PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinweis Avast Mobile Apps - Meinungen und Erfahrungen



Merlin
10.12.11, 14:20
Hallo,

hier möchten wir euch die Gelegenheit geben, über die Avast Mobile Produkte allgemein zu diskutieren und Verbesserungsvorschläge zu äussern.

rodesire
13.12.11, 11:50
Hallo, als Theft Aware Benutzer habe ich mir das neue Tool gestern installiert und habe gleich folgende Wünsche:
1. Getrennte Passwörter von Anti Thef und Mobile Security
2. Wenn unter Mobile Security das Anti Theft gestartet wird, reicht es vollkommen aus auf den Market zu verweisen. Es macht kein Sinn die Security Software zu starten (habe ich hier im Forum schon mal gelesen und stimme vollkomen zu). Ist vor allem absolut Sinnbefreit, wenn ich nur ein Passwort für beide Anwendungen habe.
Mehr Wünsche habe ich erst einmal nicht...

boy
13.12.11, 13:20
Hallo,

ich hatte damals nur Theft Aware installiert und war froh, dass ein potenzieller Dieb überhaupt keine Ahnung hatte, dass das Programm installiert war. Nun bin ich aber ein bisschen sauer darüber, dass man über die mobile Security App quasi darauf hingewiesen wird, dass man AntiTheft installiert hat. Warum wird der Punkt Antitheft nicht einfach rausgelassen bzw. der Kunde sollte selber entscheiden können, ob das Verwalten der AntiTheft Lösung durch die App möglich ist oder nicht. Der Grund warum ich mir die TheftAware Lösung gekauft hatte, war genau dieser, dass keiner sehen konnte, dass ich so eine App installiert hatte. Jetzt aber schon.

Hoffe, dass man diesen Punkt aus der gesamten App unsichtbar schalten kann, weil sonst diese App in meinen Augen keinen Sinn macht.

Merlin
13.12.11, 15:20
Hallo,

ich habe es mal in die Liste mit aufgenommen. Sobald es dazu eine Rückmeldung von der Entwicklung gibt, sage ich euch Bescheid.

Merlin
14.12.11, 11:28
Hallo,

die Entwickler haben zu den drei oben genannten Punkten Stellung genommen. Ich habe die Antworten direkt im Eingangsthema nach dem jeweiligen Punkt kursiv vermerkt.

Wichtigster Punkt im Moment scheint ja der Anti-Theft Button in der avast! Mobile Security Oberfläche zu sein. Wie ich bereits vorher argumentiert hatte, lässt die Präsenz von avast! Mobile Security ohnehin auf ein installiertes Anti-Theft schliessen, daher macht es wenig Sinn den Punkt aus avast! Mobile Security zu entfernen. Das sehen die Entwickler auch so, zumindest im Moment. Eine Änderung in Zukunft, in welcher Art auch immer, wird auch nicht ausgeschlossen. Für ehemalige Theft-Aware Nutzer wird empfohlen, dass avast! Mobile Security NACH der Installation von Anti-Theft einfach deinstalliert wird.

boy
14.12.11, 20:22
Hallo, ja eigentlich wollte ich das avast programm behalten. Aber wenn es so ist, wird das Programm gelöscht! Schade eigentlich. Man hätte anti theft gar nicht erst in die security app einbauen sollen. Es würde mehr Sinn machen anti theft als eigenständige app zu vermarkten. trotzdem danke für die Info !

Merlin
14.12.11, 20:35
Hallo,

meinst du denn, dass Telefondiebe, die in der Lage wären, Anti-Theft zu entfernen (was schon etwas Wissen voraussetzt), nicht wissen, dass avast! Free Mobile Security Anti-Theft mit sich bringt? Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht, wo das Problem liegen soll. Anti-Theft ist ausserdem ein eigenständiges App. Du musst es nur aus avast! Free Mobile Security heraus installieren, danach kannst du Mobile Security entfernen und Anti-Theft weiter nutzen.

rodesire
15.12.11, 10:35
Hallo, das der Verweis auf das Anti Theft Tool vorhanden ist, ist ja ok. Doch das dieses Tool dann auch direkt gestartet wird wenn ich es installiert habe ist uncool. Denn das wirklich tolle an Theft Aware/Anti Theft ist ja das starten via Telefonnummer bzw. Pin.
Hinzu kommt noch, das es derzeit nicht möglich ist für jedes Produkt eine eigene PIN zu vergeben. Ändere ich die PIN in Mobile Security, wird diese auch bei Anti Theft verwendet.

Merlin
15.12.11, 10:38
Hallo,

der Sinn von avast! Mobile Security ist es dein System während des laufenden Betriebs zu schützen, dazu muss es halt starten. Deinstalliere doch einfach Mobile Security und nutze nur Anti-Theft.

rodesire
15.12.11, 13:04
Hallo,

dann bitte mal nachfragen, ob es nicht machbar ist, für jedes Produkt eine eigene PIN zu vergeben. Denn was nützen mir mehrere Türen, wenn alle das gleiche Schloß haben...

Danke

Merlin
15.12.11, 13:08
Hallo,

was meinst du genau?

Übrigens...bei mir bringen mehrere Türen mit dem gleichen Schloss schon etwas...ich habe keinen Durchzug :)

Merlin
19.12.11, 12:13
Hallo,

auch hier nochmal der Hinweis: avast! Mobile Security Homescreen Widget & Anti-Theft Weboberfläche (http://forum.avadas.de/threads/3721-avast!-Free-Mobile-Security-BETA-1-0-1123?p=34294&viewfull=1#post34294)

rodesire
19.12.11, 15:23
Hallo, ich meine folgendes damit....
Ich habe ein Passwort für Mobile Security vergeben. Dieses muss jedesmal eingegeben werden, wenn ich das Tool aufrufe. Das ist automatisch das gleiche Passwort wie bei Anti Theft. Egal, welches Passwort von beiden ich wie ändere..

Passwort nur in Mobile Securte geändert - wird automatisch das Passwort in Anti Theft geändert
Passwort nur in Anti Theft geändert - wird automatisch das Passwort in Mobile Security geändert

Zieht dieses Passwort bei beiden Tools.
Starte ruhig mal Anti Theft, vergib das Passwort 12345 und beende es. Starte dann Mobile Security und vergebe das Passwort 56789 und beende das Tool. Wenn Du jetzt die 12345 anrufen willst, wählt dein Telefon diese Nummer und nichts passiert. Erst wenn Du die 56789 anrufst, lässt sich Anti Theft starten.

Merlin
19.12.11, 19:16
Hallo,

jetzt weiss ich, was du meinst. Aber wieso stellt das ein Problem dar? Viele Benutzer wollten genau das, da sie nicht für beide Sicherheitsanwendungen des gleicher Herstellers zwei unterschiedliche Passwörter bereithalten müssen. Ein Sicherheitsrisiko sehe ich dabei eigentlich nicht.

rodesire
20.12.11, 11:50
Selbstverständlich stellt das ein Sicherheitsrisiko dar. Eine Frage an Dich... verwendest Du überall den gleichen Benutzer und das gleiche Passwort?
Wenn Du diese Frage mit Nein beantwortest, dann weißt Du was ich meine. Wenn nicht, hoffe ich für Dich, das niemals deine Daten gehackt werden. Denn dann wirst du erfahren was ich meine.
Diejenigen, welche das gleiche Passwort verwenden wollen, hält ja niemand davon ab dies zu tun. Sie sollten nur nicht gekoppelt sein.

Auggie
20.12.11, 12:37
Selbstverständlich stellt das ein Sicherheitsrisiko dar.
Grundsätzlich hast Du recht, ein allzu großes Risiko sehe ich da bisher aber nicht.
Um bei Deinem Bild zu bleiben: Was nützen verschiedene Schlösser, wenn jedes Schloß so einfach ist, das es sich innerhalb Sekunden öffnen lässt?
Ich nutze lieber ein Passwort, das genügend sicher ist, für viele Dienste, als zig relativ unsichere Passwörter.
Imho wird um die ganze Sache viel zu viel Wirbel gemacht.
Ich glaube, die Wahrscheinlichkeit, das mir "nur" Daten geklaut werden, ist sehr viel höher, als das mir gleich das ganze Smartphone geklaut wird.
Was, wenn Du den Diebstahl erst nach 2 Tagen bemerkst? In der Zeit hab ich längst das OS komplett platt gemacht......

Merlin
20.12.11, 13:07
Hallo,


Selbstverständlich stellt das ein Sicherheitsrisiko dar. Eine Frage an Dich... verwendest Du überall den gleichen Benutzer und das gleiche Passwort?

ja für ähnliche Dienste mache ich das.


Sie sollten nur nicht gekoppelt sein.

Warum? Bei den genannten Programmen handelt es sich um eine Lösung. Was spricht dagegen, das gleiche Passwort zu verwenden? Es wird dadurch nicht sicherer. Nenne mir doch mal einen technischen Grund, welcher dafür sprechen würde.

rodesire
20.12.11, 14:26
Grundsätzlich hast Du recht, ein allzu großes Risiko sehe ich da bisher aber nicht.
Um bei Deinem Bild zu bleiben: Was nützen verschiedene Schlösser, wenn jedes Schloß so einfach ist, das es sich innerhalb Sekunden öffnen lässt?
Ich nutze lieber ein Passwort, das genügend sicher ist, für viele Dienste, als zig relativ unsichere Passwörter.
Imho wird um die ganze Sache viel zu viel Wirbel gemacht.
Ich glaube, die Wahrscheinlichkeit, das mir "nur" Daten geklaut werden, ist sehr viel höher, als das mir gleich das ganze Smartphone geklaut wird.
Was, wenn Du den Diebstahl erst nach 2 Tagen bemerkst? In der Zeit hab ich längst das OS komplett platt gemacht......

Also, Dein Passwort kann kompliziert sein wie es will, wenn die Datenbank geknackt wird in der es steht, dann ist es bekannt...So einfach ist das, ich brauche nichts zu erraten. Das nur zur Info. Leider gibt es immer noch genügend Datenbanken im Internet in denen das Passwort unverschlüsselt enthalten ist.
Du hast Recht, es geht mir nur und einzig und allein NUR um meine Daten. Die Möglichkeit diese aus der Ferne zu löschen ist beruhigend. Sicher ist auch das keine Garantie. Mir ist auch bewusst das ein "Profi" zumindest an die Dateien kommt bevor ich etwas löschen kann. Zum Glück sind die meisten Finder eines Telefones dazu nicht in der Lage.

@Adama - ich werde vorerst euren Lösungsvorschlag annehmen und Mobile Security deinstallieren. Zumindest fühle ich mich dann sicherer.. Danke für eure Mühe

Merlin
20.12.11, 14:56
Hallo,

dann nutze für andere Dinge andere Passwörter. avast! Mobile Security besteht zwar aus zwei Komponenten, aber die Passwörter werden doch in der gleichen Art gespeichert. Wer also die eine Datenbank knackt, knackt auch die andere. Was bringen dir da zwei unterschiedliche Passwörter?

rodesire
20.12.11, 15:29
Ich nutze doch für andere Dinge andere Passwörter und würde gerne auch hier für zwei Tools auch zwei Passwörter nehmen. Aus deinem Text entnehme ich, das ihr die Passwörter nicht verschlüsselt ablegt. Denn eine Datenbank zu knacken und das Feld Passwort auszulesen ist das eine. Wenn dies in Klarschrift ist... wunderbar für den Hacker. Ist es ein Hashwert, so werden sich die meisten hier geschlagen geben.

Merlin
20.12.11, 17:42
Hallo,


Aus deinem Text entnehme ich, das ihr die Passwörter nicht verschlüsselt ablegt. Denn eine Datenbank zu knacken und das Feld Passwort auszulesen ist das eine. Wenn dies in Klarschrift ist... wunderbar für den Hacker. Ist es ein Hashwert, so werden sich die meisten hier geschlagen geben.

an welcher Stelle wurde das so dargestellt?

Auggie
20.12.11, 19:15
Sorry nodesire, aber Du schürst hier unnötige Paranoia.
Dein Passwort wird nicht sicherer, nur weil es in der Datenbank als hash abgelegt wird, dann müßtest Du schon das Passwort "salzen", und das Ganze einige Male durchlaufen lassen.....dann hast aber auch Du keine Chance mehr, irgendwie an das PW zu kommen, wenn Du es mal vergessen hast.
Bleib mal n bischen auf dem Teppich; wenn derartig Angst um Deine Daten hast, solltest Du am besten darauf verzichten, Dein Smartphone für etwas anderes als telefoniern zu nutzen.
Sensible Daten verschickst, per PGP verschlüsselt, über den PC und nutzt eine Anwendung wie TrueCrypt oder Bitlocker, mit Bitlocker kannst Du sogar die OS-Partition verschlüsseln. Hast Du aber Dein PW vergessen.....sind die Daten weg.
Und btw.: Wie die PWs abgelegt werden, davon ist bisher nie die Rede gewesen, außer in Deiner letzten Antwort.

Merlin
20.12.11, 20:04
Hallo,

eigentlich spielt es ja auch keine Rolle, wo und wie das Passwort jetzt genau abgelegt ist. Tatsache ist jedenfalls, dass es mit Sicherheit kein Risiko dabei gibt, wenn beide Anwendungen einer Firma ein gemeinsames Passwort haben. Wer Mobile Security hackt, wird das auch bei Anti-Theft schaffen und umgekehrt. Keines von beidem ist einfacher bzw. schwieriger als das andere. So kommt man zumindest dem Benutzer entgegen, für den es einfacher wird (und nur für den, nicht für potentielle Diebe). Wenn wir hier über zwei verschiedene Anwendungen für unterschiedliche Zwecke sprechen würden (bspw. Mail und Banking), könnte ich dir Sorge verstehen.

rodesire
21.12.11, 00:18
Hallo,


das die Passwörter nicht verschlüsselt sind habe ich von Adamas Aussage entnommen "Wer die Datenbank knackt" (vielleicht ein wenig provokativ von mir)...und ja, Passwörter sind sicherer wenn der Hashwert gespeichert wird. Mag ja sein das ich ein bischen sensibilisiert bin, da ich immer wieder mit Leuten zu tun habe, die dafür bezahlt werden Schwachstellen in IT Systemen zu finden. Es ist erstaunlich was mit wenigen Mitteln machbar ist. Wir bzw. ich bin hier vielleicht ein wenig zu sehr abgedriftet. Also zurück zum eigentlichen Thema. Meiner Meinung nach empfinde ich es als sicherer mit zwei getrennten Passwörtern für zwei Anwendungen zu arbeiten. Es wird ja niemand davon abgehalten hier die gleichen zu nutzen.
Und jetzt kommen wir dann wieder zu dem anderen Thema, das starten von Anti Theft aus Mobile Security heraus. Wenn dies nicht möglich wäre, wäre das mit den gleichen Passwörtern auch nicht so schlimm :-)
Vielleicht überdenkt ihr das Thema ja noch einmal, denn die Anti Theft Lösung ist wirklich super und auch die Mobile Security hat tolle Tools dabei.
Schönen Abend noch..


P.S. ja ich nutze PGP und verschlüssle meine Daten :-)

Merlin
21.12.11, 09:30
Hallo,

die Entwicklung hat schon Bereitschaft und auch Verständnis gezeigt für die aufgezeigte Problematik des Startens von Anti-Theft aus Mobile Security heraus. Wenn man die ganze Sache jedoch logisch hinterfragt, dann ist der Einwand durchaus berechtigt, dass

a) ein Dieb ohnehin weiss, dass avast! Mobile Security ein Anti-Theft Feature bietet und
b) das System nicht sicherer wird, wenn du für beide Komponenten getrennet Passwörter hast.

Der Einwand an sich ist ja nicht schlecht, nur macht es sicherheitstechnisch nicht viel aus.

lackschuh
29.12.11, 14:55
Hallo

Kann in Zukunft damit gerechnet werden, dass in die App zusätzlich Funktionen ähnlich wie LBE Privacy Guard integriert werden. D.h., sofern ich Root-Rechte habe, ich Applikationen erlauben kann, zB auf Kontakte zuzugreifen, SMS versenden, auf den Call-Log etc zuzugreifen bzw den Zugriff zu verweigern?

Merlin
29.12.11, 15:52
Hallo,

über etwas ähnliches denkt die Entwicklung bereits nach.

Auggie
31.12.11, 01:47
Greift die automatische Programmaktualisierung nur, wenn eine Sim-Karte eingelegt ist?
Denn dann wäre es wünschenswert, die Funktion auszuweiten auf Gratis-Wlan.
Hintergrund: Bei mir läuft Avast Mobile Security auf einem Xoom, das ich vorwiegend zuhause nutze. Da nutze ich natürlich den WLan-Zugang von meinem Router.

Ist geplant, die Webshield-Funktion auch auf andere Browser auszuweiten? Bisher greift die ja nur beim Standard-Browser.....der mir persönlich nicht so zusagt.

Merlin
31.12.11, 14:13
Hallo,


Greift die automatische Programmaktualisierung nur, wenn eine Sim-Karte eingelegt ist?
Denn dann wäre es wünschenswert, die Funktion auszuweiten auf Gratis-Wlan.
Hintergrund: Bei mir läuft Avast Mobile Security auf einem Xoom, das ich vorwiegend zuhause nutze. Da nutze ich natürlich den WLan-Zugang von meinem Router.

sie sollte eigentlich funktionieren, sobald du einen Zugang zum Internet hast. Die Aktualisierung wird ja über den Android Market ausgeführt.

Eigentlich sollten nur die SMS Befehle von Anti-Theft als einzige Einschränkung nicht verfügbar sein, da natürlich ohne SIM kein Netzwerk wie 3G zur Verfügung steht. Das wird aber im 1. Quartal 2012 durch die Einführung des Web Portals für avast! ausgeglichen, das mit der lokal installierten Version von Mobile Security/Anti-Theft in Verbindung steht. Dort kann dann auch das Smartphone kontrolliert werden.


Ist geplant, die Webshield-Funktion auch auf andere Browser auszuweiten? Bisher greift die ja nur beim Standard-Browser.....der mir persönlich nicht so zusagt.

Leider nicht. Das liegt an den Beschränkungen des Android Betriebssystems und der Architektur alternativer Browser auf Android.

Mylan
06.01.12, 22:56
Es gibt eine gewisse Inkonsistenz im Design was das Sperren oder Erlauben von Netzzugängen gibt.

Beim den Einstellungen zum automatischen Update muss man die Icons aktivieren, um den jeweiligen Zugang zu erlauben. Bei der Firewall führt die Aktivierung des Symbols dazu, dass der Verkehr geblockt wird. Beides hat seine Logik, bei der Firewall ist es aber nicht automatisch einsichtig, und diese Inkonsistenz führt zu besonderer Verwirrung. Bei der Firewall könnte man genauso annehmen, dass ein aktiviertes Symbol erlaubten Verkehr kennzeichnet.

Deshalb würde ich empfehlen, ihr schreibt ganz oben bei den Firewall-Einstellunge rein, dass die Aktiviereung eines Symbols die Blockierung von entsprechendem Internetverkehr bewirkt.

Doc
07.01.12, 13:32
Es gibt eine gewisse Inkonsistenz im Design was das Sperren oder Erlauben von Netzzugängen gibt.

Beim den Einstellungen zum automatischen Update muss man die Icons aktivieren, um den jeweiligen Zugang zu erlauben. Bei der Firewall führt die Aktivierung des Symbols dazu, dass der Verkehr geblockt wird. Beides hat seine Logik, bei der Firewall ist es aber nicht automatisch einsichtig, und diese Inkonsistenz führt zu besonderer Verwirrung. Bei der Firewall könnte man genauso annehmen, dass ein aktiviertes Symbol erlaubten Verkehr kennzeichnet.

Deshalb würde ich empfehlen, ihr schreibt ganz oben bei den Firewall-Einstellunge rein, dass die Aktiviereung eines Symbols die Blockierung von entsprechendem Internetverkehr bewirkt.

Da kann ich dir nur recht geben, das hat mich auch schon irritiert.

Gruß Doc

Doc
07.01.12, 14:54
Wie siehst es mit der Deinstallation von Mobile aus, ist etwas besonderes zu beachten?

Gruß Doc

Auggie
07.01.12, 16:14
Ich würd vorher den Cache löschen und, falls vorhanden, die benutzerdefinierten Daten, zumindest, wenn Du zu einer ähnlichen App wechseln willst.
Im allgemeinen ist die Deinstallationsroutine von Android sehr zuverlässig.

Doc
07.01.12, 18:01
Danke Auggie, möcht auch mal die App " LBE Privacy Guard " testen, bin unsicher ob es da nicht Konflikte geben könnte?

Kannst du mir dazu etwas sagen?

Gruß Doc

Auggie
07.01.12, 18:28
Da kann ich Dir bisher noch nicht weiterhelfen, jedenfalls nicht mit eigenen Erfahrungen, weil ich bisher noch keine Zeit gefunden habe, mein Tablet zu rooten.
Vielleicht lassen sich aus diesem Artikel Infos zu Deiner Frage ziehnen, auch wenn der Thread recht lang ist (da gehts speziell um LBE): http://www.android-hilfe.de/individualisierung/106874-lbe-privacy-guard.html
Da beide Apps sich in ihren Funktionen an einigen Punkten überschneiden, kann ich mir vorstellen, das es Probleme geben könnte.
Andererseits sind die Apps ja voneinander isoliert, so das es ebenso sein kann, das beide friedlich nebeneinander laufen.
Aber wie gesagt, persönliche Erfahrungen fehlen mir da noch.

Doc
07.01.12, 18:49
Aber wie gesagt, persönliche Erfahrungen fehlen mir da noch.

Da geht es dir wie mir, man liest sehr unterschiedliches zu " LBE Privacy Guard ", bei einigen klappt es offensichtlich super, andere haben so ihre Probleme, hängt wohl auch mit den unterschiedlichen Softwarekonfigurationen zusammen, wäre das nicht auch etwas zum einbauen in Avast Mobile, dass bei Zuteilung von Rechten für die App nachgefragt wird und das diese individuell einstellbar sind und nicht nur über die FW die App als solches geblockt wird?

Gruß Doc

Auggie
07.01.12, 19:58
....man liest sehr unterschiedliches zu " LBE Privacy Guard ", bei einigen klappt es offensichtlich super, andere haben so ihre Probleme, hängt wohl auch mit den unterschiedlichen Softwarekonfigurationen zusammen....
Das scheint ein generelles Android-Problem zu sein, kann ich auch nachvollziehen.....bei der Vielzahl unterschiedlichster Geräte und den dazugehörigen unterschiedlichen Android-Versionen.
Es dürfte aber mit Erscheinen von ICS (wobei leider nicht jeder Hersteller das Update auf ICS anbietet) für Entwickler etwas einfacher werden, Apps anzubieten, die auch laufen.
Ich stelle immer wieder fest, das Apps auf meinem Tablet nicht laufen oder gleich nach dem Start abstürzen.

wäre das nicht auch etwas zum einbauen in Avast Mobile, dass bei Zuteilung von Rechten für die App nachgefragt wird und das diese individuell einstellbar sind und nicht nur über die FW die App als solches geblockt wird?

Ich kann mir gut vorstellen, das das in zukünftigen Versionen auch enthalten sein wird.
Bei der rasanten Verbreitung von Android wird imho kein Hersteller darum herum kommen, wirkungsvolle Schutzmechanismen anzubieten, wenn man sich langfristig am Markt behaupten will.

Merlin
07.01.12, 21:10
Hallo,


wäre das nicht auch etwas zum einbauen in Avast Mobile, dass bei Zuteilung von Rechten für die App nachgefragt wird und das diese individuell einstellbar sind und nicht nur über die FW die App als solches geblockt wird?

man denkt zumindest darüber nach, wie ich ja schon im Eingangsbeitrag vermerkt ist. Der Bedarf bzw. die Nachfrage ist da und das Produkt ja auch erst am Anfang.

Auggie
11.01.12, 10:26
Ich würde mit wünschen, das das automatische Update nach der Installation standardmäßig aktiv ist.
Man vergißt leicht, das zu aktivieren, und wird dann penetrant auf veraltete Signaturen aufmerksam gemacht......wobei das auch ein wenig vom Desktop-Avast herrührt, da ist die Option ja standardmäßig aktiv, daran gewöhnt man sich schnell und vermutet das gleiche bei allen Produkten des Herstellers.

Doc
11.01.12, 12:38
Ich würde mit wünschen, das das automatische Update nach der Installation standardmäßig aktiv ist.
Man vergißt leicht, das zu aktivieren, und wird dann penetrant auf veraltete Signaturen aufmerksam gemacht......wobei das auch ein wenig vom Desktop-Avast herrührt, da ist die Option ja standardmäßig aktiv, daran gewöhnt man sich schnell und vermutet das gleiche bei allen Produkten des Herstellers.

Ja, das wäre wünschenswert, das Probleme kenne ich auch, wurde auch schon von veralteten Virensignaturen überrascht, jetzt habe ich Mobile auf " automatisches Update " eingestellt.

Gruß Doc

Auggie
11.01.12, 14:52
Ja, das wäre wünschenswert, das Probleme kenne ich auch, wurde auch schon von veralteten Virensignaturen überrascht, jetzt habe ich Mobile auf " automatisches Update " eingestellt.

Das Problem ist, das man dran denken muß, das einzustellen.
Mir ist das passiert, nachdem ein Rootversuch nicht funktionierte.....mein Xoom ist da recht zickig, mußte komplett alles neu flashen. Und wenn das Gerät nicht mehr bootet, bleibt ein mulmiges Gefühl, noch mal neu zu flashen (man atmet erst auf, wenn das Gerät wieder sauber gebootet hat).
Jetzt gewöhn ich mir an, diese Einstellung gleich als erstes zu machen.

Merlin
11.01.12, 19:08
Hallo,

die Probleme mit dem Signaturupdate sollen in der nächsten Version behoben werden.

Auggie
11.01.12, 21:09
So kennt man den Hersteller, immer nahe am User.

Merlin
11.01.12, 22:19
Hallo,

ich hatte das "Problem" hier auch vor einiger Zeit in die Liste der bekannten Probleme mit avast! Free Mobile Security aufgenommen: http://forum.avadas.de/threads/3729-Bekannte-Probleme

Es gibt zwar noch viele kleinere Probleme, die auch mit dem nächsten Update behoben werden sollen, die dort gelisteten sind allerdings auch gleichzeitig die, die am häufigsten auftreten. Das Updateverhalten wurde auch schon von vielen anderen Nutzern kritisiert, d.h. es ist bei AVAST auch bekannt :)

Auggie
18.01.12, 07:33
Ich finde die Aktualisierung etwas sehr umständlich, zumindest in meinem Falle (gerootetes Xoom):
Ich hab über den Market aktualisiert, aktualisiert wurde, aber nicht wie von mir angenommen, Mobile Security und AntiTheft, sondern nur Mobile Security. Die Statusleisten-Benachrichtigung spricht jedoch davon, Mobile Security müsse aktualisiert werden.
Nur aufgrund dieser Benachrichtigung hab ich im Programm selbst noch mal geschaut....da konnte ich dann AntiTheft aktualisieren.
Und an diesem Punkt würde ich mir ein einfacheres Handling wünschen, obwohl das auch mit meiner Installation zusammenhängen kann; gerootet und als Geräteadmin installiert und die Einstellungen ins ROM geschrieben.
Mein Wunsch daher, eine Aktualisierung, wie man es von der Desktop-Version gewohnt ist.

Auggie
23.01.12, 06:51
Die Einstellung der FW sollte vereinfacht werden, oder zumindest vernünftig dokumentiert werden.
Das es einen sogen. Black List Modus und einen sogen. White List Modus gibt, kriegt man häufig nur raus, wenn man zufällig auf den Button Markierte klickt.
Auch, das erst ein Klick auf die jeweiligen Symbole bei den einzelnen Apps wirklich etwas bewirkt (blocken oder zulassen, je nach gewähltem Modus), ist imho schlecht dokumentiert.

Merlin
23.01.12, 11:14
Hallo,

der Option zur Festlegung des Modus bei der Firewall ist auch erst in der letzten Version von avast! Mobile Security hinzugekommen, daher auch noch nicht vernünftig dokumentiert. Die Dokumentation muss ohnehin noch vervollständigt und auch lokalisiert werden.

Auggie
23.01.12, 18:23
der Option zur Festlegung des Modus bei der Firewall ist auch erst in der letzten Version von avast! Mobile Security hinzugekommen, daher auch noch nicht vernünftig dokumentiert.
Sorry, das wusste ich nicht, da ich erst mit Erscheinen der letzten Version mein Tablet gerootet hatte.
Aber wenn wir schon über Verbesserungsvorschläge diskutieren, sollte man die Dinge auch beim Namen nennen. Schließlich wollen wir ja helfen, die App zu etablieren.

KnoKo
30.01.12, 21:24
Ich würde es gut finden, wenn es eine weitere Option zum "Benachrichtigungsymbol" geben würde. Und zwar das es nur bei Aktivität in der Statusleiste eingeblendet wird, so wie es wenn man es ausgeschaltet hat trotzdem auch bei notwendigen Updates erscheint, könnte es auch bei Scans, Updatevorgängen u.ä. eingeblendet werden. Und wenn keine weitere Benutzerreaktion nötig ist, weil alles o.k. ist, blendet es sich nach ein paar sekunden wieder weg.
So hat man dann aber immer die Sicherheit, daß es auch gerade arbeitet. Ob z.B. neue Apps nach dem installieren auch wirklich gescannt werden usw.
Bei Lookout funktioniert es auch so und das hat mir ganz gut so gefallen und wäre wohl der beste Kompromis für viele die nicht dauerhaft das Symbol in der Statusleiste haben wollen und dem Sicherheitsaspekt.

Doc
30.01.12, 23:04
So hat man dann aber immer die Sicherheit, daß es auch gerade arbeitet. Ob z.B. neue Apps nach dem installieren auch wirklich gescannt werden usw.

Das geschieht meines wissens.

Gruß Doc

Auggie
31.01.12, 02:11
Das geschieht meines wissens.
Wird es auch....einfach mal auf das Status-Symbol klicken, während die Installation läuft
Und wem das nicht genügt, der kann ja immer noch manuell scannen.

KnoKo
31.01.12, 09:23
Das geschieht meines wissens.
Wenn ich das Statussymbol nicht aktiviert habe, gibt es nur bei veralteten Updatedefinitionen eine Meldung sonst nicht.

KnoKo
31.01.12, 09:50
Wird es auch....einfach mal auf das Status-Symbol klicken, während die Installation läuft
Wie soll ich auf das Status-Symbol klicken, wenn es deaktivert ist? Evtl. mein Anliegen nicht richtig verstanden?

Mein Verbesserungsvorschlag wäre eine weitere Option zum Status-Symbol (mit Statusmeldung), daß es immer NUR dann in der Statusleiste eingeblendet wird wenn avast gerade aktiv ist. Und sich danach (wenn nichts gefunden wurde) wieder automatisch ausblendet.

Auggie
31.01.12, 15:03
Evtl. mein Anliegen nicht richtig verstanden?
Doch, hab ich, ich hatte aber nicht auf einen Beitrag von Dir geantwortet, sondern auf den von Doc...vielleicht meine Antwort nicht richtig gelesen?

Mein Verbesserungsvorschlag wäre eine weitere Option zum Status-Symbol (mit Statusmeldung), daß es immer NUR dann in der Statusleiste eingeblendet wird wenn avast gerade aktiv ist. Und sich danach (wenn nichts gefunden wurde) wieder automatisch ausblendet.
Ich bin mir nicht sicher, aber imho bietet die Statusleiste von Android diese Funktionalität gar nicht. Android ist eben kein Win7, wo die Superbar eben diese Funktionalität bietet.
Ich weiß, das es eine App gibt, die die Benachrichtigungsfunktion aufbohrt, event. wäre das eine, wenn auch suboptimale, Lösung. Einfach mal die Tools-Sektion des Market nach Notifier Pro oder so ähnlich durchforsten.

KnoKo
31.01.12, 21:11
Doch, hab ich, ich hatte aber nicht auf einen Beitrag von Dir geantwortet, sondern auf den von Doc...vielleicht meine Antwort nicht richtig gelesen?
Deine Antwort führt die Fehlinterpretation meines Verbesserungsvorschlags von Doc fort und ist somit auch ein entsprechendes Statement dazu. Aber egal, belassen wir es bei einem Missverständnis.

Ich bin mir nicht sicher, aber imho bietet die Statusleiste von Android diese Funktionalität gar nicht.
...
Wie ich bereits schrieb bietet u.a. "Lookout Security" dies und andere auch Apps nutzen dies.

Vielleicht ist es so besser zu verstehen: Wenn man das Status-Symbol in den Einstellungen von avast deaktiviert und somit das orange avast-Symbol nicht dauerhaft angezeigt wird, sollten aber trotzdem alle Benachrichtigungen/Meldungen von avast in der Android-Statusleiste angezeigt werden. Bei mir gibt es aber nur noch eine Meldung in der Statusleiste wenn die Definitionen veraltet sind.

Merlin
01.02.12, 12:45
Hallo,

wenn das Notification Icon deaktiviert ist, wie sollen dann weitere Benachrichtigungen erfolgen?

Ausserdem würde ich das Notification Icon von avast! Mobile Security auch nicht abschalten, da so nicht garantiert werden kann, dass avast! dauerhaft aktiv bleibt.

KnoKo
01.02.12, 13:52
wenn das Notification Icon deaktiviert ist, wie sollen dann weitere Benachrichtigungen erfolgen?
Hallo, genau so wie die Benachrichtigung darüber, dass die Virendefinitionen zu alt sind. Diese erscheint bei mir nach ein paar Tagen auch dann wenn das Icon bzw. Symbol deaktiviert ist.
Abgesehen davon nutzen doch unzählige Apps (Mailapps, Socialapps usw.) die Statusbenachrichtigungen ohne dauerhaft ein Symbol bzw. Icon in der Statusleiste haben zu müssen.

Ausserdem würde ich das Notification Icon von avast! Mobile Security auch nicht abschalten, da so nicht garantiert werden kann, dass avast! dauerhaft aktiv bleibt.
Dann frage ich mich aber warum die Entwickler dann die Option nachträglich hinzugefügt haben, wenn dem wirklich so wäre. Auch hier wieder der Hinweis auf diverse Apps die problemlos dauerhaft im Hintergrund laufen ohne Symbol/Icon in der Statusleiste.

Zur Klarheit: Es sollte sich beim deaktivieren des Symbols in den Einstellungen von avast! nur die dauerhafte Anzeige des Symbols/Icons deaktivieren. Die Benachrichtigungen sollten aus Sicherheitsgründen komplett gleich bleiben.
Wie gesagt dürfte dies programmiertechnisch kein Problem sein, da es mit der Virendefinitionsmeldung auch geht und bei diversen anderen Apps auch so funktioniert.

Merlin
01.02.12, 18:49
Hallo,


Wie gesagt dürfte dies programmiertechnisch kein Problem sein, da es mit der Virendefinitionsmeldung auch geht und bei diversen anderen Apps auch so funktioniert.

andere Apps sind ja auch nicht für die Sicherheit deines Smartphones zuständig. Bei Android Betriebssystemen werden laufende Apps beendet, wenn der Speicher knapp wird. Dabei kommt es u.a. zu einer Priorisierung der Apps, die auch durch laufende Benachrichtigungssymbole beeinflusst wird. Daher ist es wichtig, dass das Symbol dauerhaft angezeigt wird (den Hinweis darauf findest du auch unterhalb der entsprechenden Einstellung in avast! Mobile Security. Es gibt zwar die Option das Benachrichtigungssymbol auszuschalten, das wird aber nicht empfohlen.

Die Benachrichtigung über veraltete Signaturen kommt einfach über ein laufendes avast! Mobile Security zustande, die erscheint aber auch nicht mehr, sobald Android das Programm beendet hat.

sven71cb
01.02.12, 21:52
Wie wäre es denn, wenn du die gesamte Statusleiste ausblenden würdest? Man schaut ja sowieso nicht ununterbrochen darauf und verpasst auch ab und an eine Anzeige. Warum also nicht komplett ausblenden und bei Bedarf wieder einblenden? Räumt auch den Homescreen etwas auf ;).

KnoKo
02.02.12, 17:46
Hallo nochmal,

... Bei Android Betriebssystemen werden laufende Apps beendet, wenn der Speicher knapp wird. Dabei kommt es u.a. zu einer Priorisierung der Apps,...
Schon klar das durch das setzen der startForeground-flag die Priorität erhöht wird. Allerdings ist durch die Bindung mehrerer Dienste und Prozesse die Priorität ohnehin schon erhöht. Und da es imo keinen Grund dafür gibt, dass es nicht eine kurze Unterbrechung geben darf (wie z.B. bei einem Musicplayer der im Hintergrund Musik abspielt), wäre es fast sinnvoller das sich zwei avast!-Dienste (z.B. der OnDemandScanner-Dienst und der WebShield-Dienst) gegenseitig überwachen und wenn einer von Android gekillt wird dieser dann von dem noch laufenden anderen Dienst wieder gestartet wird. Und wenn gescannt wird o.ä. läuft eine Aktivität die dann auch so lange eine höhere Priorität hat.


...
Die Benachrichtigung über veraltete Signaturen kommt einfach über ein laufendes avast! Mobile Security zustande, die erscheint aber auch nicht mehr, sobald Android das Programm beendet hat.
Aber das ist ja trotzdem keine Erklärung dafür warum dann nur noch die Signaturenmeldung erscheint, so lange es noch läuft, und nicht die anderen Benachrichtigungen auch noch. Wenn man z.B. wüsste das nach dem Installieren einer App normalerweise eine Benachrichtigung kommen müsste, dass die neue App von avast! gescannt wurde, diese dann aber nicht erscheint, wüsste man zumindest bescheid dass der avast!-scanner wohl von Andorid beendet wurde. Und man könnte dementsprechend noch manuell scannen.

Merlin
03.02.12, 09:24
Hallo,


Und da es imo keinen Grund dafür gibt, dass es nicht eine kurze Unterbrechung geben darf

da kann man unterschiedlicher Auffassung sein. Ich persönlich würde schon behaupten, dass es keine Unterbrechung geben sollte.


Aber das ist ja trotzdem keine Erklärung dafür warum dann nur noch die Signaturenmeldung erscheint, so lange es noch läuft, und nicht die anderen Benachrichtigungen auch noch.

Weil die anderen Benachrichtigungen eher unwichtig sind im Vergleich zu der Benachrichtigung des Stands der Signaturen. Die sind schon sehr wichtig im Vergleich zu anderen, denn sind die Signaturen out-of-date erhöht sich das Risiko, dass auf aktuelle Gefahren nicht reagiert werden kann.

Ich verstehe allerdings auch nicht, warum das Icon so ein Problem für viele Nutzer darstellt. Es nimmt nun wirklich nicht viel Platz weg. Bei meinem Galaxy Nexus sitzt es oben links in der Ecke und stört nicht großartig.

Auggie
03.02.12, 16:13
Ich verstehe allerdings auch nicht, warum das Icon so ein Problem für viele Nutzer darstellt. Es nimmt nun wirklich nicht viel Platz weg. Bei meinem Galaxy Nexus sitzt es oben links in der Ecke und stört nicht großartig.
Den Gedanken hatte ich schon immer.
Android ist eben doch kein abgespecktes "normales" Linux sondern ein auf die Gerätebasis Smartphone und Tablet angepasstes Linux......

KnoKo
03.02.12, 22:18
Hallo,
...da kann man unterschiedlicher Auffassung sein. Ich persönlich würde schon behaupten, dass es keine Unterbrechung geben sollte.
Und warum bitte? Beispiel?
Ein aktiver Prozess, Scan, Updatevorgang o.ä. wäre immer eine foreground-Aktivität und würde nicht vor ihrer Beendigung von Android unterbrochen. Die reine Bereitschaft des OnDemandScanner-Dienstes kann bei inaktivität ohne Risiko restartet werden.


...Weil die anderen Benachrichtigungen eher unwichtig sind im Vergleich zu der Benachrichtigung des Stands der Signaturen. Die sind schon sehr wichtig im Vergleich zu anderen, denn sind die Signaturen out-of-date erhöht sich das Risiko, dass auf aktuelle Gefahren nicht reagiert werden kann.
Unwichtig? Wenn schon die Option zum deaktivieren des Icons von den Entwicklern gegeben wird, sollte es in diesem Modus trotzdem so sicher wie moglich sein. Und das ist es nicht, wenn man nicht mal bemerken kann ob der Scanner überhaupt noch aktiv ist bei der Installation einer App. Und das ist ja wohl nicht unwichtig.


Ich verstehe allerdings auch nicht, warum das Icon so ein Problem für viele Nutzer darstellt. Es nimmt nun wirklich nicht viel Platz weg. Bei meinem Galaxy Nexus sitzt es oben links in der Ecke und stört nicht großartig.
Und ich verstehe nicht, warum ein Softwarehersteller bzw. dessen Vertreter sich so gegen die persönlichen (in diesem Fall optischen) Vorlieben vieler Nutzer (wie man in den Market-Kommentaren sehen kann) aussprechen kann.

Aber natürlich muss ich diese Ablehnung akzeptieren und erspare mir weitere postings diesbezüglich.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Auggie
03.02.12, 23:38
Und ich verstehe nicht, warum ein Softwarehersteller bzw. dessen Vertreter sich so gegen die persönlichen (in diesem Fall optischen) Vorlieben vieler Nutzer (wie man in den Market-Kommentaren sehen kann) aussprechen kann.
Hier ist nicht das Herstellerforum, sondern dieses Forum wird vom deutschen Distributor Procello kostenlos zur Verfügung gestellt. Die hier schreibenden User sind nicht beim Hersteller angestellt, sondern allenfalls bei Procello. Procello hat auf die Entwicklung nur mittelbar Einfluß, indem Vorschläge gesammelt werden können und an den Hersteller geleitet werden. Ob das dann so umgesetzt wird, liegt im Einfluß des Herstellers.

Merlin
04.02.12, 22:07
Hallo,


Ein aktiver Prozess, Scan, Updatevorgang o.ä. wäre immer eine foreground-Aktivität und würde nicht vor ihrer Beendigung von Android unterbrochen.

dazu müsste er aber auch aktiv sein und genau das ist es u.a. auch, was Android bewertet. Wenn Android denkt, dass ein Prozess nicht notwendig ist, wird er beendet. avast! verhält sich immer gleich, mit oder ohne das Icon, jedoch ist es in einigen Situationen besser, wenn das Icon vorhanden ist.


Die reine Bereitschaft des OnDemandScanner-Dienstes kann bei inaktivität ohne Risiko restartet werden.

Von wem?


Wenn schon die Option zum deaktivieren des Icons von den Entwicklern gegeben wird, sollte es in diesem Modus trotzdem so sicher wie moglich sein. Und das ist es nicht, wenn man nicht mal bemerken kann ob der Scanner überhaupt noch aktiv ist bei der Installation einer App. Und das ist ja wohl nicht unwichtig.

Dafür exitiert das Notification Icon ja. Du wirst ausdrücklich auf die Risiken des Abschaltens hingewiesen.


Und ich verstehe nicht, warum ein Softwarehersteller bzw. dessen Vertreter sich so gegen die persönlichen (in diesem Fall optischen) Vorlieben vieler Nutzer (wie man in den Market-Kommentaren sehen kann) aussprechen kann.

Du vergisst dabei, dass du nur einer von vielen bist, der eine persönliche Vorliebe hat, die vielleicht auch nicht von jedem geteilt wird. Bisher haben recht wenig Benutzer ein Problem mit dem Notification Icon und betreiben das Programm zufrieden in der Standardeinstellung. Das heisst nicht, dass das Verhalten des Icons oder des ganzen Programms in Zukunft nicht optimiert wird, aber man sollte auch mal bedenken, dass wir hier über ein Programm reden, welches seit erst einem Monat final erschienen ist und bei dem es sicher auch noch andere Baustellen gibt.

viktor
12.02.12, 22:06
ich weiß das es schon gepostet wurde aber ich frage nochmals nach.
gibt es schon auskunft ob darüber nachgedacht wurde die funktionen von LBE einzubauen.
dafür würde ich auch gerne zahlen.

lbe funkioniert bei mir unter ics nicht korrekt

Merlin
12.02.12, 23:40
Hallo,


ich weiß das es schon gepostet wurde aber ich frage nochmals nach.

ich habe bereits an anderer Stelle irgendwo erwähnt, dass darüber nachgedacht wird.

Elektrofreak
19.03.12, 12:05
Ich habe noch ein Feature-Request:

Da die meisten Handys eine oder zwei Kameras haben, fände ich es super, wenn ein gestohlenes Handy alle x Minuten ein Foto schießt und es per Email an eine vorher angegebene Mailadresse verschickt. Somit kann man ggf. auch bei der Polizei angaben zum Täter machen (neben der "neuen" Handynummer).
Eine weitere Idee wäre, eine Desktop-Anwendung zu haben, welche die vom Handy versendeten Informationen ebenfalls "empfängt" und sammelt.
Man könnte auch einen "Account" bei Avast anlegen und die entsprechenden Einstellungen per webinterface oder Desktop-Anwendung vornehmen.

Ich hoffe das sind nicht zu viele Wünsche, ich weiß natürlich dass das Einrichten eines Servers extra für diesen Zweck Geld kostet und die Umsetzung der Ideen viel Aufwand sind aber man kann ja mal fragen ;-)

Mit freundlichen Grüßen
Elektrofreak

Merlin
19.03.12, 12:36
Hallo,


Da die meisten Handys eine oder zwei Kameras haben, fände ich es super, wenn ein gestohlenes Handy alle x Minuten ein Foto schießt und es per Email an eine vorher angegebene Mailadresse verschickt.

ist bereits geplant: http://forum.avadas.de/threads/4135-Anti-Theft-eingeschaltet-trotzdem-App-sichtbar?p=37301&viewfull=1#post37301


Eine weitere Idee wäre, eine Desktop-Anwendung zu haben, welche die vom Handy versendeten Informationen ebenfalls "empfängt" und sammelt.
Man könnte auch einen "Account" bei Avast anlegen und die entsprechenden Einstellungen per webinterface oder Desktop-Anwendung vornehmen.

Kommt auch bald: http://forum.avadas.de/threads/3971-avast!-Konto-(avast!-Account)

Elektrofreak
19.03.12, 13:15
Das freut mich, ich weiß, wieso ich Avast vertraue ;-)

loogo
16.06.12, 19:05
hallo, also es ist ja bekannt das das web-shield von avast mobile security mit dem standard android-browser funktioniert. mein problem ist jetzt aber das ich den standart android-browser nicht verwende, da er 1. nicht aktualisiert wird und somit sicherheits-lueken nicht geschlossen werden und 2. er mir bestimmte funktionen nicht bietet/oder nicht gut funktionieren. ich verwende daher den dolphin browser. bei diesem funktioniert das wep-shield jedoch nicht. mein verbesserungs vorschlag waere daher das bestimmte, bekanntere browser fuer android, in zukunft unterstuetzt werden. ob das ueberhaubt moeglich ist weis ich nicht, faend ich aber super.

Merlin
16.06.12, 20:14
Hallo,

ist denn Dolphin eine bekanntere Variante? Vielleicht wäre ja auch Google Chrome eine Alternative. Dieser wird auch regelmäßig aktualisiert.

loogo
17.06.12, 12:28
ja dolphin ist, zusammen mit firefox und opera, eine der bekannteren varianten, fuer android. google chrome wuerde ich sehr gerne verwenden, aber er funktioniert meines wissens nach nur mit android 4.0 und auf das wird mein smartphone leider nicht aktualisiert.

Merlin
20.07.12, 00:16
Hallo,

Steuerung über das avast! Konto jetzt möglich: http://forum.avadas.de/threads/4629-avast!-Anti-Theft-2-0-2553-Beta

Auggie
24.07.12, 14:29
Verbesserungsvorschlag: On-The-Fly-Scan
Zwar werden neue Apps nach gescant, aber erst nach der Installation. Die App wird herunter geladen, widerstandslos installiert und erst danach gescant. Und dann dauert es noch mal ca. 2 Minuten, bis eine Benachrichtigung erscheint. In der Zeit hat gut gemachte Malware längst angefangen, Daten auszulesen und zu versenden.....und das soll ja die Security-Lösung verhindern.....
Wie gut (oder wie schlecht) Avast arbeitet, kann jeder selbst testen:
Antivirus-Testfile (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ANTIVIRUS.TESTFILE&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5BT lRJVklSVVMuVEVTVEZJTEUiXQ..) (Eicar-Testvirus als apk) sowie Anti-Spy-Testfile (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ANTISPY.TESTFILE&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5BT lRJU1BZLlRFU1RGSUxFIl0.)
Bei letztgenanntem File versagt Avast übrigens auf ganzer Linie, trotz aktivierter PUP-Erkennung.....das sollte dringendst verbessert werden.

Kleines Update: Das Anti-Spy-Testfile wird auch von keiner anderen kostenlosen Security-Lösung erkannt, von daher wäre eine Spyware-Erkennung durch Avast sogar noch ein Wettbewerbsvorteil.

Merlin
29.07.12, 00:43
Hallo,

das EICAR Testfile wird einwandfrei bei mir erkannt, da stimmt wohl etwas mit deinem avast! Mobile Security oder der Integration davon im Endgerät nicht.

lackschuh
01.10.12, 13:55
Hallo

Wie ja letzte Woche bekannt geworden ist, hat Android ja ein riesiges Steuercode-Problem. Wird avast! Mobile Security mit einem Schutz ähnlich wie zB G Data oder NoTelURL (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.voss.notelurl) ausgestattet werden? Je schneller desto besser, denn bis es offizielle Android Updates geben wird, wird es noch lange dauern...

Merlin
01.10.12, 21:08
Hallo,

im nächsten Update, welches diese Woche erscheinen soll, ist eine Option enthalten, die das Blockieren solcher USSD Codes enthält.

zakazak
16.03.13, 16:24
Hier ein Verbesserungsvorschlag für eine meiner Meinung nach kritische Sicherheitslücke:Sobald WiFi/Mobile Data deaktiviert wird ist Avast Anti Theft nutzlos. Es wäre also mehr als praktisch wenn Avast z.b. alle 15 Minuten versucht WiFi/Mobile Data zu aktivieren (falls deaktiviert) und dann am Avast-Server überprüft ob irgendwelche Befehle anstehen die durchgeführt werden sollen (z.b. dauer Mobile Data/WiFi/GPS ON). Dann aber auch nur so, dass NUR Avast Zugriff auf Datentransfer hat. Ein möglicher Grund dafür, dass der Datentransfer deaktiviert ist könnte z.b. sein um den Akku zu schonen. Da will ich nicht das Avast alle 15 Minuten den Datentransfer aktiviert und alle Apps auf aktualisierungen/push/etc zugreifen. Also evtl. mit der Avast Firewall alles blockieren während Avast versucht den Datentransfer zu aktivieren und auf anstehene Befehle überprüft.Noch besser (benötigt wohl ROOT): Bei deaktivierem WiFi/Mobile Data sollte Avast TROTZDEM noch WiFi/Mobile Data aktiviert haben. Also alles andere hat keinen Internet Zugriff, Avast allerdings schon.Ansonsten wäre Anti Theft eher nutzlos.. und das obwohl die ganze App eigtl. genial ist auf meinem Nexus 4 :/LG

Alucard
20.03.13, 21:30
Huhu, ich hoffe, dass ich es nicht überlesen habe: Wie wäre es, wenn man diese Software auch für Windows Phone anbieten würde?

Romtom
28.07.13, 14:56
Mir ist gerade aufgefallen, dass auf der Produktseite für avast! Free Mobile Security (http://www.avast.com/de-de/free-mobile-security#tab3) bei der Auflistung der SMS Befehle, bei SIRENE AUS der Text für Sirene ein steht. Nur 'ne Kleinigkeit, aber ich dachte ich sag's mal.

Merlin
28.07.13, 16:48
Hallo,

danke für die Meldung. Werde ich mal weitergeben.

Merlin
14.08.13, 12:33
Hallo,

der Übersetzungsfehler ist auf deinen Hinweis jetzt korrigiert worden.

fishb0t
16.08.13, 21:27
gibt es schon eine Ankündigung bzw Planung den webschutz auch auf Firefox auszudehnen?

Merlin
17.08.13, 11:02
Hallo,

eine Unterstützung des Web-Schutz für Firefox in avast! Mobile Security ist geplant.

LexC
02.11.13, 10:51
Hallo,

Gibt es schon ein festes Datum, wann avast!Mobile Premium Features über das Web bezogen werden kann?
Generell tätige ich Online Transaktionen mit PayPal oder Kreditkarte nur über meinen Desktop-PC und niemals über ein mobiles Andoidgerät.

LexC

HDW38
02.11.13, 14:50
Hallo!

Für all die, die auch die PCs anderer (z. T. älterer!) Leute betreuen, wünsche ich mir längere Testzeiten mit den Betas.

Man kann nicht alle 2 Wochen bei denen aufkreuzen, um 'avast!' auf den neuesten Stand zu bringen!!!

HDW38

LexC
01.12.13, 11:02
Hallo,

Gibt es schon ein festes Datum, wann avast!Mobile Premium Features über das Web bezogen werden kann?
Generell tätige ich Online Transaktionen mit PayPal oder Kreditkarte nur über meinen Desktop-PC und niemals über ein mobiles Andoidgerät.

LexC

Hallo,

Wer avast! Mobile Premium über das Web beziehen möchte hier der link: https://store.avast.com/store?Action=DisplayPage&Env=BASE&Locale=de_DE&SiteID=avast&ThemeID=32793100&id=QuickBuyCartPage

LexC

LexC
03.12.13, 05:50
Hallo,

Mir ist in den letzten Wochen aufgefallen, dass der avast! Mobile Security Server häufig nicht erreichbar ist. Alleine im letzten Monat (November 2013) war die Downtime an einem Wochenende über 18 Stunden!
An der Verfügbarkeit sollte avast! dringend arbeiten, denn was nützt es, wenn im Fall der Fälle (Diebstahl) stundenlang keinen Zugriff auf das Kontrollcenter möglich ist.



1622


LexC

Merlin
03.12.13, 15:28
Hallo,

in dem Fall kann man die SMS Befehle nutzen.

verlierer
14.12.13, 11:08
Anstatt App negativ zu bewerten, hab ich mich hier mal registriert, um anderen zu helfen..
Hatte also MobileSecurity&Antivirus wieder deinstalliert, weil mein altes CM9-Defy zuletzt immer langsamer wurde..
Dann hab ich mein AntiTheft schlicht vergessen, und nach 1,5 Monaten neue Sim dann das böse Erwachen.
Ja mein Fehler: Hatte meine gmail-adresse eingetragen die ich fast nie besuche und statt 0049176.. nur 0176.. bei AntiTheft eingetragen.
Ergebnis:

02.11.13 14:46:28 XAS +17656789189 US 2 0,6555 €
02.11.13 14:46:30 SMSA +420720001669 CZ 1 0,3277 €
02.11.13 14:47:53 XAS +17656789189 US 3 0,9832 €
03.11.13 10:34:26 SMSA +420720001669 CZ 1 0,3277 €


etz. etz. :'(

Ja mein Fehler. Aber ich erwarte von einem Security-Program das sich Rechte nimmt, kostenpflichtige Dienste in Anspruch zu nehmen, verantwortungsvoll damit umgeht.
Es macht doch offensichtlich keinen Sinn, ohne Rückmeldung 1,5 Monate lange täglich sms nach Amerika und Tschecheslovakei zu schicken. Und das App ist doch extra fernsteuerbar !

Wenn das App noch in der Lage ist, sms mit gps zu verschicken, so wäre es ja wohl auch in der Lage aus der Ferne einen Befehl zum Verschicken einer gps-sms zu erhalten.

Verbesserungsvorschläge:

Eingetragene Handynummern wenigstens auf 0049 prüfen, die "49" sollte man irgendwo in den lokalen Einstellungen von Android finden..
Nach x Tagen ohne ein Feedback vom Besitzer kostenpflichtige Dienste einstellen. Leute mit sms-flat können ja den voreinstellten Wert 365 stehen lassen.
Warnen, wenn dumme Auslands-Sms verschickt würden. Keine Ahnung, wieso das App unbedingt sms nach CZ schicken musste: 420720001669



das Roland
Wer nicht verliert.. der versagt.

Chris
06.01.14, 10:40
Das Virenlabor AV-Test im November 2013 28 Virenscanner für Android auf den Prüfstand geschickt.

Avast ist auf Platz 1!

http://www.chip.de/artikel/Android-Security-28-Apps-im-Test_66130623.html

Eric
18.02.14, 16:44
Hallo,
ich habe hier mal einen Vorschlag zum SMS- und Anruffilter.
Eigentlich kann man ja nur vorher bekannte Telefonnummern sperren oder man sperrt alles komplett so das man nur noch von den Leuten angerufen werden kann die im Telefonbuch stehen.

Hier mein Vorschlag:
Nur Telefonnummern anrufen können die ins Festnetz gehen. Sperren/Freigeben von bestimmten Ortsvorwahlen so das man nur von dieser Vorwahl angerufen bzw. von dort nicht angerufen werden kann.

Merlin
19.02.14, 22:19
Hallo,

bei dieser Option müsste avast! Mobile Security ja eine Liste von Festnetzvorwahlen pflegen und das in jedem Land. Das halte ich persönlich für einen zu großen Pflegeaufwand. Man sieht ja aktuell auch, dass das selbst bei der Erkennung von Banking Site im normalen avast! nur bedingt gut funktioniert. Zuverlässig könnte man das daher wohl eher nicht bereitstellen.

Eric
20.02.14, 15:38
Na ja, die Nummern müsste nicht von avast gepflegt werden. Ich als Anwender könnte doch selber die Vorwahlen bestimmen welche freigegeben ist, und welche nicht. Freigeben könnte man z.B. mit 0049 oder +49 das mich nur jemand aus Deutschland anrufen kann.

Im Moment kann ich ja auch eine Telefonnummer eingeben welche mich anrufen kann oder nicht. Nur das man hierbei die komplette Telefonnummer eingeben muss. Hier einfach eine Vorwahl z.B. 069 (Frankfurt / Main) eingeben und schon kann ich nur noch innerhalb Frankfurt anrufen oder von dort angerufen werden. So kann ich auch wieder den Kreis einschränken wer mich anrufen kann, nämlich in diesem Fall alle die in meiner Nähe wohnen dessen Telefonnummer nicht in meinem Adressbuch stehen.

Merlin
20.02.14, 18:06
Hallo,

das ist doch jetzt bereits schon möglich, siehe Handbuch Seite 9.

Supernova
26.02.14, 23:16
Ich bemerke gerade deutlich, dass auch in anderen Themen aneinander vorbeigesprochen wird. Habe dies gerade zum Thema Anruf/SMS Filter bemerkt. Man stellt eine Frage, die durch eine Gegenfrage beantwortet wird. Man macht einen Vorschlag, der negiert wird und man verweist auf updates, die die Ursache für irgendwas sein sollen, wo man vorher schon geschrieben hat, das es daran nicht gelegen hat. Es ist eben wie überall in der heutigen Zeit, man will Kunden gewinnen, aber diesen kein Service anbieten. Ist eben so, müssen wir uns mit abfinden.
Schönen Abend noch!

Merlin
09.04.14, 13:27
Hallo,

hier eine aktuelle Umfrage zu avast! Mobile Security: https://docs.google.com/forms/d/17VdKSjASW10f5UyIUIosQdi8G_2HrPoLCLSjsiHFazo/viewform

robbyugo
29.08.14, 17:13
avast! Mobile Security 3.0.7801 verfügbar
Neue Funktionen:
+ Widget crashing was fixed for certain Sony Ericsson devices.
+ New payment methods in some countries.
+ Some other minor bug fixes.

Aktualisiert am 29.08.2014 über Google Play Store

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.avast.android.mobilesecurity

Merlin
29.08.14, 19:03
Hallo,

danke für den Hinweis. Ich habe es mal in das passende Thema verschoben.

Siehe auch hier: http://forum.avadas.de/threads/6662-avast!-Mobile-Security-3-0-7801

TRK
22.09.14, 08:24
Guten Morgen.

Ich habe bereits Anfang des Jahres mal per Mail einen Vorschlag eingebracht, der aber bisher noch keine Beachtung finden konnte. Von daher möchte ich diesen nochmals hier als Diskussionsgrundlage äußern.

Ich vertrete hier den Gedanken, Avast Mobile Security in unserem Unternehmen einzusetzen (sämtliche Smartphones und Tablets). Hier ergibt sich aber für die Mitarbeiter das Problem, dass selbige ausschließlich während der regulären Arbeitszeiten von externen erreichbar sein sollen (Betriebsvereinbarung).

Avast Mobile Security bietet hier u.a. die SMS und Anruffilter Funktion, welche eine zeitliche Begrenzung bzw. Einschränkung bei eingehenden Anrufen inkludiert. Die Funktion an sich erfüllt Ihren Zweck problemlos.

Es stellen sich für mich jedoch zwei "Probleme" bzw. Fragen.

Beispiel:
1.) Ein MA aus der Abteilung Vertrieb verfügt über weit mehr als 600 externe Kontakte. Diese müssten momentan alle händisch "einzeln" zur Blockliste hinzugefügt werden. (So wäre zum einen sicher gestellt, dass er intern weiterhin erreichbar "wäre", aber extern zu den eingestellten Zeiten nicht)
Das Problem beim Einpflegen ist das umständliche Hinzufügen der Kontakte.
Hier wünsche ich mir eine Art Auswahlfeld hinter den Kontakten, welche man mittels "Häkchen" an- bzw. abwählen kann (ähnlich wie bei den Firewall Einstellungen, in denen man 3 Auswahlmöglichkeiten (WLAN / 3G / Roaming) hat).
So könnte man einmal das Adressbuch von A -Z abarbeiten und die entsprechenden Kontakte anwählen und abschließend in einem Schritt der Liste hinzufügen.

2.) Beim Wechsel auf ein anderes Gerät, müssten selbige Einstellungen (inkl. Kontaktliste), u.a. aber auch die Einstellungen für die Firewall, exportiert bzw. anschließend wieder importiert werden. Ist dies mit der Backup Lösung, welche über den App Store angeboten wird, möglich?

Über eine Rückinfo würde ich mich freuen und verbleibe mit freundlichen grüßen.

TRK

Merlin
22.09.14, 16:35
Hallo,

das was du suchst, ist ja eher eine Mobile-Device-Management Lösung. avast! Mobile Security bzw. Anti-Theft ist aber eher eine Lösung Sicherheitslösung für Endverbraucher bzw. kleine Unternehmen. Es kann gut sein, dass die Unternehmenslösungen avast! Small Business Administration Console oder Enterprise Administration Console irgendwann mal eine zentrale Verwaltung von Mobilgeräten neben den Desktop Versionen unterstützen werden, im Moment ist das jedoch meines Wissens nach nicht angedacht.

robbyugo
04.11.14, 22:16
Neue Funktionen
Die neueste Version von Mobile Security & Antivirus ist erschienen!
Wir haben die Benutzerschnittstelle komplett neu konzipiert und hoffen, dass sie Ihnen gefällt. Falls ja, geben Sie uns bitte fünf Sterne, oder senden Sie uns Ihr Feedback mit Verbesserungsvorschlägen.
Weitere Verbesserungen:
+ Verbesserte Stabilität durch verschiedene Fehlerbehebungen
+ Dateisystemschutz für bessere Sicherheit jetzt standardmäßig aktiviert

Quelle:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.avast.android.mobilesecurity

Merlin
05.11.14, 12:43
Hallo,

die Release Notes sind nicht aktuell. Siehe hier: http://forum.avadas.de/threads/6807-Avast-Mobile-Security-4-0-7870

robbyugo
18.11.14, 18:15
Avast Mobile Security & Antivirus 4.0.7871 erschienen
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.avast.android.mobilesecurity

Merlin
18.11.14, 18:56
Hallo,

Link zu den Release Notes: http://forum.avadas.de/threads/6845-Avast-Mobile-Security-4-0-7871

Merlin
08.10.15, 14:53
Hallo,

Avast Mobile Backup wird nicht mehr weiterentwickelt und wurde daher aus dem Google Play Store entfernt: http://forum.avadas.de/threads/6749-Avast-Mobile-Backup-1-0-7754?p=62017&viewfull=1#post62017

Steven Winderlich
11.10.15, 14:15
Kleine Ankündigung:

Es kommt sehr bald eine Beta-Version von Avast Mobile Security 5 welche von Grund auf neu entwickelt wurde :)

Falls die automatischen Updates aktiv sind wird diese über Google Play automatisch installiert.

https://play.google.com/apps/testing/com.avast.android.mobilesecurity

Robert88
11.10.15, 15:50
Ich hoffe doch, dass ich vor der Installation der "beta" noch gefragt werde. Auf Stevens Screenshot siehts ja wohl so aus. Ich möchte nämlich kein beta-Tester wider Willen werden und auch nicht die die automatischen Updates auf meinem Handy deaktivieren müssen.

Merlin
13.10.15, 13:12
Hallo,

Avast hat noch nie Beta Versionen über stabile Versionen installiert. Das ist nur der Fall, wenn man bereits vorher eine Avast Beta Version installiert hatte (Windows) oder an der Tester Community teilnimmt (Android).

LexC
14.11.15, 04:04
Hallo,

nächste Woche läuft die Lizenz meiner Avast Mobile Premium Suite ab, die ich jedes Jahr für knapp 15 € erneuert habe.
Jetzt verlangt Avast knapp 20 € für eine Lizenzverlängerung für ein Jahr.
Das ist eine Preisanpassung von 33% und wie ich finde eine Unverschämtheit.

Ich bin seit über 25 Jahre im Bereich Marketing und Product Placement von technischen Investitionsgüter, auch Software, tätig.
Wenn ich auch nur eines unserer Produkte plötzlich um + 33 % anpassen würde, würden unsere Kunden zum Mittbewerb wechseln.

Womit rechtfertigt Avast eine solch drastische Preiserhöhung ?
Jetzt bitte keine Sprüche wie "Das Programm wird ja immer besser und umfangreicher, Produktpflege, usw...", das ist ja wohl eine Selbstverständlichkeit, wenn man am Markt bestehen möchte.

Wenn der Preis nicht deutlich günstiger wird, bin ich Ende nächster Woche raus.


Edit: Ich habe eine alte Avast-Mail vom 15.11.2014 rausgekramt, wo Avast die automatische Lizenzverlängerung gestoppt hat.

2119

Wenn man auf den blauen Button [Jetzt erneuern] klickt, erhält man die Lizenzverlängerung für ein weiteres Jahr zum den alten Preis von 14,99 €.

Viele Grüße
LexC

Merlin
18.11.15, 12:55
Hallo,

dann ist das Problem ja gelöst :)

ontaro
30.01.16, 16:55
Ich kann nur sagen was für ein Hirni hat sich denn diese neu Version mit dieser Kindergarten Optik ausgedacht der gehört ja umgehend entlassen https://forum.avast.com/Smileys/default/rolleyes.gif, nachdem ich Avast etliche Zeit auf meinem Tablet genutzt habe ist das jetzt der Grund auch da endgültig Avast zu deinstallieren und es durch die Bitdefender Antivirus-Free App zu ersetzen wie auch schon auf all unseren anderen Smartphones hier in der Familie, es ist klein und schlank mehr braucht man nicht.

Merlin
30.01.16, 19:49
Hallo,

ich habe dein Thema mit der Meinung zu Avast Mobile Security 5 mal mit dem Erfahrungen Thema zu Avast Mobile Security zusammengeführt, da es keine konkrete Frage enthält.

Ich muss dir teilweise recht geben. Ich persönlich empfinde die Veränderung der Benutzeroberfläche und die neue Optik auch nicht als besonders gelungen. Man hätte es auch mit kleineren Änderungen "aufhübschen" können. Das wird derzeit auch von vielen Nutzern kritisiert, so dass die Entwicklung mittlerweile sogar schon erwähnt, dass das Design ja auch jederzeit wieder geändert werden könnte. Ich vermute mal, dass sich da in den nächsten Monaten noch einiges tun wird.

Allerdings würde ich dich bitten, Beleidigungen wie "Hirni" aus der Diskussion wegzulassen. Es ist ja nicht so, dass nur ein Programmierer alleine entschieden hätte. Vielmehr ist es meist so, dass Programmierer auch nur Vorgaben umsetzen und am Design nicht nur eine Person beteiligt ist, sondern mehrere Personen ihren Senf dazu geben und dabei kommen manchmal auch nicht nur die besten Ideen bei rum. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie man jetzt mit der doch überwiegend negativen Kritik umgeht.

Was die eigentliche Funktion angeht, empfinde ich die Änderungen als nicht so tragisch. Die Benutzeroberfläche nutze ich kaum. Wichtig für mich ist, dass die App bei der Neuinstallation oder beim Update von Apps diese auf schädliche Inhalte prüft. Die Web-Prüfung ist mit Sicherheit auch nicht unbedingt schlecht, ich persönlich nutze sie aber wie auch unter Avast für Windows nicht. Über die WLAN Prüfung kann ich leider auch nicht urteilen. Ich minimiere das Risiko meist dadurch, dass ich unterwegs keine WLAN Netzwerke nutze (mit Ausnahme von Hotels vielleicht). Daher habe ich auch mit der Oberfläche recht wenig zu tun.

Es war allerdings definitiv etwas unbedacht, Avast Mobile Security 5 zu veröffentlichen ohne gleichzeitig die SMS Fernsteuerung und deren Protokollierung für Anti-Theft auf anderem Wege zur Verfügung zu stellen.

Robert88
30.01.16, 21:32
Wichtig für mich ist, dass die App bei der Neuinstallation oder beim Update von Apps diese auf schädliche Inhalte prüft.

Genau das macht die App nicht mehr, leider.


Die Web-Prüfung ist mit Sicherheit auch nicht unbedingt schlecht, ich persönlich nutze sie aber wie auch unter Avast für Windows nicht.

Was meinst Du mit Web-Prüfung? Die Gesamtprüfung, (des ganzen Geräts) ?

ontaro
31.01.16, 10:38
Danke Adama für deine doch ehrliche Antwort zu diesem in meinen Augen unnötigen Update, da ich zum Glück vor dem Update mir die alte Version als APK-Datei gesichert habe, habe ich diese vorerst wieder installiert und werde sie erstmal nutzen bis sich vielleicht bei der neuen 5er Version wieder was in diese Richtung tut.

Gruß ontaro

Siplace
31.01.16, 14:53
Servus.

Finde das 5er Avast Mobile auch (sehr) wenig gelungen! Allein schon das "Kinder" UI und das fehlende, feste Icon in Statusleiste sorgten bei mir für Kopfschütteln! Als ich mich bei Einrichtung der App Sperre auch noch mit meinem Googlekonto verbinden sollte habe ich das ganze dann deinstalliert! Zum Glück habe ich vor dem Update die 4er .apk gesichert, somit läuft nun wieder das 4er Avast Mobile! Ich hoffe das das 5er erheblich Überarbeitet wird!
Wie lange wird es für das 4er noch Virendef. Updates geben?

Merlin
31.01.16, 15:19
Hallo,


Genau das macht die App nicht mehr, leider.

Hast du die Option "App Install Shield" in den Einstellungen aktiviert?


Was meinst Du mit Web-Prüfung? Die Gesamtprüfung, (des ganzen Geräts) ?

Sie prüft einfach die Web-Zugriffe über die gängigen Browser-Apps.


da ich zum Glück vor dem Update mir die alte Version als APK-Datei gesichert habe

Die letzte Version von Avast Mobile Security 4 steht hier zur Verfügung: http://forum.avadas.de/threads/7420-Avast-Mobile-Security-5-Informationen-%C3%BCber-die-%C3%84nderungen


das fehlende, feste Icon in Statusleiste sorgten bei mir für Kopfschütteln

Das fehlende Icon in der Statusleiste halte ich aus folgendem Grund nicht für so dramatisch: http://forum.avadas.de/threads/7389-Kein-Icon-mehr-f%C3%BCr-Avast-Mobile-Security-5-0-9?p=63046&viewfull=1#post63046


Wie lange wird es für das 4er noch Virendef. Updates geben?

Da Avast Mobile Security 4 meines Wissens nach die gleichen Definitionen verwendet wie AMS 5, dürfte AMS4 noch etwas länger versorgt werden. Allerdings kann es sein, dass sich in AMS5 oder zukünftigen Versionen irgendwann mal etwas ändert und AMS4 dann nicht mehr kompatibel ist. Ich gehe aber mal davon aus, dass es über das nächste halbe Jahr hinweg noch funktionieren dürfte.

Robert88
31.01.16, 15:36
Hallo,
Hast du die Option "App Install Shield" in den Einstellungen aktiviert?

Ja. Da hab ich auch erst dran gedacht.



Sie prüft einfach die Web-Zugriffe über die gängigen Browser-Apps.

Danke für die Info.

Siplace
31.01.16, 22:24
Das fehlende Icon in der Statusleiste halte ich aus folgendem Grund nicht für so dramatisch: http://forum.avadas.de/threads/7389-Kein-Icon-mehr-f%C3%BCr-Avast-Mobile-Security-5-0-9?p=63046&viewfull=1#post63046

Die App benötigt für mich Aufmerksamkeit, genau wie das Avast Sysmbol in der Taskleiste am PC....ist dieses nicht vorhanden läuft u.u. die Anwendung nicht.
Vielleicht bin ich da aber auch etwas altmodisch :)

Dr.Verdi
01.02.16, 13:41
Habs jetzt bei mir auch mal deinstalliert, weil es für mein zugegebenerweise schwaches Gerät einfach zu viele Ressourcen braucht.
Hatte auch noch nie einen Virenalarm.

Merlin
01.02.16, 17:06
Hallo,


Ja. Da hab ich auch erst dran gedacht.

nach Rücksprache mit der Entwicklung ist mit jetzt mitgeteilt worden, dass es sich dabei nicht um einen Fehler handelt. Die Prüfung der Apps findet sowohl bei der Neuinstallation als auch beim Update statt. Es wird jetzt im Gegensatz zu früher aber keine Meldung mehr ausgegeben, wenn die App sauber ist, sondern nur noch dann, wenn die App schädlich ist. Die Prüfung unter der Haube ist übrigens noch die gleiche wie in Avast Mobile Security 4. Hier gab es in Avast Mobile Security 5 keine Änderungen. Die Meldung wird aber in den nächsten Wochen wieder eingeführt.


Die App benötigt für mich Aufmerksamkeit, genau wie das Avast Sysmbol in der Taskleiste am PC....ist dieses nicht vorhanden läuft u.u. die Anwendung nicht.
Vielleicht bin ich da aber auch etwas altmodisch :)

Das Symbol ist ja noch da, nur eben nicht mehr als separates Symbol in der Statusleiste, sondern als permanente Benachrichtigung. Es haben sich in der Vergangenheit sehr viele Nutzer darüber beschwert, dass Avast in der Statusleiste permanent durch ein Symbol vertreten ist und Google sieht das auch nicht so vor. Von daher wurde es geändert.

Mir ist weiterhin mitgeteilt worden, dass die Aktivitätsanzeige "sehr bald" wieder hinzugefügt wird.

Bei der Firewall hingegen werden im Moment noch die Möglichkeiten ausgelotet, die man unter Android (6) hat. Hier ist im Moment nicht mit einer baldigen Rückkehr dieser Funktion zu rechnen. Es hat sich in der Vergangenheit auch gezeigt, dass die Firewall aufgrund ihrer Anforderungen (gerootet) nur von unter 1% der Avast Mobile Security Nutzer eingesetzt wurde. Daher auch die Entscheidung, sie erstmal wegzulassen. Ebenso sieht es mit der Funktion aus, die den Netzwerkverkehr gemessen hat.

Siplace
01.02.16, 22:29
Das Symbol ist ja noch da, nur eben nicht mehr als separates Symbol in der Statusleiste, sondern als permanente Benachrichtigung. Es haben sich in der Vergangenheit sehr viele Nutzer darüber beschwert, dass Avast in der Statusleiste permanent durch ein Symbol vertreten ist und Google sieht das auch nicht so vor. Von daher wurde es geändert.

Das Symbol konnte doch in den Einstellungen abgewählt werden! Ich möcht darauf, auch in Zukunft, nur ungern verzichten!

Merlin
02.02.16, 10:35
Hallo,

das Problem ist, dass Avast ohne Symbol eine niedrigere Priorität besitzt und bei Speichermangel von Android eher geschlossen wird als Apps, die ein Symbol in der Statusleiste haben. Jetzt gilt das gleiche für die permanente Benachrichtigung.

Dr.Verdi
03.02.16, 08:15
Das Problem ist im Grunde Android. Es ist eben doch nicht alles so toll, nur weil es oft verkauft wird. :D

Merlin
05.02.16, 10:15
Hallo,

kleines Update noch hierzu: Die Benachrichtigungen über die Prüfung von sauberen Apps soll spätestens im Februar / März 2016 wieder mit einem Update von Avast Mobile Security zurückkommen.

ontaro
07.02.16, 17:33
Danke für die Rückmeldung Adama, und kommt auch wieder ein Seriöses GUI-Design wie bei der 4er Version vorher damit zurück und auch ein Widget sowie die Logs die man einsehen kann.??

krokodil
08.02.16, 09:42
Was mir bei neuen Version nicht gefällt ist, dass man beim Startbilschirm von Avast nur nach links und rechts drehen kann und dann ist Ende. Warum baut ihr nicht ein Drehbildschirm wo nach dem Ende wieder der Anfang kommt?

Merlin
09.02.16, 11:38
Hallo,


kommt auch wieder ein Seriöses GUI-Design wie bei der 4er Version vorher damit zurück und auch ein Widget sowie die Logs die man einsehen kann.??

das Aktivitätsprotokoll kommt wieder zurück und auch an der Benutzeroberfläche wird es noch Änderungen geben.


Warum baut ihr nicht ein Drehbildschirm wo nach dem Ende wieder der Anfang kommt?

Guter Vorschlag, gebe ich mal so weiter.

Merlin
12.02.16, 09:46
Hallo,

die Benachrichtigung über die geprüften Apps sollte mit der Version 5.0.16 jetzt wieder da sein: http://forum.avadas.de/threads/7448-Avast-Mobile-Security-5-0-16

Robert88
24.04.16, 01:54
Hallo,
..nach Rücksprache mit der Entwicklung ist mit jetzt mitgeteilt worden, dass es sich dabei nicht um einen Fehler handelt. Die Prüfung der Apps findet sowohl bei der Neuinstallation als auch beim Update statt. Es wird jetzt im Gegensatz zu früher aber keine Meldung mehr ausgegeben, wenn die App sauber ist, sondern nur noch dann, wenn die App schädlich ist. Die Meldung wird aber in den nächsten Wochen wieder eingeführt.

Hallo, gibt es dazu was neues?

Merlin
25.04.16, 10:36
Hallo,


Hallo, gibt es dazu was neues?

nein zur Benachrichtigung bei der Prüfung von sauberen Apps gibt es noch keine Neuigkeiten.

Merlin
17.05.16, 10:05
Hallo,

das Aktivitätsprotokoll, die Firewall und die Prüfung von *.apk Dateien vor der Installation sind seit AMS 5.2.0 wieder zurück: http://forum.avadas.de/threads/7567-Avast-Mobile-Security-5-2-0

Merlin
27.01.18, 17:32
Hallo,

Avast hat eine neue App zur Verwaltung von Bildern veröffentlicht: https://forum.avadas.de/threads/8223-Avast-Galerie-3-8-0

Microstoff
29.01.19, 16:15
Weniger schön,was man über das Produkt Avast SecureLine VPN liest:

Avast SecureLine VPN 14 Tracker in einer App



Die Android-App von Avast SecureLine VPN (v. 5.4.10305) beinhaltet 14 Tracker (https://reports.exodus-privacy.eu.org/en/reports/56940/) – in Worten »vierzehn«:


AppsFlyer
Facebook Ads
Facebook Analytics
Facebook Login
Facebook Places
Facebook Share
Google Ads
Google Analytics
Google CrashLytics
Google DoubleClick
Google Firebase Analytics
Inmobi
Moat
Twitter MoPub

App-Start: Unmittelbar nach dem Start (keine Interaktion des Nutzers)
[1] Unmittelbar nach dem Start der App kontaktiert die App Facebook. Unter anderem werden folgende Informationen übermittelt [graph.facebook.com]:


Google Advertising ID: advertiser_id = c3639f11-626a-4692-9574-6a0f632e1ea3
Ob Ad-Tracking aktiviert / erlaubt ist: advertiser_tracking_enabled = true
Ein Identifier: anon_id = XZce953baa-18a8-42e0-82ad-2d1b3866fe63
Ob das App-Tracking aktiviert / erlaubt ist: application_tracking_enabled = true
Weitere Informationen:

Paketname der App: com.avast.android.vpn
Versionsnummer der App: 5.4.10305
Android-Versionsnummer: 7.1.2
Gerätemodell: Redmi Note 4
Länderkennung: de_DE
Zeitzone: MESZ, Europe/Berlin
Displayauflösung: 1080×1920



Wie bedenklich die Einbindung von Facebook-Bausteinen (SDK) hinsichtlich der Privatsphäre sind (https://mobilsicher.de/hintergrund/facebooks-unsichtbare-datensammlung), scheint zu Avast noch nicht durchgedrungen zu sein – einfach unverantwortlich.





Es ist schon paradox: Einerseits wirbt Avast damit, die Privatsphäre der Nutzer zu schützen, lässt sie dann allerdings über integrierte Tracking-Anbieter selbst ausspionieren. Weiterhin offenbart die massenhafte Integration von Drittanbietern bzw. Bibliotheken wenig Sinn bzw. Gespür für IT-Sicherheit. Von einem Anbieter von »Sicherheitssoftware« hätte ich mir diesbezüglich deutlich mehr erwartet.
Quelle: https://www.kuketz-blog.de/avast-secureline-vpn-14-tracker-in-einer-app/