PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschlossen avast! Mirror Service bei der Installation nicht erreichbar



Simon H.
04.08.11, 13:12
ich versuche verzweifelt "avast! Business Protection" auf einem Windows Server 2008 R2 (64-Bit) zu installieren.
Es startet die Installation einwandfrei, sämtliche Pre-checks (Silverlight, SQL) usw. laufen durch, ich kann die Datenbank auswählen, SMTP konfigurieren und dann werden die Dateien kopiert. Dann kommt plötzlich ein Rollback und alles wird wieder zurückgesetzt und es erscheint die Meldung "Der Setup Assistent von Avast! Administration Console wurde vorzeitig beendet".

Dem kann ich mich fast voll und ganz anschließen - aber bei mir bleiben die Logfiles übrig. Klick (https://www.wetransfer.com/dl/kmjg30fX/6454ce5255a7429b2236957b885b425347a495330fbf033c53 f96cc36af61055d3698fbafb7ec6)
Wir haben hier einen Fileserver mit "Server 2008 R2 Foundation", bei dem war der Rollback genau wie oben von jettimu (http://forum.avadas.de/members/2621-jettimu) beschrieben.

Da ich trotzdem gerne einen Virenschutz im Büro hätte, habe ich versucht die Administration Console auf meiner Workstation zu installieren, und dann von dort aus weiter zu machen. (Win7 32 SP1) Leider mit demselben Ergebnis. Rollback.

SMTP klappt übrigens, am "ende" der Installation bekomme eine Mail mit link zum Einloggen. Aber der geht natürlich nicht, da nichts installiert...

Ich habe sogar schon bei der nur Englischen(!) Support Hotline angerufen, die versucht hat per Remote alles ins Lot zu bekommen. Aber nach 40 min ist dann die Telefonverbindung abgebrochen, man hat mich nicht zurückgerufen, keine Mail, nichts -
und außer mein Temp-Verzeichnis anzuschauen haben die leider gar nichts hin bekommen. Toll.

Bin jetzt etwas ratlos. Hoffentlich wird einem hier geholfen - bin ja schon extrem froh diesen Thread hier gefunden zu haben.
Bin also nicht alleine :rolleyes:

Merlin
04.08.11, 13:38
Bei dir scheinen mehrere Probleme zusammenzukommen. Der SBC Installer erreicht das Internet nicht und die Verbindung zum SMTP Server schlägt fehl. Ausserdem war auch an einer Stelle etwas mit einem Problem der DNS Namensauflösung zu lesen. Handelt es sich um eine AD Umgebung?

Simon H.
04.08.11, 13:55
Ja, wir haben ActiveDirectory als Rolle auf dem Server laufen.
Aber ich muss dazu sagen, dass hier im Netzwerk nicht alle Rechner in einer Domäne sind etc.
Haben etwas zu viele Clients - da wäre ein Update von der Foundation Version fällig = teuer.
Wir benutzen den Server eigentlich nur als Fileserver.
Außerdem haben wir einige Rechner, die nicht in die Domäne kommen. HomePremium lässt grüßen. (Darunter auch mein Client!)

Wie komme ich einen Schritt weiter?
Warum kommt der SBC Installer nichts ins Internet?

Merlin
04.08.11, 14:21
Hallo,

das ist natürlich eine extrem schwierige Umgebung. Stammen die Logs vom Server oder vom Versuch auf deinem PC?

EDIT: Ich habe deine Beiträge mal in ein separates Thema überführt, da du ja Log Dateien hast.

Simon H.
04.08.11, 14:33
...Mhh das waren die Logfiles von der Clientinstallation. Serverlogs hängen jetzt an.
Schwierige Umgebung... Das macht ja Hoffnung :p

Merlin
04.08.11, 14:53
Hallo,

vom Deployment her dürfte es schwierig werden. Eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass alle Rechner in einer Umgebung Mitglied einer Domäne ODER einer Arbeitsgruppe sind, nicht beides gemischt. Aber das ist auch nicht das Problem hier.

Nach deinen Logs zu urteilen ist der nicht erreichbare SQL Server das Problem. Ist der Instanzname korrekt und lässt der SQL Server TCP/IP Verbindungen zu?

Simon H.
05.08.11, 13:51
OK, das ist mir dann doch etwas zu hoch... Bin zwar PC affin, aber kein Server Guru. ;)

Hatte noch nie etwas zu tun mit dem SQL Management.
Der Instanzname sollte wohl korrekt sein, wenn er sich selber den Namen aussucht und die DB erstellt?
Wie kann ich überprüfen, ob der SQL Server TCP/IP Verbindungen zulässt?
Hängt das Problem vielleicht mit der Anmeldung am SQL Server zusammen?
Windows-Authentifizierung vs. SQL Server Athentifizierung?
Gibt er sich selbst keine Berechtigung zum Login/erstellen der Datenbank?

Wenn er seinen Rollback-fail durch hat, bleibt die SQL DB ja bestehen.
Wenn ich dann nochmal die AdminConsolen Installation starte, erkennt er auch die Datenbank von vorher und möchte die benutzen.
Also glaube ich nicht, das mit dem Instanz-Namen was falsch ist!?

Wie könnte es weiter gehen? Ich glaube, dass ich trotz noob-status schon in der Lage bin ein Paar Sachen im "Server-Management-Studio" zu überprüfen... Wenn ich denn Anweisungen bekomme.

Merlin
05.08.11, 14:16
Hallo,

aus der Log Datei war zu lesen, dass die SQL Instanz nicht erreicht werden konnte:


08-03 14:08:57,504 [1] INFO DatabaseInstaller - Checking for existing DB or creating a new one.
08-03 14:09:13,884 [1] ERROR SbcServiceInstaller - Problem while installing the service.
System.Data.SqlClient.SqlException (0x80131904): A network-related or instance-specific error occurred while establishing a connection to SQL Server. The server was not found or was not accessible. Verify that the instance name is correct and that SQL Server is configured to allow remote connections. (provider: SQL Network Interfaces, error: 26 - Error Locating Server/Instance Specified)

Wenn dem doch so ist und eine Datenbank angelegt wurde, muss der Fehler ja woanders liegen und sollte auch nicht vom Login abhängen.

Auggie
05.08.11, 14:19
Bin mir jetzt nicht sicher, ob der SQL Server 2008 R2 auch ein Konfigurationstool hat, bei der Expressversion gibt es das in der Advanced Version.
Damit kannst Du Dich auf den SQL Server verbinden bzw. feststellen, ob der überhaupt erreichbar ist.
Die Art der Authentifizierung dürfte imho erst dann eine Rolle spielen, wenn die "normalen" Admins nicht erreichbar sind. Mit einer gemischten Authetifizierung hättest Du (wenn Du den SQL Server administrierst) trotzdem noch Zugriff auf die Verwaltung des Servers.
Da kann Dir Adama aber auf jeden Fall hilfreichere Tipps geben.

Simon H.
05.08.11, 17:03
So, ich habe SQL nochmal komplett deinstalliert. Danach selber bei msdn runtergeladen und installiert.
Selbst die Avast_sbc_db erstellt + per Konfigurationsmanager TCP/IP unter Protokollen hinzugefügt.
Diesmal hat er auch gleich die Datenbank erkannt, irgendwelche Mirrors erstellt + Sachen runtergeladen.

Leider immer noch das selbe Problem!?
Rollback (eingeleitet von der Fehlermeldung "SMTP einst. sind nicht korrekt")
Aber ich bin mir relativ sicher, dass es diesmal irgendwie "erfolgreicher" war :D
--> es hat länger gedauert, er hat definitiv irgendetwas in die DB geschrieben / hatte Zugriff

Hilft mir aber auch nicht weiter, bzw. kann ich das ja auch gar nicht einschätzen was da jetzt anders gelaufen ist.
anbei nochmal die neuen Logfiles.

Alles wird gut?
! Will doch nur n Virenschutz - keine Zentrale Verwaltung! Und keinen SQL-Server auf unserem Domain-Contoller.

Auggie
05.08.11, 17:21
Alles wird gut?
! Will doch nur n Virenschutz - keine Zentrale Verwaltung! Und keinen SQL-Server auf unserem Domain-Contoller.
Wenn Adama erst mal zur Höchstform aufläuft, wird aich alles gut :)
Der Vorteil der Business Protection ist doch grade die zentrale Verwaltung; von einem zentralen Punkt aus den kompletten Malwareschutz auf dem Server und den angebundenen Clients managen. Das senkt imho den Verwaltungsaufwand beträchtlich.

Im Log ist mir folgendes aufgefallen:

8-05 15:19:21,447 [SchedulerWorker4] INFO SbcServiceInstaller - Job @L0675 finished execution.
08-05 15:19:21,462 [SchedulerWorker4] ERROR Scheduler - Error encountered while processing tasks.
Avast.Sbc.Scheduler.Iface.TaskException: Task execution error ---> Avast.Sbc.UpdateEngine.Iface.UpdateEngineException : Unable to communicate to mirror service!
Call result: 0
Return code: 0 (Unknown value!)
Das dürfte aber imho während der Installationsphase normal sein.

08-05 15:19:21,650 [1] WARN SbcServiceInstaller - Could not verify email sending, incorrect data specified.
Ich würde daraus lesen, das falsche Parameter verwendet wurden.

Simon H.
05.08.11, 18:08
Die schnellen Antworten sind echt super! Danke hierfür, echt gut!

Bin auch irgendwie recht optimistisch was die Sache angeht - aber wenn ich das hier bis Dienstag nicht hin bekomme muss leider eine andere Lösung her...


08-05 15:19:21,650 [1] WARN SbcServiceInstaller - Could not verify email sending, incorrect data specified.
Ich würde daraus lesen, das falsche Parameter verwendet wurden.
... ich habe diesmal gar keine Angaben gemacht zur Mail während der Installation.
Schließlich kann man das Postfach (angeblich) ja auch später noch konfigurieren - und bei meinen ersten Versuchen war das ja auch kein Problem. (hab die Mail erhalten das man sich jetzt einloggen kann, obwohl dann das Rollback startete)

Aber ich will ja alles genau so machen wie der Herr Avast das möchte, damit er auch zufrieden arbeitet.
Deshalb werde ich das ganze nochmal MIT e-mail config angehen, mache mir aber keine Hoffnungen auf Besserung.

Dank VPN und Remote habe ich also auch am Wochenende keine Ruhe und werde unentgeltlich weiterwerkeln.
Versuchen kostet ja nichts.

Danke nochmal bis hierhin für euren Support!

Auggie
05.08.11, 19:10
... ich habe diesmal gar keine Angaben gemacht zur Mail während der Installation.
Schließlich kann man das Postfach (angeblich) ja auch später noch konfigurieren - und bei meinen ersten Versuchen war das ja auch kein Problem. (hab die Mail erhalten das man sich jetzt einloggen kann, obwohl dann das Rollback startete)
Wenn ich Deinen Post richtig interpretiere, hast Du eine Mailadresse angegeben, aber keinen Server konfiguriert?
Dann verstehe ich nicht ganz, wie Avast eine Mail schicken kann ohne weitere Konfiguration.
Das kann ich mir nur so erklären, als das Avast die Parameter von vorhergehenden Versuchen übernommen hat. Sonst weiß Avast ja nicht, über welchen Server die Mail zu senden ist.?

Das Kompliment von Dir gebe ich postwendend zurück.....so macht Hilfeleistung (auch wenn ich selber nicht wirklich etwas beigetragen habe mangels tiefgreifender Kenntnisse) auch Spaß.
Ich würde mich allerdings nicht so unter Druck setzen (falls der Kunde/Arbeitgeber) das zulässt.....darunter leidet die Konzentration.
Warte erst mal ab, was Adama noch so aus dem Hut zaubert.
Ich quäl mich grad durch die Exchange-Installation.....mal schauen, ob ich darüber etwas zur Lösung beitragen kann.

Merlin
05.08.11, 20:06
Hallo,

leider bringt meine Höchstform auch nicht viel, wenn ich auch vor einem Rätsel stehe :) Ich glaube das Problem ist einfach, dass der Installer einen Fehler hat. Wie man sieht, wird die Datenbank angelegt, d.h. die Instanz wird anscheinend schon gefunden, auch wenn nachher im Log ein Fehler dazu auftaucht. Wie auch immer...wir können wohl hier nur nach einem Workaround suchen bis eine neue Version zur Verfügung steht. Die Entwickler selbst sind in jedem Fall jetzt über das Problem informiert.

Was passiert denn, wenn du die SMTP Einstellungen überhaupt nicht konfigurierst, sondern einfach überspringst?

Noch eine Grundsatzfrage, die nicht zur Lösung beisteuert, aber schon recht interessant wäre: Über wieviele Clients reden wir denn in deinem Fall? Eventuell wäre es sinnvoller gewesen, dass man einfach eine avast! Fileserver Security und ein paar einzelne Pro/IS Versionen bestellt. Früher (bei der ADNM) haben wir das so bis zu einer Größe von 20 Benutzern empfohlen, danach sollte man eventuell über den Einsatz einer zentralen Verwaltung nachdenken, weil es wirklich einige Sachen erleichert.

Noch etwas zum Thema, was natürlich "leider" auch hier zutrifft: http://forum.avadas.de/threads/3379-Installation-von-avast!-Business-Protection-Administrationsconsole-bricht-ab?p=31297&viewfull=1#post31297

Auggie
07.08.11, 20:20
Ich habe inzwischen mal einen Test gemacht auf einer VM:
Server 2008 R2 mit SP1, Patchstand auf Stand heute
SQL Server 2008 R2 Express mit Sp1
an Serverrollen sind IIS, AD und DNS installiert und funktionsfähig
Auch der SQL Server ist erreichbar.
Getestet habe ich mit der letzten verfügbaren Beta.
Der Installer wurde mit der Standardeinstellung ausgeführt.
Zu Beginn lief der Installer glatt durch, anscheinend hat er auch angefangen, die Mirrors zu erstellen und zu befüllen. Irgendwann während dieser Phase gab es dann das vom Threadersteller beschriebene Rollback.
Ich habe bewußt die Mailbenachrichtigung während der Installation nicht konfiguriert.
Fazit: Problem ließ sich bestätigen.
609
610
612
611
613

Merlin
08.08.11, 15:21
Hallo,

danke für den Test Auggie, ich informiere mich gerade, welche Gründe es dafür geben kann, dass der avast! Mirror Service während der Installation nicht gestartet bzw. nicht erreicht werden kann.

Deinen Beitrag habe ich in dieses Thema verschoben und den Beitragstitel angepasst. So wie es aussieht, tritt bei euch beiden nämlich das gleiche Problem auf, was wiederum nichts mit dem SQL Server oder den SMTP Einstellungen zu tun hat. Insofern sind wir mit der Analyse wahrscheinlich wieder einen Schritt weiter.

Auggie
08.08.11, 17:16
Deinen Beitrag habe ich in dieses Thema verschoben und den Beitragstitel angepasst.
Ich hatte mich schon gewundert......danke fürs Verschieben.

So wie es aussieht, tritt bei euch beiden nämlich das gleiche Problem auf, was wiederum nichts mit dem SQL Server oder den SMTP Einstellungen zu tun hat. Insofern sind wir mit der Analyse wahrscheinlich wieder einen Schritt weiter.
Wie ich schon geschrieben hatte: Der SQL Server lief und war auch erreichbar; die Datenbank wurde ja auch erstellt, und soweit ich sehen konnte, die Tabellen auch.
An Protokollen hatte ich übrigens Shared Memory und TCP/IP aktiviert, und die Dienste natürlich neu gestartet, hatte sogar einen kompletten Server-Neustart durchgeführt.
Und SMTP-Einstellungen hatte ich weggelassen (da ich bei DynDNS Free keinen MX-Record erstellen kann, würde die Angabe eines lokal laufenden Mailservers imho sowieso nicht funktionieren).

Die erforderlichen Rechte zum Erstellen eines AD-Users sollte der Installer doch eigentlich haben, oder? Das wäre für mich zumindest eine mögliche Erklärung.
Internetzugang bestand übrigens auch.

Merlin
08.08.11, 23:42
Hallo,

war der SQL Server lokal installiert oder auf einem anderen Rechner?

Auggie
09.08.11, 10:00
Bei mir war/ist der SQL Server lokal auf der gleichen Maschine installiert.
Da es nur eine Testumgebung ist, habe ich mich großzügig darüber hinweg gesetzt, den SQL Server auf dem Domänencontroller zu installieren.
Meine allerste Testinstallation der Business Protection war auf einer Win7-Maschine, die lief glatt durch.
Ist es möglich, das gar nicht vorgesehen ist, die Konsole auf einem Domänencontroller zu installieren? Bei der jetzigen Testinstallation war der Server, auf dem die Konsole installiert werden sollte, ja gleichzeitig erster Domänencontroller.
Da auf der Win7-Installation der Installer den notwendigen SQL Server installiert hat, kann dies imho nicht die Ursache sein....der Installer installiert ja den SQL Server auch lokal auf der gleichen Maschine.

Merlin
09.08.11, 13:00
Hallo,

eine Installations auf einem Domänen Controller sollte möglich sein, in Umgebungen mit Windows Small Business Server ist das ja auch nicht anders möglich.

Es ist jetzt zwischenzeitlich aber noch ein Bug reingekommen, von dem der Hersteller auch schon weiss: Es kann sein, dass der Installationsdienst für den avast! Mirror Service die falschen Abhängigkeiten von anderen Diensten setzt, d.h. wenn du z.B. andere SQL Instanzen, Hilfsdienste oder auch den Reporting Server installiert hast und diese zum Zeitpunkt der Installation NICHT laufen, der Dienst für den Mirror Service vom Installer nicht gestartet werden kann. Kannst du mal überprüfen, ob alles, was bei dir mit SQL und Reporting Services zu tun hat, gestartet ist und dann den Installationsvorgang nochmal wiederholen? Wenn das der Fall ist, könnte das Problem durchaus auch auf diese beiden Fälle zutreffen:

(http://forum.avadas.de/threads/3383-SBC-Abbruch-der-Installation-auf-Windows-SBS2011)http://forum.avadas.de/threads/3383-SBC-Abbruch-der-Installation-auf-Windows-SBS2011
http://forum.avadas.de/threads/3379-Installation-von-avast!-Business-Protection-Administrationsconsole-bricht-ab

Auggie
09.08.11, 23:42
Bei meiner Testinstallation mit SQL Server Express läuft nur der SQL Browser nicht, SQL Server und SQL Reporting Service laufen (Starttyp automatisch) und SQL Full-Text Filter Daemon Launcher läuft mit Starttyp manuell.
Ich werde mal testen, wie sich die Installation verhält, wenn alle Dienste laufen.

Merlin
10.08.11, 01:09
Hallo,

das wäre perfekt. Ich komme im Moment noch nicht dazu, daher wäre es gut, wenn du einen Test machen könntest. Zumindest hätten wir so schonmal ein handfestes Fehlerbild und vielleicht auch einen Grund, warum es scheitert.

Auggie
10.08.11, 02:57
Nähere Infos zum Test gibt es morgen, muß erst n lokales Netzwerk basteln, das ich wenigstens einen Client laufen hab.
Die Logs liefere ich mit.

Merlin
10.08.11, 21:39
Hallo,

auch hier nochmal...heute ist das Service Pack 1 für die Small Business Console erschienen! Das Problem sollte damit behoben werden: http://forum.avadas.de/threads/3403-avast!-Business-Protection-(Plus)-1.0.888.19-SP1

(http://forum.avadas.de/threads/3403-avast!-Business-Protection-(Plus)-1.0.888.19-SP1)

Auggie
11.08.11, 07:10
Das neue Release hatte ich gar nicht berücksichtigt, da ich gestern wegen Kopfweh aus Gefecht gesetzt war.
Mit dem vorigen Release das gleiche Bild, trotzdem alle Dienste liefen.
Also Test Nummer 3 mit dem aktuellen Release.

Update:
Trotz identischer Konfiguration wie hier (http://forum.avadas.de/threads/3382-avast!-Mirror-Service-bei-der-Installation-nicht-erreichbar?p=31347&viewfull=1#post31347) ist die Installation mit dem neuen Release fehlerfrei durchgelaufen, es erschien lediglich eine Meldung, das das Schicken einer Testmail fehlschlug (ohne SMTP-Einstellungen geht das ja auch nicht *lächel*.
Die Konsole wurde fehlerfrei installiert, und ließ sich auch starten.
Erfreulicherweise ist "mein altes Problem", das Silverlight nicht erkannt wurde, auch behoben worden.
Damit sollte für den Threadersteller die Installation auch gelingen.

Merlin
18.08.11, 20:26
Hallo,

da keine weitere Rückmeldung erfolgte, schliesse ich das Thema. Wenn noch Bedarf besteht, bitte eine PN an die Moderatoren.