PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage: WebRep als gesondertes PlugIn zur Bewertungsteilnahme?



freuter
21.03.11, 01:54
Hallo werte Forenbetreiber...

ich nehme mal an, dass hier jemand Beziehungen, Kontakt, oder Einfluss auf die Entwicklungen von aVast hat?! Zumindest machen einige Forenbeiträge den Eindruck und deshalb frage ich hier mal an.

Ich selber benutze den Free-aVast in der tagesaktuellen Version an meinem privaten Rechner und auf einigen Arbeitsrechnern die Internet Security Suite - und das schon seit Jahren - schon seit Version 2, oder 3. Bin also nicht nur ein Begeisterter Nutzer seit vielen Jahren, sondern auch "Überzeugungstäter" um -schon seit Jahren- bei Freunden und Bekannten den Regenschirm des Wettbewerbers vom Rechner zu fegen und zu beweisen, dass besserer Schutz auch schneller, smarter und reaktionsfreudiger geht - eben aVast ;-)

Kurzum: treuer und stolzer Verfechter und das eben nicht nur für die kostenlose Version.

Witzigerweise gibt es aber immer wieder kaum belehrbare, oder eben auch "selbst Überzeugungstäter" anderer Produkte, oder Hersteller. Ein ebenfalls leider häufiges und zunehmenderes Argument (dem ich nicht viel entgegen zu setzen habe), sind die zunehmenden Rahmenverträge, bei denen z.B. der T-Online'er seine "3 Norton IS"-Lizenzen schon im Tarif inbegriffen hat, bezahlt und auch verständlicherweise nutzen wollte/sollte.

Mit dem neueren WepRep komme ich aber gerade in der letzten Woche hier immer öfter auf die Frage "ja, kann ich dass denn nicht als einzelnes Programm, oder PlugIn laden, um wenigstens dieses Communtie-Wissen von Erfahrungen und Warnungen mit benutzen zu können?

Nun gut, dass es in solchen Fällen wenig Sinn macht eine komplette Sandbox-Funktion anzubieten scheint mir schlüssig - aus vielerlei Hinsicht. Aber die Frage beginnt mir zunehmend zu gefallen und ich habe gerade heute ein sehr interessantes Gespräch mit einem NIS-Nutzer macht, der sich sowas trotz seines vermeindlich "perfekten Rundumschutzes" durchaus installieren lassen wollte.

Also -so dachte ich mir- frage ich doch einfach mal an?!

Weiss hier jemand, ob eine solche Handhabung geplant ist und evtl. ein solches PlugIn für Firefox, IE, oder andere Browser kommen könnte?

Es gibt ja schon ähnliche Lösungen, wie z.B. von WOW für Firefox! Eines, dass ich selbst jahrelang zu meinem Free-aVast am Rechner hatte und nun mit der neuerung im 6er aVast auch wieder abschalten konnte.

Aber mir scheint es schon, dass ein AV-Anbieter die weitaus seriösere Adresse für so ein PlugIn sein könnte und auch aVast als Gewinner daran interessiert sein könnte, wenn so auch noch eine noch schnellere Erweiterung des eigenen URL-Bewertungsbestandes erreicht werden könnte, oder?!

Klar, man müsste Mittel und Wege finden darin die Manipulationsversuche abzugrenzen - aber das Thema gibt es ja mit fast gleicher Brisanz in der eigenen Freeware-Gemeinde. Also kein neues Thema und sicherlich auch kaum markanter, oder schwerer, wie ohne so ein extra PlugIn.

Auch sehe ich GERADE HIER ganz viele und für aVast sehr interessante Möglichkeiten! So könnte man zum Beispiel -gleich im Script des PlugIns- implementieren, dass dieses Mitgliedschaften bei Twitter, Facebook, MySpace, Google-Buzz und ähnlichen SocialMedias erkennt und anfragt, ob die Bewertungen seiner URL's zukünftig direkt "getwittert", oder an die Facebook-Pinwand gepostet werden sollten! Da hat nicht nur der PlugIn-User einen Mehrwert und "etwas spannendes" für seine Timeline, oder Pinwall und aVast könnte gut und ausreichend an diesem viralem Effekt der Socialmedia-Nennung gewinnen, oder?!

Egal, wie eine Antwort (hier, oder vom Hersteller) ausfallen würde: Ich werde weiterhin aVast empfehlen - und das aus fester Überzeugung! Aber ich halte es zumindest einer Überlegung wert, oder?

In diesem Sinne, würde ich mich über eine positive Antwort weit mehr freuen, als über eine rasche und verbleibe bis dahin dann erst mal weiterhin mit den besten Wünschen auf viel "weiterhin Erfolg" und empfehle und installiere weiterhin gerne eure überzeugende Lösung,

ihr/euer...
Frederic Ch.Reuter

Auggie
21.03.11, 06:42
Erst mal herzlich willkommen hier im Forum.

Da wir hier nicht das offizielle Herstellerforum sind, können wir letztlich auch nichts darüber sagen, ob die von Dir angestellte Überlegung auch der Hersteller anstellt.....wir haben letztlich auch nur die Infos, die der Herstellerdem offiziellen Distributor Procello (der Seitenbetreiber dieses Forums) bereitstellt.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es das WebRep-PlugIn als Erweiterung für den IE und für den Firefox, für die Zukunft ist die Erweiterung für Chrome geplant. Mehr kann ich bisher darüber auch nicht sagen.
Du könntest aber im englischsprachigen (nicht im deutschsprachigen Unterforum) Herstellerforum unter http://forum.avast.com das Thema einmal ansprechen, dort lesen auch die Entwickler mit, und Du hast die Möglichkeit, das Ganze sozusagen als Featurerequest zu machen.

Nun gut, dass es in solchen Fällen wenig Sinn macht eine komplette Sandbox-Funktion anzubieten scheint mir schlüssig - aus vielerlei Hinsicht.
Eine Sandbox-Funktion hat avast! bereits integriert: in der Free Edition die Autosandbox-Funktion, die in den kostenpflichtigen Versionen noch ein wenig erweitert ist sowie die SafeZone in den kostenpflichtigen Versionen.

Merlin
21.03.11, 08:28
Hallo,

kleine Ergänzung noch von mir. Die Idee, das Modul als einzeln lauffähige Komponente bereizustellen, ist natürlich schonmal in der Diskussion gewesen, ist vom Hersteller allerdings abgelehnt worden. Wirkliche Gründe dafür sind zwar nicht genannt worden, ich vermute letztendlich aber einfach die Absicht, so dass Hauptprodukt weiter zu stärken und zu verbreiten, obwohl das WebRep Plugin sich z.B. in unserer Forenumfrage nicht gerade als Entscheidungsgrund für die Lösung positionieren konnte: http://forum.avadas.de/threads/2760-Welche-neuen-avast!-6-Funktionen-gefallen-euch-am-meisten

Die Sandbox ist wie Auggie schon sagte, seit der Version 5 integriert und seit der Version 6 auch in einer abgewandelten Form in der avast! 6 Free Version. Es unterscheidet sich gegenüber der Sandbox in der kostenpflichtigen Version eigentlich nur darin, dass die Technologie zusätzlich auch auf Abfrage genutzt werden kann. In der avast! 6 Free hingegen, trifft die AutoSandbox aufgrund vorheriger Analysen die Entscheidung für einen möglichen Start des Programms in der AutoSandbox für dich bzw. bietet dir diese Möglichkeit je nach Einstellung an. Es ist wahrscheinlich, dass diese Funktion noch weiter in der avast! 7 ausgebaut wird, so dass sich hier auch noch der "Wirkungsgrad" bzw. die Sensitivität einstellen lässt, mit der die vorangegangen Analyse durchgeführt wird.

P.S.: Willkommen im Forum und Danke für deine Überlegungen, die doch sehr angenehm detailliert und auch begründet sind!

freuter
23.03.11, 13:16
Lieber Auggie,
werter Adama...

euch beiden auf jeden Fall mal einen ganz herzlichen Dank für die Mühen eurer Antworten - einmal mehr, wenn es eben eine Distri-Leistung ist und solche Grundsatzanfragen eher in den Bereich der "brotlosen" Kunst gehören.

Meine Erwähnung, dass eine Sandbox ja nicht gleich zum Freeware-PlugIn dazu zählen müsste, bezog sich auch eher auf die von Auggie erwähnte Überlegung, dass man eben nicht alle Features "verschleudern" sollte und hier eben auch nicht gar nicht müsste - allein die Teilnahme an einer bewertenden Community wäre das Argument für ein Stand-Alone Plugin und sonst gar nichts.

Dass die Sandbox in der Vollversion seit 5 und in der Free seit 6 dabei ist, habe ich nicht nur selbst erleben dürfen (als Nutzer beider Versionen), sondern auch gerade seit der 6-er an erstaunlich viele Private -als deutlichen Mehrwert- vermitteln können. Auch wenn letzteres an eure Distribution wohl völlig vorbei läuft?!

Aber - ich habe eben auch -und das mehrfach- schon erlebt, dass diese Free-User schon mit dem ersten Nachlizensieren gleich auf den Einkauf gegangen sind und dann aus Überzeugung zu aVast-ISS gegriffen haben. Ein Vertriebsargument ist dieses Free-Handling also auch ganz sicher.

Doch wie auch immer: ich wollte eigentlich nur rasch Danke für die raschen und kompetenten Antworten sagen und damit euch und dem Produkt eine erfolgreiche Zukunft wünschen. Einmal mehr sehe ich mich in meiner -nun schon etliche Jahre alte- Entscheidung bestätigt auf aVast umzusteigen und das auch jedem zu empfehlen, bei dem sich die Möglichkeit zu diesem Rat ergibt.

In diesem Sinne: alles gute vom Lahntal,

euer...
FCR

Merlin
23.03.11, 19:13
Hallo,


solche Grundsatzanfragen eher in den Bereich der "brotlosen" Kunst gehören.

das sehe ich eigentlich nicht so, denn auch dafür ist dieses Forum da. Nur leider setzen sich nur wenige so differenziert damit auseinander wie du. Die Frage an sich ist ja auch recht interessant und von daher kann man sie ruhig stellen.


allein die Teilnahme an einer bewertenden Community wäre das Argument für ein Stand-Alone Plugin und sonst gar nichts.

Das ist in der Tat ein Punkt, über den ich vorher auch noch nicht nachgedacht habe, im Zusammenhang mit deiner Fragestellung. Würde man das WebRep Plugin als Standalone Produkt zur Verfügung stellen, könnte man natürlich auch viel mehr Daten sammeln, auswerten und das vollwertig Produkt dadurch stärken, änhlich wie man ja auch aus der avast! Free lernt und die damit erreichte Verbreitung natürlich auch dem kostenpflichtigen Produkt nützt.


Auch wenn letzteres an eure Distribution wohl völlig vorbei läuft?!

Wie meinst du das?


Ein Vertriebsargument ist dieses Free-Handling also auch ganz sicher.

Das ist an der Stelle die Frage. Bei einem vollwertigen Produkt kommt es natürlich auch vor, dass die Benutzer dann auf eine höhere Version wechseln (gerade die SafeZone in avast! 6 Pro oder die Firewall in avast! 6 Internet Security) bietet mittlerweile ja auch einen guten Grund dazu. Die Frage ist, ob das bei einem einzelnen kleinen Nebenprodukt genau so wäre. Über die Schiene des guten Rufs sicherlich, aber hat man dann schon genug gesehen und erlebt um eine Kaufentscheidung zu fällen? Es ist ja nicht unähnlich den ganzen anderen Add-Ons, die für diverse Browser zur Verfügung stehen.


Doch wie auch immer: ich wollte eigentlich nur rasch Danke für die raschen und kompetenten Antworten sagen und damit euch und dem Produkt eine erfolgreiche Zukunft wünschen.

Den Dank kann ich nur zurückgeben. Benutzer wie du machen das Produkt erfolgreich und ich hoffe doch, wir lesen hier noch öfter von dir ;)