PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : avast! Antivirus und Windows Firewall Regeln



de3p
09.11.12, 03:22
Hallo,

ich bin heute gewechselt von Avira zu Avast und wurde ziemlich böse überrascht...

WARUM ist NIRGENDWO auch nur ein sterbenswörtchen davon erwähnt, dass Ihr Anti Viren Programm die Windows Firewall regeln komplett ausser kraft setzt und sich alles ungewollte munter mit dem Internet verbinden kann?

Das ist ein riesengroßes Sicherheitsleck, welches schnellstens behoben werden sollte. War echt ne schöne überraschung. Hatte bis dahin nur gutes über Avast gehört.

Nichtmal google hat wirklich viel sinnvolles ausgespuckt. Irgendwann habe ich erfahren, dass es am WebGuard liegt, und man den Haken bei "nur verkehr von bekannten browser-prozessen prüfen" setzen muss. Warum ist dies nicht standartmäßig aktiviert? Und, wer sagt mir jetzt, dass es nun sicher ist, dass meine Firewall Regeln auch wirklich wiedr ausnahmslos funktionieren, oder sich doch irgendwo ein Fehler eingeschlichten hat.

Was hat das Antivirenprogramm mit meiner Firewall zu tun? Schließlich habe ich nicht das komplettpacket mit Firewall installiert, sondern nur die Antiviren Software. Avira hatte auch keine Probleme damit...

Wie sicher ist es, dass das setzen dieses Hakens meine Firewall wieder voll funktionsfähig setzen lässt? Bin grad schon am überlegen, wieder zurück zu wechseln...

Grüße

Zycho
09.11.12, 03:33
Ähm, wenn Programmkomponenten installiert werden, für die Internetzugang benötigt wird, legt avast! nun mal Regeln an, das dürfte auch irgendwie logisch sein. Nicht umsonst hat man bei der Installation die Möglichkeit zu wählen, welche Module man installieren möchte. Und da die Windows-Firewall standardmäßig auf einem Windows-Rechner aktiviert ist, will avast! somit einen Störenfried schon einmal ausmerzen. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Computer nun vollständig angreifbar geworden ist, wäre ja quatsch.
Ich verstehe die Verwunderung ehrlich gesagt auch nicht, denn was bringen Webkomponenten, wenn denen der Zugang ins Netz verwehrt werden soll? Also geht avast! ran und macht sich an der Software-Firewall des Windows zu schaffen. Wo genau ist nun das Problem?

Merlin
09.11.12, 09:59
Hallo,

ich glaube es geht eher um dieses Verhalten: http://forum.avadas.de/threads/3994-avast!-Web-Schutz

Das ist aber auch vollkommen in Ordnung so und ist, wie man an dem verlinkten Artikel sieht, auch öffentlich beschrieben. Das Avira Free sich nicht so verhält ist auch klar, da Avira keinen Web-Schutz in der freien Version hat.

de3p
09.11.12, 12:58
Hi,

ja, Adamas, darum geht es wohl.

Es geht nur darum, dass es nicht ohne Grund möglich ist, gewisse Programme etc zu blocken. Viel zu viel wird heut zu tage "nach Hause telefoniert" wo es gar nicht nötig ist. Automatische Updates aufgespielt, die man nie haben wollte. Ich z.B. habe momentan einen Datenvolumen Tarif, da die Windows Firewall gestern "ausser Betrieb" war, hat mich das nun ca 400MB an Traffic gekostet durch automatische Updates. Unschön, wenn man nur 1.5GB zur verfügung hat.

Jetzt nochmal die Frage, wie sicher ist es, dass durch den haken bei "nur bekannte browser-prozesse prüfen" die Eingestellten Regeln meiner Windows Firewall wieder wirken? Sprich die Widows Firewall nicht mehr nutzlos ist.

Gruß

Merlin
09.11.12, 13:01
Hallo,

es ist in sofern sicher, dass avast! nur noch Prozesse von bekannten Web Browser prüft.

de3p
09.11.12, 13:30
Sorry, dass reicht nicht. Dein Statement könnte eben so bedeuten, dass dann alle anderen Prozesse freie Hand haben und weder von Avast NOCH von der Firewall überprüft werden.

Würde einfach gerne nen klares Wort dazu haben: Funktioniert die Windows Firewall wieder oder nicht? Nach ersten erkenntnissen, tut sie es. Allerdings hätte ich gerne 100%ige sicherheit. Nicht, dass sie Prozess X blockt, Prozess Y dafür zulässt...

Beispiel: Ich starte Ashampoo Burning und möchte nicht, dass irgendwelche Funktionen nen Austausch zwischen meinem Rechner und Ashampoo vornehmen, meine Daten sollen da bleiben, wo sie hingehören, auf meinem PC. Und auch wenn warscheinlich keine solche Funktion in dem Programm eingebaut ist, so blocke ich dies trotzdem gerne. Schlägt die Windows Firewall mit installierem avast an oder nicht?

Auf die Meldung "Windows Firewall ist an" kann man sich nicht verlassen, dass stand gestern auch dort, und dennoch kam ein riesen Update angeflattert...

Merlin
09.11.12, 13:40
Hallo,

bitte den Beitrag genau lesen. Welche Prozesse durch avast! geprüft werden, ist dort genannt.

de3p
09.11.12, 13:47
Ja, Browser, Firefox, Internet Explorer, Opera, Chrome usw usw usw.

Schon klar.

Mir gehts nur noch darum, was mit den anderen Prozessen ist, die von Avast nicht geprüft werden. Schlägt die Firewall dann an, oder nicht? Sagt ja auch keiner, dass die Prozesse die von Avast geprüft werden automatisch nicht mehr von der Firewall geprüft werden. Weiß ja nicht, wie Avast arbeitet, vielleicht schießt es die Firewall komplett ab und die Prozesse die von Avast nicht geprüft werden, werden auch von der Firewall nicht geprüft.

Also, bitte eine klare Antwort, du scheinst dich ja gut aus zu kennen mit Avast: Ist meine Firewall wieder für die restlichen Prozesse zuständig, oder nicht? Oder wird sie einfach lahmgelegt und Avast kümmert sich nun nur noch um die Browser, die anderen Prozesse allerdings haben freie Hand und die Firewall ist ausser Kraft gesetzt?

Zycho
09.11.12, 22:16
Warum sollten Prozesse, die von avast! per Webschutz nicht überprüft werden, auch nicht von der Firewall überwacht werden? Ich verstehe diese Logik dahinter nicht.

de3p
09.11.12, 22:34
Naja, ich könnte auch fragen: Warum werden Prozesse die vom Webschutz überprüft werden, nicht auch von der Firewall überwacht werden? Ich weiß, dass "doppelter schutz" nicht wirklich funktioniert. Ist nur rein theoretisch.

Kam mir halt echt komisch vor, dass die Firewall auf einmal ausser Funktion gesetzt wurde und hätte gern Sicherheit. Weiß ja nicht, was Avast so anstellt. Vielleicht unterdrückt es ja komplett die Windows Firewall. Ich weiß es nicht. Ich wusste auch nicht, dass der Webschutz die Firewall übergeht.

checkoff
10.11.12, 16:17
Ich senfe auch mal dazu:
Avast hat sich in die Firewall geschrieben und damit Zugang zum Internet verschafft, muss ja sein.
Avast scannt auf den genannten Ports den Traffic. Sonst macht es nichts. Dass es jetzt deine Regeln in der Firewall bezüglich anderer Programme geändert haben soll, kommt mir spanisch vor.

Zycho
10.11.12, 17:03
... vorallem soll avast! die Firewall abgeschossen haben. Noch spanischer!

Merlin
10.11.12, 17:11
Hallo,

avast! trägt nur die von sich selbst genannten Ports in der Firewall ein und ändert keine Regeln für andere Programme. Einzig die oben genannte Einstellung sorgt bei deaktiviertem Zustand dafür, dass die Programme durchkommen, weil deren Netzwerkverkehr an avast! abgefangen und dann an den Zielserver weitergeleitet wird. Damit ist für die Firewall avast! das sendende Programm, steht aber auch in dem Artikel, den ich hier verlinkt habe, beschrieben. Ansonsten weiss ich auch nicht, wie ich noch genauer auf deine Frage eingehen soll. Wenn die Einstellung aktiviert ist, prüft avast! nur den Verkehr von bekannten Browsern.

de3p
10.11.12, 17:16
Sorry, falls es missverständlich geschrieben wurde.

Avast hat nicht die Regeln geändert. Die Regeln haben einfach nur nicht mehr "gewirkt". Sie waren da, der Firewall Status war "Ein". Dennoch konnten gewisse Programme trotz dieser Regeln eine Verbindung aufbauen, obwohl die Firewall es ihnen verbietet. Dies passiert genau nach der Installation von Avast. Unter anderem kam ein Update rein, welches so hätte nicht passieren dürfen, da das Programm durch die Firewallregel keinen Internet Zugang bekommt. Dies hab ich so eingestellt, wie vorhin erwähnt, da ich momentan nur ein Datenvolumen habe und mir keine updates "leisten" kann. Und um komplett sicher zu gehen, habe ich nicht die Updatefunktion im Programm deaktiviert, sondern gleich komplett die exe geblockt. Dies wirkte über Monate (ich bin umgezogen und hab hier im momenta kein vernünftiges Internet, dass zieht sich schon ne weile hin), komischerweise bekamen programme nach der avast installation TROTZ Firewall regel internetzugang. Nachdem ich den haken bei "Nur bekannte Browser-Prozesse" gemacht habe, scheint die Firewall wieder zu greifen. Allerdings hätte ich gerne einfach ein deutliches Wort, worauf ich mich verlassen kann. Denn so was das sicherlich nicht gedacht.

Also, nach dem Häkchen sätzen funktioniert meine Firewall nun wieder vollständig? Ja oder nein?

Danke und gruß ;)

Merlin
10.11.12, 17:16
Hallo,

ja. Es werden dann nur noch bekannte Browserprozesse geprüft.

de3p
10.11.12, 17:19
Wenn die Einstellung aktiviert ist, prüft avast! nur den Verkehr von bekannten Browsern.

Sprich die alle anderen prozesse werden wieder ganz normal von der Firewall überprüft und die Regeln greifen somit wieder?

Wie gesagt, avast hatte keine regeln geändert, sie waren alle noch da wie eingestellt. Programme bekamen allerdings trotz dieser Regeln eine Verbindung. Nach deiner jetzigen erklärung versteh ich das nun, für die Firewall sah es also so aus, als baue avast die verbindung auf, nicht das eigentliche programm, da avast den prozess scannte. Ok, soweit verständlich.

Nach dem häkchen setzen scheint nun auch alles wieder wie gehabt zu funktionieren.

Danke für die ausführliche antwort.

Sprich die prozesse laufe wieder über die firewall (ausser browser)? Ok, damit kann ich leben. danke

Merlin
10.11.12, 18:12
Hallo,

ja. Meine Erklärung war aber auch hier aus meiner Sicht deutlich niedergeschrieben: http://forum.avadas.de/threads/3994-avast!-Web-Schutz