PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : IP Verschleierung beim Surfen??



The Collecter
13.06.11, 10:37
Hallo Leute,
ich bin schon Jahre Kunde bei AVAST und habe auch schon einige Monate den AVAST 6 IS am Start.
Ich bin mit der Software sehr zufrieden und es hat auch alle Bösewichte bisher abgehalten.
Sei es jetzt fiese Links in Foren oder gehackte Websides oder Dropper Vieren und Trojaner beim entpacken bzw. schon beim laden.
Die Benutzerdefinierte Einstellmöglichkeit und Zeitsteuerung kommt mir bei den doch sehr großen Archiven sehr entgegen. (lieber lasse ich den Scanner mal 2 Tage durch laufen als etwas auf Platte zu haben was da nicht hin gehört)
Im großen ganzen also eine sehr Runde Sache!!!

So das erst mal zur positiven Bewertung des Programms.

Nun wüsste ich gerne ob es eine Möglichkeit gibt mittels Avast im Internet anonym zu Surfen. Ich möchte verhindern das jede dumme kleine Webside Informationen über meinen Standort sammeln kann mittels meiner IP.

Also will sagen, die von mir ausgewählten Programme dürfen und müssen meine IP benutzen können aber beim Surfen(Opera 11) möchte ich das nicht.

Jetzt zur Frage.

Gibt es eine Möglichkeit in AVAST die ich noch nicht kenne?

bzw.

Gibt es ein einfaches Programm welches mir nicht gleich alle Einstellungen verbügelt, so wie ich es über CYBERGHOST gelesen habe.
Welcher ja auch gerade von Computer Bild Propagiert und als Vollversion angeboten wird.

Kann mir da jemand seine Erfahrungen mitteilen oder auch Programme bzw. AVAST Einstellungen empfehlen??

Danke Gruß Peter

Alfred E. Neumann
13.06.11, 10:54
Was hat ein Virenschutzprogramm mit anonymen surfen zu tun?

Egal mit welchen Tools du arbeitest, 100% anonym wirst du nie sein. Und du musst immer mit Komfort- und Geschwindigkeitseinbußen leben. Was nützt Seitenbetreibern deine IP? Die können nix mit anfangen, eher schon mit Cookies. Diese lösche ich z.B. komfortabel mit CCleaner (hat den Vorteil, erwünschte Kekse zu behalten)

The Collecter
13.06.11, 11:10
Das ar ja auch keine Behauptung sondern eine Anfrage!
Da es sich um den AVAST Internet Security


wäre es ja möglich das man eine solche Funktion implementiert hat und mir diese entgangen ist.
Daher ja auch meine Frage welche möglichkeit man hat!
Klar?

Das mit dem Ccleaner is ein alter Hut.....

Alfred E. Neumann
13.06.11, 11:26
Warum schreist du hier rum?

The Collecter
13.06.11, 11:34
Weil du meine höfliche Anfrage hin stellst als hätte ich eine dumme Frage gestellt die total abwägig ist.

Darum.

Avast Internet Security ist kein reines Antivieren Programm, sondern eine Firewall und ein hervorragender Scriptschutz fürs Internet und für die jenigen welche sich darin bewegen.
Eine sehr gute Gesamtlösung wie ich meine.

Aber da dürfte ich dir ja nichts neues erzählen oder........?


Daher wiederhole ich gerne meine höfliche Anfrage noch einmal.

Gibt es eine möglichkeit die IP Adresse beim Surfen in der Übertragung zu unterbinden?

Im AVAST IS oder durch ein anderes Programm.

Hat jemand Ahnung davon, dann meldet euch bitte!

Danke Gruß Peter

The Collecter
13.06.11, 12:09
Ich möchte gerne darauf hin weisen was villeicht noch nicht jeder über die IP Adresse seines PC´s wusste.

Info über anonym Surfen bei Computerbetrug.de (http://www.computerbetrug.de/anonym-surfen-im-internet/)

Moderation: Beitrag gekürzt, da eine Verlinkung den selben Zweck erfüllt.

Alfred E. Neumann
13.06.11, 12:46
Im Prinzip nix Neues. Und wenn ich nix illegales mache auch nicht tragisch, und auch nicht zu ändern.

Auggie
13.06.11, 13:06
Um die Sache hier zu beenden:
avast! hat so eine Funktion nicht.
Deine Frage, ob jemand ein Programm mit so einer Funktion kennt, darfst Du gerne in dieser Usergruppe (http://forum.avadas.de/group.php?groupid=6) stellen.
By the way, Collector: Warum nutzt Du nicht eines der auf der von Dir verlinkten Seite genannten Verfahren?
Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn jemand Deine IP kennt? Damit allein lässt sich nämlich nix anfangen.
Es sei denn, Du treibst was illegales......dann ist mit dieser Diskussion sowieso Ende.

gerd88
13.06.11, 13:29
Es muß nicht immer etwas illegales sein, schließlich wird auf seriösen Seiten (z.B. chip) auch auf dieses Thema eingegangen. Dort wird als ein Grund z.B. die Umgehung von Beschränkungen (youtube) angegeben-das betrifft zwar nicht anonymes Surfen, geht aber in diese Richtung. Und das "anonyme" Surfen wird dort auch erklärt.

sven71cb
13.06.11, 13:32
Dort wird als ein Grund z.B. die Umgehung von Beschränkungen (youtube) angegeben-das betrifft zwar nicht anonymes Surfen, geht aber in diese Richtung.

Ist das nicht auch illegal, wenn man verbotenes tut?

Merlin
13.06.11, 13:37
Hallo,


Es muß nicht immer etwas illegales sein, schließlich wird auf seriösen Seiten (z.B. chip) auch auf dieses Thema eingegangen.

das eine schliesst als das andere aus?

Ich wüsste nicht, wieso man seine IP verschleiern sollte, aus der die Seitenbetreiber höchstens den ungefähren Standort ermitteln können? Ausserdem wiegen sich viele damit in falscher Sicherheit. Ob die IP jetzt beim Seitenbetreiber auftaucht oder beim Proxy-Betreiber (mit dessen Hilfe du angeblich anonym surfst), ist völlig unerheblich. Vor dem Zugriff der Justiz ist niemand wirklich geschützt und um etwas anderes geht es hier doch in den meisten Fällen auch nicht? Das Prinzip der IP Addresse existiert schon seit es das Internet in dieser Form gibt und bisher gab es dadurch nie irgendwelche Nachteile, mit Ausnahme der Leute, deren IP Adresse per Gerichtsbeschluss vom Provider herausgegeben werden musste.

gerd88
13.06.11, 13:43
Das ist natürlich Richtig, ich stimme da auch vollkommen zu. Die "Verschleierung" der IP die ich meinte zielte auch eher auf z.B. youtube (das auf den PC Zeitschriftenseiten als Beispiel angebeben wird). Richtig anonym ist man damit wie von dir schon beschrieben natürlich nicht-ist auch gut so, sonst wäre es für illegale Sachen zu einfach...

Merlin
13.06.11, 13:44
Hallo,

was ist so schlimm daran auf YouTube mit seiner öffentlichen IP zu surfen? Bei Google tust du das auch, ist der gleiche Laden?

sven71cb
13.06.11, 13:47
Auch wenn du ein Verbot umgehst (youtube-Sperre) ist es eine Straftat. Vergleichbar wäre es mit dem diagonalen überqueren einer Ampelkreuzung. Die Diagonale ist der kürzeste Weg, dennoch ist es nicht so vorgesehen und im Prinzip verboten die Kreuzung so zu überqueren.

gerd88
13.06.11, 13:50
Daran ist nichts schlimm, nur wird youtube gern als Beispiel genommen warum man mit einer anderen IP surfen möchte. Da mit einer deutschen IP manche Videos nicht aufgerufen werden können. http://www.chip.de/news/Youtube-Proxy-Gesperrte-YouTube-Videos-ansehen_37178577.html

Das ist es was ich meinte (hatte ich vorher aber schon mal geschrieben)

@sven
wenn das eine Straftat ist, wird es sicher nicht mehr auf den Seiten der Zeitschriften erscheinen, dem ist aber nicht so, schließlich wollen die Zeitschriften auch keinen Ärger

Merlin
13.06.11, 13:52
Hallo,

jetzt weiss ich was er meinte...und da hast du vollkommen recht, sven71cb. Verbote sind da, um eingehalten und nicht umgangen zu werden.

Was hat das eine mit dem anderen zu tun, gerd88? Hast du schonmal drüber nachgedacht, dass es einen Sinn hat, dass diese Video gesperrt sind? Dabei ist völlig unerheblich, welche seriöse Quelle hier darüber berichtet. Gesperrt ist und bleibt gesperrt.

sven71cb
13.06.11, 13:53
Wo, steht geschrieben, das daran nix schlimm ist. Es wird ein Verbot umgangen. Waffen darfst du als normalo auch nicht besitzen und wenn du welche hast ... ist das nicht schlimm

gerd88
13.06.11, 13:58
Wie gesagt, wenn es so wäre, würde es nicht ausführlich beschrieben werden, bzw. es würde auf das Verbot hingewiesen werden!! http://www.chip.de/news/YouTube-Proxy-Videos-einfach-entsperren_48183749.html Ist von April 2011, also recht jung und problemlos aufzurufen, chip hätte es sonst entfernt!! Ansonsten ist doch zum Thema alles gesagt!

@sven
Waffen darfst du auch als normalo besitzen mit entsprechender Waffenbesitzkarte usw. (natürlich frage ich mich wozu man als "normalo" Waffen braucht)

sven71cb
13.06.11, 14:03
@sven
Waffen darfst du auch als normalo besitzen mit entsprechender Waffenbesitzkarte usw. (natürlich frage ich mich wozu man als "normalo" Waffen braucht)

Du weißt schon was ich meinte.

Aber schaut mal, auch hier (http://www.anonym-surfen.de/index.html) wird fleißig dafür geworben, Verbote zu umgehen.

gerd88
13.06.11, 14:08
Nur bedingt interessant. Die Argumente dort (Informationszugang, Freie Meinungsäußerung) klingen gut, aber sind realitätsfern (nicht nur auf die angegebenen Länder bezogen!!)

Auggie
13.06.11, 14:08
Gesperrte Videos auf YouTube anschauen

Das Zitat ist original aus dem verlinkten Chip-Artikel.
Was kann man darunter mißverstehen? Die Umgehung dieser Sperrung ist illegal, nicht aber die Berichterstattung.
Sonst wären Bücher über Angriffstechniken auf Netzwerke schon längst vom Markt verschwunden.
Man nennt das auch journalistische Arbeit.......

sven71cb
13.06.11, 14:09
Ich denke nicht, das es ferner der Realität ist, als youtube-Sperren zu umgehen ;).

gerd88
13.06.11, 14:11
Ok, nur es werden auch Programme angeboten und darauf verlinkt-nicht nur in dem Artikel. Bei anderen Sachen-z.B. DVD kopieren, wird zwar dort auch berichtet aber ohne Links (wobei das kaum einen Unterschied macht) aber immerhin.

Auggie
13.06.11, 14:24
Wir können das hier noch Jahrhunderte weiterführen, es ändert nix daran, das die Verschleierung einer IP völlig unnütz ist, wenn ich nichts Verbotenes tue.
Auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen......im Internet ist man nicht anonym.

Merlin
13.06.11, 14:41
Hallo,

es ist völlig unerheblich, ob es illegal ist oder nicht. Es wird einfache eine Sperrung umgangen. Wenn das aus einem Bedürfnis nach Freiheit ensteht, die durch einen Staat unterdrückt wird (wie z.B. in einigen Ländern dieser Welt) kann man darüber diskutieren, ob das in Ordnung ist. Ich glaube aber, in diesem und den meisten anderen Fällen trifft das nicht zu.