PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gelöst Nach Deinstallation verbliebene Avast Reste lassen sich nicht löschen



Smurfy
29.10.13, 16:09
Nachdem ich Avast unter Verwendung des Uninstall Utilities im abgesicherten Modus deinstalliert habe, lassen sich bei anschließender Suche nach Restverzeichnissen folgende Ordner und Dateien trotz Admin Rechten nicht löschen:

http://www.ld-host.de/uploads/images/ccc7e16cecd2ba43f2083133e1219252.jpg

http://www.ld-host.de/uploads/images/33fec056f398133bdef8200bf8f9092d.jpg

Beim Versuch erscheint folgender Hinweis:

Sie müssen die erforderlichen Berechtigungen von "TrustedInstaller" erhalten, um Änderungen an diesem Ordner bzw. dieser Datei vornehmen zu können.

Bei den Vorgängerversionen ließen sich hingegen sämtliche verbliebenen Reste immer problemlos löschen. Desweiteren kann ich mich nicht erinnern, ähnliche Ordner und Dateien nach einer Deinstallation bei diesen je gesehen zu haben.

Mir ist ehrlich gesagt schleierhaft, was es mit dem Zeugs auf sich hat und warum ein Entfernen nicht möglich ist, da doch offensichtlich ein Zusammenhang mit Avast besteht. Aufgefallen ist mir nur, das sich alles im winsxs Ordner eingenistet hat.

brianmolko1981
29.10.13, 17:38
kann ich bestätigen.

HDW38
29.10.13, 21:44
Mir ist ehrlich gesagt schleierhaft, was es mit dem Zeugs auf sich hat und warum ein Entfernen nicht möglich ist, da doch offensichtlich ein Zusammenhang mit Avast besteht. Aufgefallen ist mir nur, das sich alles im winsxs Ordner eingenistet hat.

Hi!

Da 'WinSxs' ein Windows-Ordner ist, hat weder 'avast!' noch jemand anders Zugriff auf diesem Ordner. Da hat sich nichts eingenistet, sondern 'Windows' hielt es für nötig, diese Dateien/Ordner bezüglich 'avast!' dort einzutragen!

HDW38

PC295
29.10.13, 22:12
Hallo,

der WinSxS-Ordner wird von Windows verwaltet.
Siehe dazu auch: WinSxS: Mysteriöser Platzfresser unter Windows 7 (http://www.t-online.de/computer/software/windows-7/id_51447012/winsxs-mysterioeser-platzfresser-unter-windows-7-und-windows-vista.html)

Um dort unbedenklich zu entrümpeln:

Windows Update-Bereinigung (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Patch-fuer-Windows-7-putzt-alte-Updates-von-der-Festplatte-1976007.html) (Nur wenn das KB (http://support.microsoft.com/kb/2852386/de)2852386 (http://support.microsoft.com/kb/2852386/de) v. 09.10.2013 installiert wurde)

Gruß

Smurfy
30.10.13, 01:36
Das KB2852386 wurde von mir bereits am 10.10. als "Empfohlenes Update" installiert. Da ja davon abgeraten wird, Hand an diesen Ordner zu legen, hoffe ich mit der Update-Bereinigung keinen Fehler begangen zu haben. Der Ordner hat allerdings immer noch eine stattliche Größe.

Wie verfahre ich aber nun mit den nicht zu entfernenden Avast Dateien. Soll ich diese belassen und Avast einfach neu installieren, oder gibt es außer dem Ändern der Berechtigungen (auch als Admin wird mir hier ja der Vollzugriff verweigert) noch eine andere Möglichkeit die verbliebenen Dateien zu entfernen?

TerraX
30.10.13, 01:58
Hallo,

ich würde da gar nicht soviel rumfingern...da kann man manchmal mehr kaputt machen als das einem lieb ist.
Wenn du wirklich noch ein wenig basteln willst, kann ich dir "Unlocker" empfehlen...aber auf eigene Gefahr.
http://www.chip.de/downloads/Unlocker_18414122.html

TerraX

PC295
30.10.13, 13:22
Wie verfahre ich aber nun mit den nicht zu entfernenden Avast Dateien.
Die brauchst du nicht zwingend entfernen.
Wie du siehst, sind das so kleine Dateien, die nicht den Speicher unnötig belasten.
Zudem haben diese Reste keine negativen Auswirkungen auf zukünftige avast!-Installationen.

Smurfy
30.10.13, 18:10
Na ja, mit der Zeit habe ich mir angewöhnt, Deinstallationen so gründlich wie möglich durchzuführen. Dies beinhaltet eben auch die anschließende Suche nach Resten des deinstallierten Programms.

Wie bereits erwähnt, ließen sich diese bis zur Version 8 auch bei Avast noch restlos entfernen. Wieso sich dies mit der neuen Version geändert hat und trotz sauberer Deinstallation nun immer noch Reste im winsxs Ordner hängen, welche sich noch dazu nur mit Berechtigung des TrustedInstaller entfernen lassen entzieht sich mir gänzlich.

Jedenfalls habe ich nicht vor, weiterhin an diesem Ordner rumzuflicken. Solange das Zeug keine Auswirkungen auf kommende Versionen hat, kann ich mich damit abfinden.

Hoffentlich bleibt dies auch so, wenn man das AV mal wechseln sollte. Aber ich denke mal wenn Avast entfernt wurde, können auch diese Dateien gefahrlos entsorgt werden.

Leidig nur, das man dazu auf solche Tricks zurück greifen muß: http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=1325

Merlin
30.10.13, 20:01
Hallo,

ich würde die Dateien auch nicht unbedingt manuell entfernen. Sie sind ja auch nicht so groß, dass sie extrem viel Platz klauen würden :)

Smurfy
31.10.13, 18:48
Wie bereits erwähnt, geht's mir ja auch nur darum, Rückstände nicht mehr vorhandener Programme so gründlich wie eben möglich von der Platte zu putzen.

Denn vielen scheint überhaupt nicht bewußt zu sein, was die SuFu nach einer Deinstallation (ob nun mit oder ohne Uninstaller) noch alles zu Tage fördert (und das nicht nur bei Avast).

Aber sei es wie es sei. Sollte es tatsächlich einmal zu einem Wechsel des AV's kommen (hier muß ich ehrlich gestehen, das ich durch das Implementieren immer weiterer, für mich unnötiger Komponenten sowie die sich mittlerweile in immer kürzer werdenden Abständen und meiner Meinung nach nicht unbedingt zur Verbesserung und Benutzerfreundlichkeit anbahnenden Veränderungen des Programms bereits darüber nachgedacht habe) werde ich mir halt die Rechte des TrustedInstaller ausleihen.

So warte ich erstmal ab, wie's mit Avast weitergeht.

Ich jedenfalls war mit der 8er vollkommen zufrieden. Meinetwegen hätte man an dieser nicht mehr weiter rumbasteln müssen.

Merlin
02.11.13, 00:47
Hallo,

da alle Fragen beantwortet wurden, schliesse ich das Thema als "Gelöst".