PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gelöst Avast installiert obwohl Norton vorinstalliert: Wie vorgehen?



philp
19.04.11, 19:11
Hallo,

ich muss ich gleich mit dem nächsten Problem nerven.

Problemfall ist unser neues Netbook (HP Mini). Meine Freundin hat es heute eingerichtet und da ich ihr gesagt habe, dass ohne Virenschutz nichts geht, hat sie das Teil direkt nach dem Hochfahren mit Avast versorgt ;-).

So weit so gut. Ich komme nach Hause und sehe nachdem Avast schon installiert ist, auch in der aktuellsten Version, dass von HP schon Norton (ich glaube eine Testversion) vorinstalliert ist. Wichtig ist aber: Norton war zwar vorinstalliert aber nie aktiviert.

Ich habe dann nachdem Avast schon installiert war Norton über die Systemsteuerung deinstalliert.

Jetzt meine Frage: wie schlimm ist das Ganze, also Avast bei nichtaktiviertem aber vorinstalliertem Norton zu installieren und dann erst Norton runterzuschmeißen? Meckert Avast normalerweise nicht, wenn ein anderes Antivirenprogramm auf dem System erkennt (so war das zumindest bei dem anderen Programm das wir nutzen AVG immer: dort kam immer eine Meldung: sie können AVG nicht installieren, da bereits ein anderes AV-PRogramm installiert ist)? Heißt dass Avast nicht gemeckert hat, dass Norton nicht erkannt wurde, weil nicht aktiviert und daher vernachlässigbar?

Sollte man jetzt vorsichtshalber Avast nochmal runterschmeißen und wieder neu installieren, obwohl scheinbar alles ohne Fehler läuft?

Danke euch schonmal!

Alfred E. Neumann
19.04.11, 19:29
Hallo,
das System läuft momentan ohne Fehler. Du kannst dich aber nicht darauf verlassen, dass sich in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten irgendwelche Unverträglichkeiten zeigen.
Wenn es mein Netbook wäre, würde ich es in den Auslieferungszustand zurücksetzen und dann den ganzen vorinstallierten Mist runterschmeißen. Da das Teil ja neu ist, die sauberste Lösung. Von dieser sauberen Konstellation am besten gleich ein Image ziehen. So hast du für den Fall der Fälle ein sauberes Windows.
Anschließend Avast und was deine Freundin sonst noch braucht installieren.

Catweezel
19.04.11, 19:34
ich muss ich gleich mit dem nächsten Problem nervenna ja... dazu ist das Forum ja auch da.....

Auch wenn es jetzt fehlerfrei läuft..., da es ein neuer Rechner ist, würde ich Avast noch mal deinstallieren mit dem Uninstalltool von Avast
http://forum.avadas.de/threads/2222-avast!-4-5-FAQ-Knowledgebase?p=17355&viewfull=1#post17355 (http://forum.avadas.de/threads/2222-avast%21-4-5-FAQ-Knowledgebase?p=17355&viewfull=1#post17355)

Danach nicht Avast gleich neu installieren, sondern nach dem Neustart erst dieses Removel-Tool anwenden:
http://www.computerbild.de/download/Norton-Removal-Tool-1863055.html

Nach einem weiteren Neustart erst wieder Avast installieren.

Das sollte eigentlich reichen, wenn Norton noch nicht aktiviert war.

zum Tipp von Alfred...
Auch wenn dies natürlich eine Möglichkeit wäre..., eine komplette Systemzurücksetzung würde ich hier erst mal nicht als notwendig sehen....

philp
19.04.11, 19:37
Hallo,

erstmal danke!

Oh je, das hört sich ja nicht gut an.

Problem ist, dass für den Auslieferungszustand kein Datenträger beigelegen ist und ich mich dann im Zweifelsfall an den Hersteller wenden müsste für so einen Datenträgen und das vielleicht auch nochmal kostet.

Dass die Unverträglichkeit von Norton und Avast ein Problem ist, habe ich verstanden.

Aber nur nochmal zum Verständnis: dieses Problem der Unverträglichkeit besteht jetzt nur, weil wir nicht zuerst Norton entfernt und dann Avast aufgespielt haben, oder wäre das einfach generell ein Problem, da Norton vorinstalliert ist?

Genau das Abwägen ist jetzt mein Problem: lieber mal Abwarten, da sowohl die Installationsroutine von Avast normal durchgelaufen ist und alle Aktualisierungen gemacht wurden oder kein Risiko eingehen (wobei mir noch nicht ganz klar sind, wo genau die Risiken wären).

'Nur' bei eventuellen Problemen mit Avast oder bzgl. der Sicherheit und Stabilität des Systems?

uweli1967
19.04.11, 19:38
Du solltest auf alle Fälle Norton deinstallieren wenn auf dem Notebook Avast genutzt werden soll. Merke: Verwende nie gleichzeitig 2 vergleichbare Virenschutzprogramme auf einem System. Zum deinstallieren von Norton kannst du das nutzen: http://www.chip.de/downloads/Norton-Removal-Tool-2011_18542273.html
Danach würde ich der Empfehlung von Alfred E. Neumann folgen und das entschlackte System per Backup sichern denn leider wird bei gekauften Geräten viel Software vorinstalliert die man einfach nicht braucht. Also entrümpele alles, was ihr nicht braucht und macht danach das Backup.

philp
19.04.11, 19:42
Hallo,

wäre der Vorschlag von Catweezel eine Möglichkeit? Hier nochmal die Zusammenfassung:

- Netbook neu, Norton vorinstalliert, nicht angerührt/nicht aktiviert

1. Avast installiert, dann aktualisiert (Signaturen)
2. Norton ungesehen über Programme/Funktion von Windows deinstalliert
___

Sollte/Könnte ich jetzt:
3. Avast deinstallieren mit dem Uninstall Tool
4. Obwohl Norton jetzt deinstalliert ist, Uninstall Tool von Norton ausführen (Gibt es da keine Probleme, weil Norton ja jetzt schon deinstalliert ist)
5. Avast erneut installieren

Danke für eure hilfe!

uweli1967
19.04.11, 19:44
philp, du solltest definitiv Norton deinstallieren mit deren Tool wenn du Avast nutzen willst. Da gibt eigentlich es kein wenn und aber.

Problem ist, dass für den Auslieferungszustand kein Datenträger beigelegen ist und ich mich dann im Zweifelsfall an den Hersteller wenden müsste für so einen Datenträgen und das vielleicht auch nochmal kostet.

Normalerweise ist aber ein Brennprogramm installiert mit dem man auf DVD's den Auslieferungszustand des Notebooks brennen kann. Kenne das von meinem Schwager der sich vor ca. 1 Jahr ein Asus Notebook gekauft hat.

4. Obwohl Norton jetzt deinstalliert ist, Uninstall Tool von Norton ausführen (Gibt es da keine Probleme, weil Norton ja jetzt schon deinstalliert ist)Ja du kannst jetzt immer noch das Norton Removal Tool ausführen, denn wenn es noch Reste von Norton gibt, findet das Tool die meisten wenn nicht gar alle und löscht diese.

philp
19.04.11, 19:48
du solltest definitiv Norton deinstallieren mit deren Tool wenn du Avast nutzen willst. Da gibt eigentlich es kein wenn und aber.Nee, ich glaube du verstehst mich falsch, es gibt auf jeden Fall kein wenn und aber, weil Norton jetzt gerade schon längst, und zwar vorher unangetastet, deinstalliert ist.

Nur leider halt nicht vor der Installation von Avast.

uweli1967
19.04.11, 19:54
Wen Norton deinstalliert ist, dann ist es gut, denn dann kann es Avast nicht mehr stören. Was ich sagen wollte philp: Du hättest nicht gleichzeitig Norton und Avast installiert lassen dürfen.

Catweezel
19.04.11, 20:09
hi gents...
wenn ich das hier alles lese, dann summt mein Kopf, wie ein Bienennest....

@philip
es scheint ja zu funktionieren... entweder du lebst damit, oder du führst das zur Sicherheit so aus, wie ich das beschrieben habe.



Was ich sagen wollte philp: Du hättest nicht gleichzeitig Norton und Avast installiert lassen dürfen.
ich glaube, dass hat philip von Anfang an verstanden !!!
Deshalb seine Frage, ob die Vorgehensweise so ausreichend ist.

Zusammen mit den Empfehlungen, wie man sein System absichert, ist dieser Fred hier schon wieder unnütz zugetratscht.... geht das nicht mal anders...?
Sorry...;)

Merlin
19.04.11, 21:19
Hallo,

da würde ich auch drum bitten. Schaut euch einfach vorher kurz an, ob die Antwort vielleicht nicht schon gegeben wurde, wenn auch aus eurer Sicht nicht in der optimalen Form. Danach kann man immer noch weiterhelfen. Jede Hilfe ist willkommen, ehrlich! Aber wir müssen auch aufpassen, dass wir den Hilfesuchenden nicht unnötig überlasten.

Alfred E. Neumann
20.04.11, 06:40
Normalerweise ist aber ein Brennprogramm installiert mit dem man auf DVD's den Auslieferungszustand des Notebooks brennen kann. Kenne das von meinem Schwager der sich vor ca. 1 Jahr ein Asus Notebook gekauft hat.

In diesem Fall handelts es sich aber um ein Netbook, die leider kein Laufwerk haben. Aber haben die nicht auch ne Recovery-Partition?

Auggie
20.04.11, 08:11
In den allermeisten Fällen ist es imho auch vollkommen ausreichend, das Norton Removable-Tool für die Deinstallation zu nutzen:
ftp://ftp.symantec.com/public/deutsch/removal-tools/Norton_Removal_Tool.exe
Wenn man dann noch das avast! Uninstall-Tool zur temporären Deinstallation nutzt und vor der Neuinstallation von avast! den CCleaner laufen lässt (Cleaner und Registry Cleaner) sind eigentlich keine Probleme zu erwarten.
Eine System-Wiederherstellung ist normalerweise gar nicht notwendig.
Die System-Wiederherstellung über die Recovery-Partition ist auch sinnfrei: Damit wird das System in den Auslieferungszustand versetzt, mit allen installierten Gast-Geschenken, eben auch wieder Norton.
Lösen ließe sich das nur, wenn die OS-Partition gelöscht wird und das OS auf dem nun mehr jungfräulichen Netbook neu eingerichtet wird. Das ist aber aufgrund des fehlenden optischen Laufwerks gar nicht so einfach; das geht nur über einen Boot-Stick mit den Installationsdateien der OS-DVD.

philp
20.04.11, 10:57
Hallo,

in meiner Pause möchte ich kurz eine Rückmeldung geben, was ich gestern noch gemacht habe.

Ich habe, wie von einigen hier vorgeschlagen, Avast temporär deinstalliert mit dem Uninstall-Tool (dazu noch die Info: hier wurde eine exe mit Versionsnummer 6 verlinkt, auf der Avast-Homepage ist die Nummer 5 hinterlegt). Ich habe die Nummer 6 genommen, vorher den Selbstschutz deaktiviert und dann das Tool durchlaufen lassen. Dieses verlangte von selbst einen Neustart.
Danach habe ich das Norton-Tool durchlaufen lassen, von der Computerbild-Quelle die hier angegeben war. Das lief auch ohne Probleme, nur dass am Schluss nicht von alleine ein Neustart erfolgte sondern versucht wurde eine Internetseite aufzurufen, was ich aber unterbunden habe.

Dann habe ich wieder Avast installiert; es lief identisch wie beim ersten Mal ab und es gab keine Probleme. Alles läuft jetzt wie vorher.

Wahrscheinlich hätte man alles so belassen können, da ich jetzt auch gelesen habe, dass erst bei Aktivierung von Norton noch notwendige Komponenten nachinstalliert werden. Sprich: das Programm ist noch gar nicht vollständig installiert, wenn es nicht aktiviert wurde.

Habe aber zur Sicherheit doch nochmal de- und wieder-installiert. (Hoffe, dass tat dem Netbook nichts schlimmes an, habe insgesamt bestimmt fast 10 Mal nen Reboot gemacht).

Falls es zu Problemen kommen sollte, könnte ich immer noch schwerere Geschütze auffahren.

Danke nochmal und Grüße

Catweezel
20.04.11, 12:21
Wahrscheinlich hätte man alles so belassen können, da ich jetzt auch gelesen habe, dass erst bei Aktivierung von Norton noch notwendige Komponenten nachinstalliert werden. Sprich: das Programm ist noch gar nicht vollständig installiert, wenn es nicht aktiviert wurdeda wirst du Recht haben. Hatte ich auch schon vermutet...
Aus der Ferne ist das natürlich immer schlecht deutbar.
Jedenfalls bist du jetzt auf der sicheren Seite. ;)

Danke für die Rückmeldung - Thema ist dann gelöst
Falls Probleme auftauchen, einfach wieder hier melden