PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : avast! 8 - Umfrage zu den neuen Funktionen



Merlin
28.02.13, 20:24
Hallo,

auch zum Erscheinen der neuen avast! 8 Versionen führen wir wieder unsere Umfrage zum Gefallen an den neuen Funktionen durch. Wie auch im letzten Jahr ist wieder eine Mehrfachauswahl möglich. Natürlich darf auch gerne wieder über die einzelnen Funktionen diskutiert werden.

netzroot
01.03.13, 18:15
Ohne Beleidigend zu sein, aber diese ganzen "neuen" Funktionen sind m. E. nur unnötiger Ballast. Für die Browser-Säuberung habe ich z. B. CCleaner, Daten-Shredder gibts auch wie Sand am Meer, die Benutzeroberfläche ... dazu sag ich jetzt mal nichts (kann man die eigentlich wieder auf die von der 7er Version zurückstellen? Fand die bei weitem Übersichtlicher), einen Software-Updater ... naja, ich habe eine Abneigung zu Programmen, die andere Programm prüfen, ob diese aktuell sind. Was den Adblocker angeht, so ist das weniger eine Funktion; mehr ein Vorschlag. Ich weiß nicht, was sonst noch so am Code geändert hat, aber AVAST 8 ist kein sinnvolles Update in meinen Augen. Schade eigentlich.

TerraX
01.03.13, 19:57
Hallo,

so drastisch würde ich das mal nicht sagen...sei doch nicht so negativ.;)
Die Browsersäuberung entfernt auch Toolbars und man kann damit prüfen, ob die installierten Plugins eine schlechte Bewertung haben...so verkehrt finde ich das nicht.
Datenschredder gibts auch nur in der Premier...ist in der Free nicht relevant.
Wegen Softwareupdater...ich kenn so viele Nutzer die mit teilweise veralteter Software unterwegs sind...für die ist das nicht das verkehrteste, wenn sie darauf aufmerksam gemacht werden, das eine neue Version bereit steht.
Aber es steht dir ja frei was du installieren willst...benutzerdefinierte Installation wäre das Zauberwort.;)
Und was genau stört dich an der Benutzeroberfläche...ist gewöhnungsbedürftig, aber ich finde sie ist sehr gut gelungen.

netzroot
01.03.13, 22:31
(...) so drastisch würde ich das mal nicht sagen...sei doch nicht so negativ.;) (...) Bin ich nicht. Im Gegenteil. Man sollte zwischen sinnvollem und weniger sinnvollem unterscheiden, und dazu gehört eben auch ein Teil der neuen "Funktionen". Klar, ein Großteil hat entweder mangelndes Wissen oder einfach nicht den Kenntnisstand, den "IT-Menschen" haben. Für die mögen diverse Funktionen richtig toll vorkommen.
(...) Die Browsersäuberung entfernt auch Toolbars und man kann damit prüfen, ob die installierten Plugins eine schlechte Bewertung haben...so verkehrt finde ich das nicht.(...) Goldene Regel im Netz: Lade, wenn möglich, immer von der Originalseite (=Entwicklerseite) ein Programm herunter. Ähnlich lässt sich das auch m. E. nach auf Programme übertragen. Für was gibt es bswp. im Firefox bzw. Chrome den Addon-/Erweiterungsmanager? Viel einfacher, als das über irgendwelche Dritten erledigen zu lassen. Ja, ich weiß, für den Laien mag das anders aussehen.
(...) Wegen Softwareupdater...ich kenn so viele Nutzer die mit teilweise veralteter Software unterwegs sind...für die ist das nicht das verkehrteste, wenn sie darauf aufmerksam gemacht werden, das eine neue Version bereit steht. (...) Berechtigter Einwand.
(...) Aber es steht dir ja frei was du installieren willst...benutzerdefinierte Installation wäre das Zauberwort.;) (...) Zum Glück ;-)
(...) Und was genau stört dich an der Benutzeroberfläche...ist gewöhnungsbedürftig, aber ich finde sie ist sehr gut gelungen. Ich finde es sehr merkwürdig, dass es ein einziges Unternehmen schafft, mit einer kuriosen Design-Idee den unausgesprochenen Standard "Eckig" in einen "modernen" Status zu heben. Mal ehrlich, wer hätte sich vor Windows 8 denken können, dass diverse Developer Websites oder eben auch Programme eckig alla "ModernUI" gestalten? Es ist nichts innovatives. Avast passt sich an. Jeder nutzt eckige/abgerundete Kacheln ... warum? Das GUI von der Version sieben war echt nicht schlecht. Die Funktionseinstellungen gut verpackt, übersichtlich (vielleicht nicht unbedingt für die, die es einfach haben möchten) und kompakt. Jetzt ist alles ziemlich vereinfacht. Vielleicht bin ich auch nur noch an die (gute ;-)) alte Menüstruktur gewöhnt ... Ich will die neue Version nicht im allgemeinen schlecht reden, allerdings finde ich, dass Avast mit einfachen Methoden, die im Prinzip relativ überflüssig sind (man beachte: "relativ!"), eine neue Version zu releasen. Vielleicht denke ich da auch zu anders (arbeite im IT-Bereich und mich nervt überflüssige "Crapware" [vgl. Trialsoftware bei Laptops]). Wie auch immer. Für mich keine große Bereicherung, aber für andere mag das schon wieder ganz anders aussehen. Wie gesagt, meine persönliche Sichtweise auf dieses Update.

checkoff
01.03.13, 23:43
Zum Design: Hinter der Hauptansicht verbirgt sich ja weiterhin im Grunde die alte Menüstruktur. Und Trends wird es immer geben (muss ich jetzt Beispiele nennen?). Nun ist es halt Metro. Ich finde es schön. Endlich mal wieder simpel, und nicht so ein Cyber-Mega-Bunt-Rund-Schrott. Aber weißt ja mit Geschmack und so...Ruhe.

Ob die Funktionen jetzt sinnvoll sind oder nicht - für den einen ja, für den anderen nicht.
Fragen wir doch mal anders: Was hättest du dir denn gerne für die 8er gewünscht?

wiggerl
02.03.13, 00:14
Hallo,

also ich bin mit Avast 8 free sehr zufrieden. Der Umfang für ein kostenloses Programm ist bemerkenswert!

Vielen Dank an die Entwickler.

Gruß

wiggerl

TheBeatMaker
03.03.13, 19:31
Ich finde die Toolbar entferner gut gelungen..

Er hat mir gleich die Toolbars und den ganzen Müll gelöscht :)

Es wäre aber noch cooler wenn der Scanner auch die einzelnen Dateien von der Toolbar aufspürt und löschen würde :)

Merlin
03.03.13, 22:11
Hallo,

welche Dateien meinst du genau?

TheBeatMaker
09.03.13, 23:27
Die Daten, die noch als "Reste" in dem Windows Verzeichniss sich reinschleichen...

Merlin
10.03.13, 11:57
Hallo,

die Browser-Säuberung bietet im Moment ja auch nur ein Deaktivierung. Eine komplette Säuberung wäre natürlich auch wünschenswert, da stimme ich dir zu.

Suppenhuhn
13.03.13, 12:56
Hallo,

Ich nutze die Free Version und von deren Änderungen benötige ich keine. Browser aufräumen mach ich im Browser, Werbung blockt man seit ewig mit AdblockPlus. Den Updater finde ich eine gute Idee, aber nicht so wie er jetzt ist. Er zeigt mir ganze 4 Programme an (Opera, Flash, 7-Zip, VLC, kein Firefox, kein Thunderbird). Im Optimalfall könnte man Software adden, bspw. durch Angabe eines zu prüfenden Pfades (vgl. Ketarin), und der Updater würde einen nur informieren, dass etwas out of date ist.

Prinzipiell stören mich diese Funktionen aber nicht, man muss sie ja nicht installieren. ABER: Beim Update wird einem davon nichts gesagt! Mir wurde von avast mitgeteilt, dass es gerne aktualisiert werden möchte. Da klickt man dann naturgemäß auf update und plötzlich hat man eine neue Programmversion mit lauter neuen Funktionen, die man persönlich nicht haben will und gerne abgewählt hätte.

Grüße

TerraX
13.03.13, 17:19
Hallo,

dann fangen wir mal an.

1. Adblocker: http://forum.avadas.de/threads/5236-avast!-Ad-Blocker?p=45443&viewfull=1#post45443
2. Software Updater: http://forum.avadas.de/threads/5237-avast!-Software-Updater?p=45445&viewfull=1#post45445
Da die beiden Funktionen neu in avast! sind, werden sie auch stetig weiter entwickelt und optimiert.
3. Browsersäuberung ist eher gedacht, um Toolbars aufzuspüren und zu entfernen, siehe hier: http://forum.avadas.de/threads/5238-avast!-Browser-S%C3%A4uberung?p=45450&viewfull=1#post45450

Wegen dem Update...wenn du über die Version 7 ein Programmupdate durchgeführt hast, werden halt alle Komponenten installiert die vorher installiert waren, plus die neuen Funktionen.
Um solchen "Problemen" aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir/ich immer eine Neuinstallation von avast!, dann kannst du eine benutzerdefinierte Installation durchführen und alles abwählen was du nicht haben willst.

Ich persönlich installier mir erstmal immer alles...man muß es ja mal gesehen haben um mitreden zu können.;)

Suppenhuhn
13.03.13, 18:39
Hi TerraX,

Aus dem Link zum Adblocker: "Der Ad Blocker basiert auf der bekannten Browser Addon Software Adblock Plus und wurde speziell für avast! angepasst."
Was wurde denn angepasst bzw. gibt es einen Mehrwert zum "gewöhnlichen" AdBlockPlus?


Ich persönlich installier mir erstmal immer alles...man muß es ja mal gesehen haben um mitreden zu können.;)
Das hab ich ja jetzt beides getan :D

Nochmals, ich finde die Änderungen im Grunde nicht verkehrt, weil sie für manch Einen sicherlich von Vorteil sind. Ich persönlich brauche sie jedoch nicht, weil sie zum einen redundant (Adblock) und zum anderen noch nicht ausgegoren genug (Updater) sind. Und wenn man nicht zu faul zu einer frischen Installation ist ( ;) ), kann man sich ja auch rauspicken was man braucht.

Die Oberfläche finde ich übrigens gelungen, wegen mir hätte es aber auch bei der alten bleiben dürfen. Vom Handling unterscheiden sie sich ja nicht soo sehr.

Grüße

TerraX
14.03.13, 02:30
Hallo,

so genau kann ich dir das nicht sagen, da weiß Adama bestimmt mehr.
Ich vermute hier nicht die Funktion selber, sondern das es mit avast in einem Programm läuft...aber genau weiß ich das nicht.

Bei dem Rest sind wir ja fast einer Meinung.;)

seguranca
14.03.13, 17:16
... ABER: Beim Update wird einem davon nichts gesagt! Mir wurde von avast mitgeteilt, dass es gerne aktualisiert werden möchte. Da klickt man dann naturgemäß auf update und plötzlich hat man eine neue Programmversion mit lauter neuen Funktionen, die man persönlich nicht haben will und gerne abgewählt hätte.

Völlig richtig; Genau so ist es!

Das war auch schon beim Versionsprung von 6 nach 7 so. Da mußte ich auch erst mal alles Neue zeitaufwendig checken/erforschen und danach Avast komplett neu aufsetzen, damit ich nur das für mich nötige habe. Auch sind seit V7 Funktionen wie die Sandbox enthalten, die wenig erfahrene Computer-User (z.B. meine Eltern) komplett irritieren und verunsichern. Da hilft dann nur noch abschalten.

Vorschlag an die Entwickler: 2 Installtionsoptionen auch bei Updates/Upgrades(!) anbieten. Eine mit den nötigsten Standardkomponenten (also für User wie meine Eltern, die die Schutzsoftware möglichst gar nicht bemerken und schon gar nicht bedienen wollen und können) und eine benutzerdefinierte mit Auswahlmöglichkeit der ganzen neuen Funktionen, Gimmicks oder No-Gimmicks;-)

Ansonsten bleibe ich selbst erst mal bei der 7er. Wie bei Versionssprüngen üblich, gibt es m.E. am Anfang noch zu viele offene Baustellen. Da warte ich lieber, bis alle gravierenden bugs beseitigt sind.

Merlin
14.03.13, 20:58
Hallo,

bei einem Update ist das nicht so einfach, da die meisten Nutzer auch gar nicht erst alles erforschen, sondern alles mitinstallieren, ohne mit einer benutzerdefinierten Auswahl überfordert sein zu wollen. Eine Änderungsinstallation im Nachgang ist ja auch immer möglich, so dass man die Komponenten einfach entfernen kann, die man nicht kennt. Die wesentlichen Änderungen werden ja auch nach dem Neustart des Rechners direkt in einem Popup mit einer Übersicht angezeigt.

odeexy
16.03.13, 11:21
Ohne Beleidigend zu sein, aber diese ganzen "neuen" Funktionen sind m. E. nur unnötiger Ballast. Für die Browser-Säuberung habe ich z. B. CCleaner, Daten-Shredder gibts auch wie Sand am Meer, die Benutzeroberfläche ... dazu sag ich jetzt mal nichts (kann man die eigentlich wieder auf die von der 7er Version zurückstellen? Fand die bei weitem Übersichtlicher), einen Software-Updater ... naja, ich habe eine Abneigung zu Programmen, die andere Programm prüfen, ob diese aktuell sind. Was den Adblocker angeht, so ist das weniger eine Funktion; mehr ein Vorschlag. Ich weiß nicht, was sonst noch so am Code geändert hat, aber AVAST 8 ist kein sinnvolles Update in meinen Augen. Schade eigentlich.

Hallo,
schliesse mich an, echter unsinn und total performance schädigend.
Vor allen Dingen die version 8 blockt bei mir recht kräftig, so dass ich die 7 wieder drauf habe. Habe sogar überlegt die 5 oder 6
wieder zuinstall., die man auf http://www.oldapps.com/avast_antivirus.php noch bekommt.

checkoff
16.03.13, 13:07
Und wie macht sich die geschädigte Performance bemerkbar? Hast du mal einen vorher-nachher Vergleich angestellt? Bin schon sehr gespannt! Btw: Bei mir braucht Avast 8 z.B. NOCH WENIGER Ram als die 7er!

Übrigens: In der sog. "Systemsteuerung" gibt es einen Ordner namens "Programme". Da klickt man drauf, wählt Avast aus, und schon kann man beliebige Komponenten deinstallieren. Gelle?

odeexy
16.03.13, 21:23
Hallo,
der systemstart dauert bei Xp viel länger als vorher, bzw. bis das traysymbol von avast erscheint, dann beim öffnen von z. b. eigene dateien friert das notebook regelrecht ein, deak. ich den avast 8 schutz , so läuft alles glatt, habe auch, wie du erwähnst, unter software, den scriptschutz , softwareupdater entfernt, das problem, besteht weiter.
Jedoch nur auf XP Pro, seltsamerweise läuft die 8 auf win7 sehr gut, weshalb ich denke, das avast 8 eben eher für Win 7 , 8 programmiert wurde.

Merlin
16.03.13, 21:52
Hallo,

sind noch andere Sicherheitstools installiert? Es sollte eigentlich nichts einfrieren.

checkoff
18.03.13, 01:34
Mit XP gibts anscheinend öfter mal Probleme. Aber mal ehrlich: XP ist nicht mehr zeitgemäß. Weg damit! Wird auch bald nicht mehr mit Updates versorgt. Habe letztens auf nem uralt Laptop Windows 7 installiert. Funktioniert wunderbar. Braucht gefühlt kaum mehr Power als XP.

HDW38
18.03.13, 18:04
Mit XP gibts anscheinend öfter mal Probleme. Aber mal ehrlich: XP ist nicht mehr zeitgemäß. Weg damit! Wird auch bald nicht mehr mit Updates versorgt. Habe letztens auf nem uralt Laptop Windows 7 installiert. Funktioniert wunderbar. Braucht gefühlt kaum mehr Power als XP.

Hi!

Was Du über XP schreibst, kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Hab mit 'Windows 3.1' angefangen und für mich ist XP immer noch das beste und stabilste System ohne 'überflüssige Beigaben' wie Defender und Anderes. Außerdem braucht es viel weniger Ressourcen!
Und was heißt hier 'zeitgemäß'? Wahrscheinlich sind wir es auch nicht mehr. Wer kann sich denn schon jedes Jahr einen neuen PC leisten, nur weil es ein neues OS gibt oder viele immer das Neueste haben müssen?
Ich werde mich jedenfalls hüten, meinen Laptop mit W7 zu ärgern.
Warum soll man etwas entsorgen, was tadellos läuft?

Edit:
Außerdem kenne ich einige Leute, die heute noch mit 'W2k' oder gar mit 'Win98' unterwegs und in großer Sorge sind (diese Sorge teile ich!), dass 'avast!' auf älteren PCs bald (wegen der zunehmenden Größe) nicht mehr installierbar ist!!!

HDW

Merlin
18.03.13, 20:35
Hallo,

XP sollte auch noch unterstützt werden, solange es von Microsoft noch unterstützt wird. Bei Windows 98/2000 verhält es sich aber anders. Hier ist auch nicht die Unterstützung durch Drittanbieter das Problem, sondern die Unterstützung durch Microsoft. Das Betriebssystem wird nun schon seit geraumer Zeit nicht mehr unterstützt, d.h. Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen. Das System sollte man daher auch meiner Meinung nach nicht mehr einsetzen. Es gibt zwar diverse Verfechter von Win98/2000, die es als bestes Microsoft Betriebssystem aller Zeiten propagieren, es ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass es hoffnungslos veraltet und damit auch unsicher ist.