nur gescannt und nach langer Wartezeit kann ich sie Ausführen.


Weiß jemand woran das liegen kann oder wie ich es abschalten kann? Den Compiler habe ich bereits geprüft bzw. ersetzt.

Mit freundlichem Gruß
schiebung

Merlin
19.11.13, 18:51
Hallo,

bitte wie hier beschrieben vorgehen: http://forum.avadas.de/threads/2222-avast!-2014-8-7-6-5-4-H%C3%A4ufig-gestelle-Fragen-und-Wissensdatenbank?p=17356&viewfull=1#post17356

Da avast! mittlerweile eine Reputationsdatenbank für ausführbare Dateien abfragt, könnte aber auch dort das Problem liegen. Ich gehe mal davon aus, dass deine Programme weder signiert sind noch weit verbreitet. In diesem Fall springt in der Version 2014 meist die DeepScreen Funktion an und analysiert das Verhalten der entsprechenden Datei.

TerraX
06.12.13, 23:41
Hallo,

da keine Rückmeldung mehr kam, schliesse ich das Thema. Wenn noch Bedarf besteht, bitte eine PN an die Moderatoren.