PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Marktführerschaft von avast?



Alfred E. Neumann
22.12.10, 10:19
ein weiterer Schritt hin zum Marktführer, wenn man so will....

Auggie, von der Marktführerschaft ist Avast meiner Meinung nach noch weit entfernt. Das liegt aber nicht an der Qualität, sondern am Marketing. Wettbewerber machen mehr Werbung, lassen ihre Produkte auf Computern vorinstallieren, werden von Zeitschriften regelmäßig getestet (in der aktuellen Computerbild wurden Suiten getestet, Avast war nicht dabei. Diese Zeitschrift ist für mich zwar kein Maßstab, wird aber von weniger erfahrenen Usern gerne gelesen)

Auggie
22.12.10, 21:58
Computerbild kann man auch nicht als Maßstab nehmen....
Im Bereich der kostenlosen AV-Programmen ist avast! schon jetzt ganz weit vorn, Avira profitiert nur noch davon, das sie lange Zeit fast allein in diesem Segment waren (und ihre hausgemachten Fehler, wie z.B. notorisch überlastete Updateserver immer noch nicht berseitigt, obwohl das Problem seit Jahren bekannt ist). Dazu haben Hersteller wie Alwil, AVG oder Emsisoft inzwischen viel Boden gut gemacht.
Seien wir doch ehrlich: Mit das erste, was von einem vorinstallierten PC von der Platte fliegt, ist das vorinstallierte Lockangebot eines kostenpflichtigen AV-Programms.....auch weil gerade die unerfahrenen User kein Geld dafür bezahlen wollen.

Der Test des neuen Beta-Builds muß übrigens warten....ein Stromausfall beim Partitionieren hat das System komplett zerlegt, selbst das Einspielen eines 1 Tag alten Images produzierte so viele Fehler, das ich es vorgezogen habe, komplett neu aufzusetzen.

Merlin
22.12.10, 22:24
Hallo,

ich habe eure Beiträge mal aus dem BETA Thema verschoben, da sie in ein neues Thema abglitten. Kurzes Statement von mir: Meines Wissens nach ist avast! Marktführer im Bereich der kostenlosen Antivirenlösungen. Bei den kostenpflichtigen Programmen ist man auf einem guten Weg, jedoch als Beispiel noch hinter Symantec, die ja bekanntermaßen mit der Norton-Linie ein sehr aggressives Marketing fahren (wobei ich auch hier nochmal betonen muss, dass die aktuelle Werbekampagne wirklich witzig und gelungen ist). Ich denke, dass wird sich aber auch in Zukunft ändern, da mit Vincent Steckler ja eine Personalie mit an Board von avast! gekommen ist, die gerade in diesem Bereich bei Symantec aktiv war und natürlich auch durch den Einstieg von Summit Partners, die frische Kapital eingespült haben.

Catweezel
22.12.10, 22:39
man sieht ja auch bei jedem Netzbetreiber als Sicherheitspaket die gelben Kartons... (leider) sogar bei o2...
Wenn Avast da irgendwo einen Fuß in die Tür bekommt, ist Auftrieb gewährleistet.

Was auch beobachtet werden kann, es sind immer die Anbieter, die keinen Freeware-Scanner im Angebot haben und auf dieses agressive Marketing angewiesen sind.

gerd88
23.12.10, 01:53
Seien wir doch ehrlich: Mit das erste, was von einem vorinstallierten PC von der Platte fliegt, ist das vorinstallierte Lockangebot eines kostenpflichtigen AV-Programms.....auch weil gerade die unerfahrenen User kein Geld dafür bezahlen wollen.

Da kann man nur zustimmen, es spielt auch keine Rolle welches Programm da vorinstalliert ist (ist ja eh meist nur eine 30 oder 90 Tage Version)

man sieht ja auch bei jedem Netzbetreiber als Sicherheitspaket die gelben Kartons... (leider) sogar bei o2...Wenn Avast da irgendwo einen Fuß in die Tür bekommt, ist Auftrieb gewährleistet.
Das wäre schön, wenn es dann die Freeversion wäre, dann würde in dem Bereich Platz 1 sicher sein, nur wie die Auswirkung auf die Pro bzw. Suite wären-mit denen ja das Geld verdient wird, ist die Frage.

Catweezel
23.12.10, 08:06
Das wäre schön, wenn es dann die Freeversion wäre, dann würde in dem Bereich Platz 1 sicher sein, nur wie die Auswirkung auf die Pro bzw. Suite wären-mit denen ja das Geld verdient wird, ist die Frage.
das ist ja ein wenig das Problem. Durch die Free ist es schwer eine kostenpflichtige Alternative an den/die Kunden/in zu bringen.
Da muss dann ein entsprechendes Marketingkonzept her, wie z.Bsp. ein monatl. Beitrag von wenigen Euro, um Kunden da heranzuführen. Quasi ein Abo über den Netzbetreiber, so dass nicht mit einem Mal die Lizenzkosten zuschlagen.
Aber wie Adama schon geschrieben hat, ist ein neuer Mitarbeiter bei Alwil an Bord, der sich um Werbung und Marketing kümmert.

Hexo
23.12.10, 10:06
Das war einer der Gründe warum ich mir die IS gekauft habe.
Ich möchte Avast ein wenig unterstützen, dass die weiter so gute Arbeit leisten können!

gerd88
23.12.10, 12:30
Tja, mal schauen wie sich die ganze Sache weiterentwickelt. Ist schon ein Drahtseilakt, denn wenn z.B. die Freeversion den Weg von Avira einschlagen würde (was ich nicht glaube und auch hoffe) würde das ja auch schaden. Ich denke das solche Sachen wie sie momentan laufen (Wie das Winterquiz) da helfen Avast zu verbreiten und nach vorn zu bringen. Die Kosten sind ja für die Suiten im allgemeinen nicht mehr so hoch wie sie es waren, das ist der Schlüssel mit dem man Erfolg haben kann, denke ich.

cc207
25.12.10, 15:02
Warum bringt man Avast nicht in den Handel(Karstadt,Media-Märkte usw.)?Dann kann man doch eine viel breitere
Käuferschicht erreichen.Die bekannten Programme wie Norton.G-Data und andere machen das doch auch.

Catweezel
25.12.10, 16:12
Gute Idee, aber das wird schwer, da durch die Free-Version Konkurrenz im eigenen Hause vorhanden ist.
Die meisten haben keine kostenlose Versionen im Angebot, oder sehr abgespeckte "Regenschirme"...;):D

Auggie
25.12.10, 18:30
Diese ganzen, durchaus lieb gemeinten Vorschläge zur Verbesserung des Marketings, haben für mich so etwas wie " es wird verramscht was noch da ist, bei einer Firma, die kurz vor der Insolvenz ist".
Bei avast! spricht die Qualität für sich.
Und so lange sich in weiten Teilen der Bevölkerung die "Geiz ist geil-Mentalität" hält, wird man auch über noch so ausgefeite Marketing-Aktionen kaum mehr Lizenzen verkaufen, zumal sich avast!, was den Funktionsumfang der Free Edition gegenüber den kostenpflichtigen Ausgaben angeht, wohltuend von den Konkurenten abhebt.
Der oft bemühte Regenschirm ist in der kostenlosen Version kaum mehr als ein Lockangebot (was den Funktionsumfang angeht), dort ruht man sich immer noch auf dem Ruf vergangener Tage aus.....Probleme bestehen zum Teil seit Jahren ohne das sie beseitigt werden.

Alfred E. Neumann
25.12.10, 20:24
Es ist meiner Meinung nach auch nicht wichtig, ob Avast Marktführer ist oder nicht. Was wichtig ist, ist die Qualität (Porsche baut meiner Meinung die besten AUtos, wird jedoch niemals Marktführer werden). Solange der Hersteller genug Geld verdient, um seine Mitarbeiter anständig zu bezahlen und Avast weiterzuentwickeln, ist doch alles o.k.

Catweezel
25.12.10, 22:27
...sind ja auch nur ein paar Gedanken zum Thema... ;)
Für uns als Nutzer ist es auch müßig, sich darüber den Kopf zu zermartern. Das müssen die Marketingexperten bei ALWIL ;):D

gerd88
26.12.10, 00:47
Das stimmt, Avast bzw. deren Mitarbeiter werden da sicher auch überlegen ob bzw. was sie verändern wollen, um das Produkt noch mehr zu verbreiten. Wichtig ist da natürlich das man bei der Freeversion mindestens das jetzige Niveau, auch was den Umfang betrifft beibehält, alles andere wird sich finden.

Merlin
26.12.10, 16:41
Für uns als Nutzer ist es auch müßig, sich darüber den Kopf zu zermartern. Das müssen die Marketingexperten bei ALWIL ;):D

Vollkommen richtig. Früher war Alwil eine kleine, aber feine Firma, die grob umrissen von ein paar Nerds aufgezogen wurde, die auch sehr erfolgreich waren, jedoch mit im Bereich Marketing und GUI Design. Mittlerweile wird aber auch in diesen beiden Richtungen sehr stark nachgelegt, siehe die von mit weiter oben beschriebenen Veränderungen beim Personal und Budget. Ich denke, die Investitionen in der Richtung werden sich auch bald auszahlen bzw. für uns bemerkbar machen.

M.Richter
30.12.10, 22:32
Ist zwar schon was älter (von Januar bis Mai 2010 wurde getestet), aber bezüglich Marktanteile, hier wurden mehrere Tausend Pc`s von den Opswat Programmen untersucht und siehe da Avast ist ganz vorne mit dabei:

http://www.oesisok.com/news-resources/reports/worldwide-antivirus-market-share-report%202010

und hier nochmal bis September 2010 nur für den Raum Nordamerika:

http://www.oesisok.com/news-resources/reports/north-america-antivirus-market-share-report%202010

hoffe das wurde nicht schon irgendwo hier im Forum veröffentlicht, hab nix dazu gefunden und finde das passt ganz gut zum Thema...falls doch, dann kann mein Kommentar gerne gelöscht werden.

uweli1967
30.12.10, 22:42
M.Richter, was sind denn Opswat Programme? Davon habe ich noch nichts gehört:(Aber deine 2 verlinkten Berichte bzw Test's hab ich schon einmal gesehen(ich glaube bei rokop?)und man kann eines sagen: Avast ist bestimmt ein gutes Virenschutzprogramm und erfreut sich erst recht seit der Version 5 immer größerer Beliebtheit.

M.Richter
30.12.10, 23:18
M.Richter, was sind denn Opswat Programme? Davon habe ich noch nichts gehört:(Aber deine 2 verlinkten Berichte bzw Test's hab ich schon einmal gesehen(ich glaube bei rokop?)und man kann eines sagen: Avast ist bestimmt ein gutes Virenschutzprogramm und erfreut sich erst recht seit der Version 5 immer größerer Beliebtheit.

Auf jeden Fall und vorallem entwickelt sich Avast immer nach vorn und bleibt nicht stehen!

Zu deiner anderen Frage, Opswat ist eigentlich recht bekannt, siehe http://www.opswat.com/

die 2 bekanntesten Programme sind zum einen der AppRemover, siehe http://www.opswat.com/products/appremovertm

Dieser ist ausschließlich entwickelt worden zum sicheren Deinstallieren von Sicherheitsprogrammen oder um fehlgeschlagene Deinstallationen bzw nicht ganz beseitigte Sicherheitsprogramme zu beseitigen. Kann den Appremover auch sehr empfehlen. Machte bei mir bisher immer gute Arbeit. Sehr einfach zu handhaben wie ich finde!

Das 2. bekannte Programm ist der Metadefender, eine Art On-demand CloudScanner (ähnlich wie der Hitman Cloud Scanner), siehe http://www.opswat.com/products/metadefender-for-secure-access

Catweezel
31.12.10, 00:59
interessante Info !
Man betrachtet ja immer nur so den deutschen Raum. Darüber hinaus steht Avast viel besser da, als man zuerst annehmen möchte
Interessant auch der gute Stand in Nordamerika

gerd88
31.12.10, 01:05
Das verwundert mich etwas, hätte das so nicht erwartet. Naja "hier" wird Avast sicher auch noch aufholen.

M.Richter
31.12.10, 01:25
interessante Info !
Man betrachtet ja immer nur so den deutschen Raum. Darüber hinaus steht Avast viel besser da, als man zuerst annehmen möchte
Interessant auch der gute Stand in Nordamerika

Als ich die Auswertung zum ersten mal sah, habe ich auch nicht schlecht geguckt, war sehr erstaunt, dachte immer Symantec liegt mit seinen Norton Produkten ganz weit vorne! Aber irgendwo müssen ja die über 100 Mio Nutzer von Avast ja auch verteilt sein, somit ist dieses Ergebnis eigentlich gar nicht so überraschend!

TerraX
31.12.10, 01:33
Da bin ich auch ein bißchen baff.....
Aber wie du schon schreibst....die 100 Millionen Nutzer müssen ja irgendwo sein.;)

gerd88
31.12.10, 01:36
Das Ergebnis erstaunt mich immer mehr, vor allem wenn man bedenkt das für die anderen doch mehr geworben wird (zumindest ist das mein Eindruck) Offenbar setzt sich hier Qualität durch-sicherlich auch dadurch das die Freeversion nicht so beschnitten ist und die Updates gut funktionieren.

M.Richter
31.12.10, 01:44
Ich denke es liegt auch einfach daran, dass Avast eines der wohl benutzerfreundlichsten Security Produkte ist und auch schon immer ein "Geheimtipp" war und sich sehr stark durch Mundpropaganda bei vielen Usern beliebt gemacht hat. Ich empfehle auch heute noch vielen Bekannten oder PC-Neueinsteigern immer wieder Avast, weil es einfach gut ist, mit der Betonung auf einfach + gut !

TerraX
31.12.10, 01:54
Ich denke es liegt auch einfach daran, dass Avast eines der wohl benutzerfreundlichsten Security Produkte ist und auch schon immer ein "Geheimtipp" war und sich sehr stark durch Mundpropaganda bei vielen Usern beliebt gemacht hat. Ich empfehle auch heute noch vielen Bekannten oder PC-Neueinsteigern immer wieder Avast, weil es einfach gut ist, mit der Betonung auf einfach + gut !

Genau...die Mundprobaganda ist es, hab auch nur durch dieses den einen oder anderen zu Avast gebracht und die sind alle zufrieden.
So kommt Avast auch in aller Munde. Nur am Rande...ein paar haben sich sogar die kostenplichtigen Version gekauft.
Da geht bei mir das Herz auf.....dann gleich so viel Zufriedenheit.
Und wie schon erwähnt wurde hier....Qualität setzt sich früher oder später durch!

M.Richter
31.12.10, 02:08
Genau...die Mundprobaganda ist es, hab auch nur durch dieses den einen oder anderen zu Avast gebracht und die sind alle zufrieden.
So kommt Avast auch in aller Munde. Nur am Rande...ein paar haben sich sogar die kostenplichtigen Version gekauft.
Da geht bei mir das Herz auf.....dann gleich so viel Zufriedenheit.
Und wie schon erwähnt wurde hier....Qualität setzt sich früher oder später durch!

Und nach meiner Erfahrung ist das schon seit Jahren genau so! Es ist immer wieder das gleiche und die gleiche Geschichte höre ich auch von ganz vielen Avast User!

Gerd_Galaxo
31.12.10, 15:26
Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast , oder wie war das ?
Da sehen meine Erfahrungen schon ein wenig anders aus , von 10-15 Kunden Rechner die mir pro Tag durch die Finger gehen ist ganz weit vor Symantec in Verbindung mit Avira gefolgt von AVG (komischerweise meistens alleine ohne Symantec) dann GData und Kaspersky , weit hinten dann Avast . Die Avast IS habe ich sogar erst 2 mal gesehen.

Persönlich bin ich da auch sehr gespalten. Jahrelang sehr zufrieden mit der Free dann auf die IS gewechselt . Ich muss ehrlich zugeben die habe ich dann vom Hauptrechner verbannt. Alle X Starts ein nörgelndes Sicherheitscenter, jede Regel in Outlook wird mit der Avast IS mit einer neuen Firewall Regel quittiert . Auch wenn die Regeln schon ewig bestehen , jeden Tag 1-12 neue Firewall Regeln nerven einfach nur (Automatik Modus es erscheinen zwar nur Pop Ups aber die schaffen kein Vertrauen) Den Nachfrage Modus kann ich garnicht benutzen weil A ja jeden Tag neuen Regeln erstellt werden in Outlook und B Avast es nicht schaft sich für einfache Programme die Regeln zu merken und vor allem weil ich nicht einzelne Programme auf Automatik stellen kann.
Kundenfreundlich finde ich die IS nun wirklich nicht. Weder Kundenfreundlich noch einen guten Pro Modus . KA wieso das bei anderen Suiten klappt und nicht bei der IS.

Das sich Qualität durchsetzt halte ich auch für ein Gerücht , wer sich am besten verkaufen kann ist am Ende auf der Nummer eins.
Vergesst die Meinung das die Welt gerecht ist.

PS : Guten Rutsch schon einmal ;)

Catweezel
31.12.10, 16:58
Das sich Qualität durchsetzt halte ich auch für ein Gerücht , wer sich am besten verkaufen kann ist am Ende auf der Nummer eins.
Vergesst die Meinung das die Welt gerecht ist
da will ich jetzt nicht widersprechen.... ;)

Und natürlich ist es bestimmt so, dass auf vielen Privatrechnern nicht Avast läuft.
Hier ist anhand der Auswertung nur zu sehen, dass außerhalb des deutschen Raums Avast scheinbar mehr verbreitet zu sein scheint.
Natürlich... Statistik.... ;) Aber Avast steht ja auch nicht an der Spitze...

Das mit der Suite kann ich nicht nachvollziehen. Gerade in der Defaulteinstellung nach der Installation läuft die IS im "stillen Modus", was dem Anwender mit wenig PC-Erfahrung sehr entgegen kommen dürfte.
Outlook... bei mir sind gerade zwei Einträge drin.... und bei den Regeln stelle ich fest, dass jeder Pfad zu einer Datei eine Regel bekommt, was ich irgendwie sinnvoll finde....:cool:
Kaspersky IS hat sich mein Vater mit einem neuen PC andrehen lassen, was dort zur Folge hatte, dass einige Programme keinen Internetzugang bekamen, weil sie "still" geblockt wurden. Die Konfiguration fand ich, gerade für jemand, der sich nicht so gut auskennt, sehr schwierig.
Ok, derjenige hat mit Einstellungen in Avast IS ähnliche Probleme. Was ich aber sagen will, dass ich hier keine dramatische Besserstellung gegenüber der Avast-Suite festmachen kann.

gerd88
31.12.10, 18:30
Was die Suite angeht, da bin ich gerade erst dabei-dank dem Quiz. Sicher ist Avast hier nicht so verbreitet wie andere, aber das wird sicher. Die angegebene Statistik ist ja ein Hinweis das es woanders mit der Verbreitung schon anders aussieht, positiv daran ist ja das so noch im deutschsprachigem Raum viel "Nachholbedarf" besteht, sicher wird das in nächster Zeit auch hier anders sein.

uweli1967
31.12.10, 18:34
Kundenfreundlich finde ich die IS nun wirklich nicht. Weder Kundenfreundlich noch einen guten Pro Modus . KA wieso das bei anderen Suiten klappt und nicht bei der IS.
Eine mögliche Erklärung: Andere Hersteller bieten schon erheblich länger Suiten an und damit natürlich auch Firewall-Module in ihren Suites und Avast ist da erst seit der Version 5 mit drin bei den Suites und muss in Sachen Firewall vielleicht "noch lernen".

Gerd_Galaxo
31.12.10, 18:37
Die "grünen" sind schon genial was die Einstellungen von deren Suite angeht , echt klasse. Aber das ist OT

Ja Regel IS . OK stell dir vor mein lokaler Bäcker schickt mir EMails mit neuen Angeboten. In Outlook erstelle ich nun eine Regel das von dem Absender alle Mails im Ordner Werbung landen und ich pro Woche ca 7 bekomme.
Warum auch immer die IS bekommt das mit und Popt ein Fenster auf neue Firewall Regel wurde erstellt , soweit so gut.
Aber wieso wenn am nächsten Tag die EMail wieder kommt poppt das Fenster wieder auf und die IS erstellt wieder eine neue Regel ?
Nach dem ersten mal müsste das doch schon drin sein. Das gleiche mit Programme , paar Programme schafft die IS sich zu merken bei anderen scheint die IS an Alzheimer zu leiden. Für mich als User ein Grund das nicht mehr zu benutzen , wenn das schon nicht klappt wie verhält es sich dann mit dem restlichen Schutz.
Soll die IS nun nicht runtersetzen. Die läuft bei mir einfach nicht auf dem Win7 x64 PC . Auf dem XP Rechner im Automatik Modus läuft die auch ganz zufriedenstellen.Aber wie gesagt wollen wir hoffen das mit dem neuen Jahr den neuen Version alles besser wird .

:)

gerd88
31.12.10, 18:37
@uweli1967
stimmt, das ist bei anderen auch so, denke da an Comodo, nur war für die nicht die Firewall das neue sondern der Virenschutz.

uweli1967
31.12.10, 18:40
Da sehen meine Erfahrungen schon ein wenig anders aus , von 10-15 Kunden Rechner die mir pro Tag durch die Finger gehen ist ganz weit vor Symantec in Verbindung mit Avira gefolgt von AVG (komischerweise meistens alleine ohne Symantec) dann GData und Kaspersky , weit hinten dann Avast . Die Avast IS habe ich sogar erst 2 mal gesehen.Das wundert mich nicht, gerade die genannten Hersteller betreiben ja auch kräftig Werbung für ihre Programme, aber Symantec kombiniert mit Avira? Sind deine Kunden paranoid?

gefolgt von AVG (komischerweise meistens alleine ohne Symantec)Was ist daran komisch? AVG ist genauso wie Symantec ein vollwertiges Virenschutzprogramm bzw. Internet Security und es dürfte ja bekannt sein das man nur ein Virenschutzprogramm installiert haben sollte mit Echtzeitschutzfunktionen.

Merlin
31.12.10, 18:43
Hallo,

möchte auch nochmal kurz anmerken, dass man hier unterscheiden muss. Wir betrachten in dieser Statistik ja die allgemeine Verbreitung. Wenn man aber bedenkt, dass Symantec mit Norton oder McAfee gar keine freien Versionen anbieten, wird auch schnell klar wieso avast! und Avira in der Statistik einen größeren Teil vom Kuchen haben. Meines Wissens ist avast! was die Verbreitung angeht klar Marktführer, was kostenpflichtige Produkte angeht aber eher Symantec mit Norton. Was mich hier eher überrascht ist, dass avast! einen weit größeren Anteil hat als Avira und AVG, da dies ja auch keine unbekannten Kandidaten sind. Interessant wäre es auch zu wissen, wie es vor 2010 aussah, um zu sehen, was die neue Version 5 gebracht hat.

gerd88
31.12.10, 18:47
Das wäre wirklich mal interessant. Das Avast aber vor Avira ist, wundert mich auch, bei der Werbung die Avira bekommt.

cc207
01.01.11, 01:18
Avira ist im deutschsprachigen Raum eigentlich der Kult-Scanner schlechthin,obwohl das Teil sehr
abgéspeckt ist gegenüber Avast.International gesehen ist Avast Free mit über 130 Millionen
Nutzern eine Wucht.

tiger64
04.01.11, 02:54
Wie schon mal erwähnt ist avira-free nur ein lockangebot für die kostenpflichtigen Programme!
Sowas gibt es nicht bei avast,da ist auch die free ein vollwärtiges Programm!
Und das ist das gute an avast!
In einem Interview von pc welt mit dem chef von avira wurde die frage gestellt warum avira sein programm
verschenkt!
Der gute man antwortete das die free-version deshalb erschaffen wurde damit der Name (avira) schneller
bekannt und verbreitet wird!
so hatte es damals mit avira angefangen!
Und die hausgemachten fehler,die es seit jahren gibt,sollen mit der neuen und bald kommenden version behoben sein!
Dann gibt es wieder frische Konkurrenz zwischen den 3 großen As

Merlin
04.01.11, 09:28
Und die hausgemachten fehler,die es seit jahren gibt,sollen mit der neuen und bald kommenden version behoben sein!
Dann gibt es wieder frische Konkurrenz zwischen den 3 großen As

Avira war schon immer konkurrenzfähig und glänzt auch schon seit Jahren mit einer sehr guten Erkennung. Das kann man nicht in Abrede stellen. Die Frage ist ja, ob sich mit einer neuen Version auch die Unternehmenspolitik hinsichtlich der freien Version ändert. Wie schon oft angemerkt ist da der Leistungsumfang stark eingeschränkt (teilweise sogar der Zugriff auf die Updateserver, wenn man nach den Aussagen einiger Benutzer geht). Ich denke, dass die Verbreitung im deutschsprachigen Raum auch letztendlich etwas mit dem Sitz des Unternehmens zu tun hat. In Deutschland setzt man immer noch lieber das Vertrauen in einen Lokalmatador als in ein fremdes Unternehmen aus dem Ausland, auch wenn sich das heutzutage in vielen Branchen stark vermischt, es aber auf der anderen Seite nicht transparent gegenüber dem Kunden ist.

gerd88
04.01.11, 14:58
Das ist sicher ein Argument. Was die kommende Avira Version angeht, abwarten gerade was die Free betrifft. Avast will ja auch die Version 6 veröffentlichen, da ist sicher mehr zu erwarten.

tiger64
04.01.11, 14:58
Haste recht Adama,das avira eine sehr gute erkennungsrate hat,aber nur ein guten scanner alleine
ist ja auch nicht alles!
Ich habe gehört das der neuen free-version (angeblich) 1oder 2 funktionen mehr spendiert werden!
Aber ,abgespeckt wird die auf jeden fall bleiben,davon bin ich überzeugt!
Ich bleibe lieber bei avast weil es das system weniger belastet als bei avir,und wegen
den vielen funktionen!
Und die erkennungsrate bei avast ist doch auch nicht schlecht und wird vieleicht
irgendwann auch noch besser!
Vieleicht mit der version 6 !
Mal abwarten!

gerd88
04.01.11, 15:04
Ich habe gehört das der neuen free-version (angeblich) 1oder 2 funktionen mehr spendiert werden!
Aber ,abgespeckt wird die auf jeden fall bleiben,davon bin ich überzeugt!
So wird es sicher sein, alles andere wäre einei Überraschung.

Und die erkennungsrate bei avast ist doch auch nicht schlecht und wird vieleicht
irgendwann auch noch besser!
Vieleicht mit der version 6 !
Mal abwarten!
So schlecht ist sie auch jetzt nicht, das sind immer nur Momentaufnahmen.

tiger64
04.01.11, 15:20
Haste recht gerd,die erkennungsrate von avast ist schon gut,so habe ich das auch nicht gemeint!
Aber avira liegt bei den egebnissen immer ein stück vor avst!
Auch bei 5 tests,liegen die auch 5x vor avast, aber der unterschied ist nicht sehr groß!
Das ist dann schon ein bischen mehr als nur ein Momentaufnahme!
Trotzdem,wenn ich nur ein guten scanner haben will kann ich auch emsisoft anti-malware nehmen!
Der ist nämlich noch besser!
Will damit nur sagen das ein guter scanner alleine keingutes av-programm ausmacht!
Warten wir mal ab was die version 6 von avast mit sich bringt
Die wollen vieleicht auch mal vor avira stehen!
Von den ganzen Konkurenzkampf können wir end-user doch nur profitieren!

cc207
04.01.11, 15:57
tiger 64,ob Avira vor Avast liegt oder nicht ist doch eigentlich piepegal.Denn die 1%-1,5% machen den Kohl
auch nicht fett.Bei diesen Erkennungsraten ist das doch nur Erbsenzählerei.
Ein anderer wichtiger Punkt wäre wie sauber ein AV-Produkt Malware entfernen kann.
Und das jeweilige Produkt muss einen gefallen und sollte mit dem System harmonieren können.

tiger64
04.01.11, 16:29
stimmt,ich erwähnte ja das der unterschied bei den erkennungsraten nicht groß ist!
Und die entfernung von malware,da habe ich jetzt keine ahnung,wer da besser ist!
Und vom aussehen her ist avast sowiso besser!
Harmonieren müste avast wohl mit jedem system da es durch die geringe systembelastung
auch auf altersschwachen rechnern (auch notebooks) hervorragend läuft!
Um bei avira die gleichen funktionen zu haben muss man bezahlen
Bei avast nicht!
Das ist wohl der positivste unterschied zu avira!

Catweezel
04.01.11, 21:05
Aber avira liegt bei den egebnissen immer ein stück vor avst!
Auch bei 5 tests,liegen die auch 5x vor avast, aber der unterschied ist nicht sehr groß!

hier muss man aufpassen... oft werden die Bezahlversionen untereinander verglichen. Da Avast-Free vom Überwachungsumfang identisch mir der Pro-Version ist, gibt es keine Abstriche. Anders bei Avira.... jedenfalls zur Zeit noch....

gerd88
04.01.11, 21:30
hier muss man aufpassen... oft werden die Bezahlversionen untereinander verglichen. Da Avast-Free vom Überwachungsumfang identisch mir der Pro-Version ist, gibt es keine Abstriche. Anders bei Avira.... jedenfalls zur Zeit noch....

Das wird sich dort sicher kaum ändern solange sie keinen Druck in dieser Richtung haben. Zumal verursacht Avira viele Fehlalarme, zwar kann man sagen lieber einmal zuviel gewarnt als zu wenig, dort ist es aber entschieden zu viel.

Auggie
04.01.11, 22:09
Avira war schon immer konkurrenzfähig und glänzt auch schon seit Jahren mit einer sehr guten Erkennung. Das kann man nicht in Abrede stellen. Die Frage ist ja, ob sich mit einer neuen Version auch die Unternehmenspolitik hinsichtlich der freien Version ändert.
Das sich die Geschäftspolitik ändert, wage ich mal leise zu bezweifeln; als Beispiel seien nur mal die schon seit Jahren bekannten und immer wieder vergeblich (zum Teil mit dem Argument, doch die kostenpflichtige Version zu erwerben) angemahnten Probleme beim Update genannt.
Meine Meinung: Avira ruht sich seit Jahren auf dem vor Jahren geltenden Ruf aus, so ziemlich das einzige kostenlose AV-Programm im deutschsprachigen Raum zu sein.
Da es mittlerweile jedoch ernstzunehmende Alternativen in diesem Bereich gibt, ist man hier schon fast gezwungen, nachzulegen, wenn man nicht weiter Marktanteile auch im Bereich der kostenpflichtigen AV-Programme verlieren will.

uweli1967
04.01.11, 22:15
Da es mittlerweile jedoch ernstzunehmende Alternativen in diesem Bereich gibt, ist man hier schon fast gezwungen, nachzulegen, wenn man nicht weiter Marktanteile auch im Bereich der kostenpflichtigen AV-Programme verlieren will. Fragt sich nur ob Avira wirklich nachlegt. Die Konkurrenz im Freeware-Sektor schläft nicht und hat bestimmt schon Boden gut gemacht: Avast 5 Free, AVG Free 2011, MSE 2 und auch Comdo IS Free sind nicht zu unterschätzen und haben in Sachen Funktionsumfang allesamt Avira Free schon die Heckleuchten gezeigt und hinken in Sachen und Erkennung kaum noch hinterher, sind meiner Meinung nach genauso gut.

cc207
04.01.11, 22:36
Ich denke auch Avira wird nachlegen müssen,um keine Marktanteile zu verlieren.Wie uweli schon schrieb,die
Konkurenz schläft nicht.Avast und AVG haben ja schon fast den Funktionsumfang der Bezahl-Versionen.

uweli1967
04.01.11, 22:42
Comodo IS genauso und immer merhr User wissen das und reagieren und gehen zu Avast, AVG oder Comodo.

gerd88
04.01.11, 22:46
Stimmt, was die wohl noch "oben" hält, hängt wohl mit diversen Zeitschriften und deren Tests ab.

M.Richter
04.01.11, 23:27
Stimmt, was die wohl noch "oben" hält, hängt wohl mit diversen Zeitschriften und deren Tests ab.

und leider sind 90% dieser Zeitungstests nicht mehr zeitgemäß und sowieso wie schon erwähnt nur Momentaufnahmen...blos das wissen die meißten nicht

Auggie
05.01.11, 00:06
Fragt sich nur ob Avira wirklich nachlegt. Die Konkurrenz im Freeware-Sektor schläft nicht und hat bestimmt schon Boden gut gemacht: Avast 5 Free, AVG Free 2011, MSE 2 und auch Comdo IS Free sind nicht zu unterschätzen und haben in Sachen Funktionsumfang allesamt Avira Free schon die Heckleuchten gezeigt und hinken in Sachen und Erkennung kaum noch hinterher, sind meiner Meinung nach genauso gut.
Genau das sagte ich ja.
Mich stört jedoch nicht so sehr der abgespeckte Funktionsumfang von Avira sondern vielmehr die Geschäftspolitik des Unternehmens.
Hausgemachte Probleme bei Avira Free werden seit Jahren schlicht ignoriert, kritische Stimmen dazu im Support-Forum werden mundtot gemacht.
Rein von der Qualität her liegen die etablierten Free-Editionen ziemlich dicht beieinander (auch Avira ist kein schlechtes AV-Programm). Da kommen dann andere Entscheidungsfaktoren zum Zuge wie Funktionsumfang, Erreichbarkeit der Update-Server, Support; und hier muß Avira eindeutig nachlegen.
Die Geschäftspolitik zugunsten der kostenpflichtigen Versionen kostet schon jetzt Marktanteile.
Wenn man nicht gewillt ist, eine kostenlose Version zu pflegen, sollte man auch keine anbieten sondern sich ganz auf die kostenpflichtigen konzentrieren.....aber das ist nur meine Meinung.

M.Richter
05.01.11, 00:23
Genau das sagte ich ja.
Mich stört jedoch nicht so sehr der abgespeckte Funktionsumfang von Avira sondern vielmehr die Geschäftspolitik des Unternehmens.
Hausgemachte Probleme bei Avira Free werden seit Jahren schlicht ignoriert, kritische Stimmen dazu im Support-Forum werden mundtot gemacht.
Rein von der Qualität her liegen die etablierten Free-Editionen ziemlich dicht beieinander (auch Avira ist kein schlechtes AV-Programm). Da kommen dann andere Entscheidungsfaktoren zum Zuge wie Funktionsumfang, Erreichbarkeit der Update-Server, Support; und hier muß Avira eindeutig nachlegen.
Die Geschäftspolitik zugunsten der kostenpflichtigen Versionen kostet schon jetzt Marktanteile.
Wenn man nicht gewillt ist, eine kostenlose Version zu pflegen, sollte man auch keine anbieten sondern sich ganz auf die kostenpflichtigen konzentrieren.....aber das ist nur meine Meinung.

Sehe ich auch so, das Problem ist die Geschäftspolitik von Avira und in Zukunft bzw. dieses Jahr schon wird sich das kostenlose Immunet bzw. ClamAV for Windows im free Segment auch noch dazu etablieren!

tiger64
05.01.11, 01:02
Eigendlich muss avira ihre free-version auch weiterhin so abgespeckt anbieten
damit user bewegt werden sich die kostenpflichtigen avira-versionen zu kaufen!
Das ist nun mal deren firmenpolitik!
Diese auf einmal umzukrempeln ist oder wäre wohl ziemlich schwierig,und das werden
die wohl auch nicht tun!
Um mit avast-free gleich zu ziehen müsten die ja ihre "premium" version zur free-version machen!
Das wird wohl niemals geschehen!
Aber egal,es gibt ja avst!

Auggie
05.01.11, 01:12
Bei den kostenlosen Versionen ist es ja jetzt schon so, das Avira nur einer von vielen ist.
Allerdings wird die Geschäftspolitik, die die kostenlose Version mehr oder weniger unberücksichtigt lässt, über kurz oder lang auch Marktanteile bei den kostenpflichtigen Versionen kosten wird.
Man ist doch eher gewillt, umzusteigen auf eine kostenpflichtige Version, wenn ich mit der kostenlosen Version des gleichen Herstellers schon zufrieden bin.
Der Fokus hat sich mittlerweile bei den kostenlosen AV-Programmen imho mehr in Richtung Ressourcenbedarf, Funktionsumfang und Support verlagert, da sich die reine Leistung inzwischen kaum unterscheidet (ein paar Prozent mehr Erkennungsrate ist imho Erbsenzählerei).

Auggie
05.01.11, 01:19
Eigendlich muss avira ihre free-version auch weiterhin so abgespeckt anbieten
damit user bewegt werden sich die kostenpflichtigen avira-versionen zu kaufen!
Das ist nun mal deren firmenpolitik!
Das sich die kostenpflichtige Version unterscheiden muß, ist klar.
Darum geht es jedoch gar nicht, sondern um die Geschäftspolitik, die die kostenlose Version fast vollkommen ignoriert. Wenn hier nicht nachgelegt wird, d.h. die kostenlose Version den gleichen Stellenwert genießt wie die kostenpflichtige, wird das auch Marktanteile bei den kostenpflichtigen Versionen kosten. Warum das so ist, habe ich in meinem vorigen Posting ja erklärt.

tiger64
05.01.11, 01:41
Anscheinend sieht avira das nicht so,bis jetzt!

gerd88
05.01.11, 02:01
Bei den kostenlosen Versionen ist es ja jetzt schon so, das Avira nur einer von vielen ist.
Allerdings wird die Geschäftspolitik, die die kostenlose Version mehr oder weniger unberücksichtigt lässt, über kurz oder lang auch Marktanteile bei den kostenpflichtigen Versionen kosten wird.
Man ist doch eher gewillt, umzusteigen auf eine kostenpflichtige Version, wenn ich mit der kostenlosen Version des gleichen Herstellers schon zufrieden bin.
Der Fokus hat sich mittlerweile bei den kostenlosen AV-Programmen imho mehr in Richtung Ressourcenbedarf, Funktionsumfang und Support verlagert, da sich die reine Leistung inzwischen kaum unterscheidet (ein paar Prozent mehr Erkennungsrate ist imho Erbsenzählerei).
Das sehe ich etwas anders, warum sollte man von einer Free auf eine Kostenpflichtige Version umsteigen-nur weil die besser unterstüzt wird? Da denke ich man sucht eher Alternativen und die sind ja vorhanden siehe Avast. Da reicht eigentlich die Free-wenn ich nicht beim Quiz recht erfolgreich gewesen wäre, dann würde ich auch nur die Free nutzen, so ist das zumindest für dieses Jahr anders.

TerraX
05.01.11, 02:09
Hallo Gerd,
ich denke da hast du was falsch verstanden.;)
Auggie schrie dies:

Man ist doch eher gewillt, umzusteigen auf eine kostenpflichtige Version, wenn ich mit der kostenlosen Version des gleichen Herstellers schon zufrieden bin.

Das heißt jetzt mal auf Avast bezogen, ich bin der Free zufrieden, dann fällt es einem leichter eine kostenpflichtigen Version sich zu kaufen.
Auf Avira bezogen, heißt das, die Free ist nicht der Knaller, also kauf ich mir nicht eine kostenpflichtige Version.
So habe ich das verstanden.

gerd88
05.01.11, 02:12
Achso. Dann habe ich das erst jetzt verstanden. Stimme dir da zu. Ich meinte auch eher, dass wenn man bei Avira die Free "genossen" hat, nimmt man gern alles andere auch wenn man dafür zahlen muß und die Free von Avast nicht kennt.

TerraX
05.01.11, 02:18
Achso. Dann habe ich das erst jetzt verstanden. Stimme dir da zu. Ich meinte auch eher, dass wenn man bei Avira die Free "genossen" hat, nimmt man gern alles andere auch wenn man dafür zahlen muß und die Free von Avast nicht kennt.

Macht nichts....aber mit diesem Satz hast du auch recht!;)

gerd88
05.01.11, 02:20
Dann sind wir uns ja einig-wäre ja auch sonst seltsam hier im Avast Forum...

tiger64
05.01.11, 02:46
Auf grund der guten free-av programme,die es so gibt,ist es garnicht notwendig auf eine
kostenpflichtigen avira--version umzusteigen,weil die free-version zu abgespeckt ist!
Man könnte dann doch auch auf avast-free umsteigen!
Aber genauso wie es avst-fans gibt,so gibt es auch die eingefleischten avira-user die das
nie tun würden!
Ist ja wie beim fußball,ein Schalke-fan würde ja auch nicht zu Dortmund wecheln,sebst wenn
er dafür freien eintritt ins stadion bekommen würde! (ist ja nur ein Beispiel)

gerd88
05.01.11, 02:53
Auf grund der guten free-av programme,die es so gibt,ist es garnicht notwendig auf eine
kostenpflichtigen avira--version umzusteigen,weil die free-version zu abgespeckt ist!
Man könnte dann doch auch auf avast-free umsteigen!
Aber genauso wie es avst-fans gibt,so gibt es auch die eingefleischten avira-user die das
nie tun würden!
Ist ja wie beim fußball,ein Schalke-fan würde ja auch nicht zu Dortmund wecheln,sebst wenn
er dafür freien eintritt ins stadion bekommen würde! (ist ja nur ein Beispiel)

Stimmt, allerdings stand das ja schon so in den vorherigen Postings. OT Was den Fußballvergleich angeht, gut das da von Fans die Rede war, für Spieler würde das nämlich nicht zutreffen.

TerraX
05.01.11, 02:56
Auf grund der guten free-av programme,die es so gibt,ist es garnicht notwendig auf eine
kostenpflichtigen avira--version umzusteigen,weil die free-version zu abgespeckt ist!
Das hat auch keiner behauptet.;)

Aber genauso wie es avst-fans gibt,so gibt es auch die eingefleischten avira-user die das
nie tun würden!
Das persönlich halte ich für ein Grücht....hab den einen oder anderen nur mit Argumenten überzeugen können.:cool:
Aber irgendwie kommt es mir vor, das wir mehr über Avira reden, als über Avast.....oder täuscht mich da mein Eindruck?:confused:

gerd88
05.01.11, 02:59
Kommt mir auch bald so vor, naja immerhin ist das "herziehen" über Avira hier ja noch im Rahmen, zuviel Lob dafür würde mich eher wundern.

tiger64
05.01.11, 03:16
Ihr habt recht,avast sollte das haupthema bleiben!
Und gerd,der fußball-vergleich trifft natürlich nicht auf die spieler zu
Die wechseln für genug Geld überall hin,das ist klar!

Auggie
05.01.11, 05:29
Man könnte dann doch auch auf avast-free umsteigen!
Und damit wären wir wieder fast beim Ausgangspunkt dieser Diskussion :D
Wenn ich schon mit der kostenlosen Version unzufrieden bin, werde ich kaum bereit sein, für eine Leistung zu bezahlen, die ich bei avast! zum Großteil kostenlos bekomme.
Der Unterschied zu Avira ist bei avast! eben die Geschäftspolitik, wo die Free Edition gleichberechtigt neben den kostenpflichtigen Versionen existiert.
Will ich dann meinen Schutz aufrüsten, greife ich zur Pro oder zur Suite.
Bei Avira würde ich, weil die kostenlose Version eben deutlich abgespeckt ist, eher zu einem anderen Hersteller wie z.B. Alwil wechseln.

tiger64
05.01.11, 08:38
Und genau da hängt ja der hammer,Auggie!
Viele(ich kenne einige) user sind zufrieden mit avira-free und meinen das dieses programm genug
schutz bietet! Was ich mal stark bezweifel!
Mein Sohn erzählte mir das viele seiner Mischühler,auf seiner Schuhle,avira-free verwenden!
Nicht nur weil es kostenlos ist sondern weil es ebend sehr beliebt ist,vieleicht sogar überwiegend
bei jungen Menschen!
Allerdings machen sich wohl die wenigsten jugendlichen Gedanken über den virenschutz ansich!
Mein Sohn ja auch nicht!
Da ist nur das zocken wichtig
Aber ich will jetzt nicht umbedingt beim thema avira bleiben!

Alfred E. Neumann
05.01.11, 09:00
Bis vor einem halben Jahr habe ich Internetanschlüsse an Privatkunden verkauft. Subjektiv schätze ich dort den Marktanteil von Avira free auf 90%. Die Leute kennen einfach nichts anderes. Wenn ich Virenprogrammierer wäre, würde ich in Deutschland nur versuchen Avira zu umgehen, um den größtmöglichen Schaden anzurichten.

Was die Avast angeht: Da die Pro nur unwesentlich mehr Schutz bietet, stellt sich für den Privatanwender natürlich die Frage, warum er Geld ausgeben soll, wenn er praktisch die gleiche Leistung umsonst bekommt.

Merlin
05.01.11, 11:05
Hallo,

eigentlich sind auch nur zwei Produkte wirklich für den Privatanwender interessant: avast! Free oder avast! Internet Security. avast! Pro was und ist eigentlich eher das Produkt, was im geschäftlichen Umfeld eingesetzt wird, da die Lizenz der Free halt die Bedingung hat, das Produkt nur im privaten Bereich zu nutzen (avast! muss ja auch irgendwie Geld verdienen). Die Internet Security ist halt wiederum auch für Privatkunden interessant, da sie halt AV + Firewall + AntiSpam bietet.

Auggie
05.01.11, 14:09
Bis vor einem halben Jahr habe ich Internetanschlüsse an Privatkunden verkauft. Subjektiv schätze ich dort den Marktanteil von Avira free auf 90%. Die Leute kennen einfach nichts anderes.
Das dürfte kaum repräsentativ sein, obwohl die letzte Aussage durchaus stimmt.
Was imho an der massiven Unterstützung durch die PC-Gazetten liegt....Avira Personal findet man auf wirklich jeder Heft-CD, während die kostenlosen Alternativen dort praktisch ignoriert werden. Erwähnt werden die dort eigentlich nur bei Erscheinen einer neuen Version sowie ganz selten mal bei einem Vergleichstest, bei dem nur kostenlose AV-Programme berücksichtigt werden.
Mir fällt auf Anhieb nur com! ein, das z.B. avast! Free nicht ignoriert.
Die Redakteure der PC-Gazetten haben leider immer noch nicht mitbekommen (oder ignorieren das einfach), das Avira Free nicht mehr allein auf weiter Flur steht.

tiger64
05.01.11, 14:16
Vor allem Computer Bild
Die scheinen ein vertrag mit avira zu haben!

gerd88
05.01.11, 16:41
...Die Internet Security ist halt wiederum auch für Privatkunden interessant, da sie halt AV + Firewall + AntiSpam bietet. Stimmt, wobe man den Schutz auch durch die Freeversion und weitere Freeware erreichen kann-zwar nicht jedermanns Sache, aber erwähnen sollte man das schon, allein schon um fair zu sein.


...
Was imho an der massiven Unterstützung durch die PC-Gazetten liegt....Avira Personal findet man auf wirklich jeder Heft-CD, während die kostenlosen Alternativen dort praktisch ignoriert werden. Erwähnt werden die dort eigentlich nur bei Erscheinen einer neuen Version sowie ganz selten mal bei einem Vergleichstest, bei dem nur kostenlose AV-Programme berücksichtigt werden.
Mir fällt auf Anhieb nur com! ein, das z.B. avast! Free nicht ignoriert.
Die Redakteure der PC-Gazetten haben leider immer noch nicht mitbekommen (oder ignorieren das einfach), das Avira Free nicht mehr allein auf weiter Flur steht.
Da sollte Avast ansetzen und die Verbreitung/Bekanntheit wäre wesentlich höher.

@tiger64
computerbild ist sowieso ein Fall für sich...

Merlin
05.01.11, 17:14
aber erwähnen sollte man das schon, allein schon um fair zu sein.

Natürlich kann man, hier war aber konkret der Unterschied zwischen avast! angesprochen von Alfred E. Neumann. Ausserdem gibt es Leute, die Lösungen aus einer Hand bevorzugen. Wo ist das also unfair?

Alfred E. Neumann
05.01.11, 17:27
Vor allem Computer Bild
Die scheinen ein vertrag mit avira zu haben!

Wobei: Auf den Computerbild-CDs ist ja eine abgespeckte Version der Kasperski-Suite drauf. Unbequem ist allerdings, dass man die Lizenz alle 90 Tage erneuern muss.

uweli1967
05.01.11, 17:34
Alfred E. Neuman, wie kommst du darauf die Kaspersky Version der Computerbild sei abgespeckt? Das ist was den Funktionsumfang angeht 1:1 die gleiche Version wie Kaspersky Internet Security 2010.

gerd88
05.01.11, 18:45
Natürlich kann man, hier war aber konkret der Unterschied zwischen avast! angesprochen von Alfred E. Neumann. Ausserdem gibt es Leute, die Lösungen aus einer Hand bevorzugen. Wo ist das also unfair? Wollte halt nur zum Ausdruck bringen das es den Schutz auch sehr gut kostenlos sowohl mit als auch ohne Avast gibt. Immerhin muß man ja auch den Preis beachten, bzw. ist das ja ein wichtiges Kaufkriterium

tiger64
05.01.11, 19:20
Ist mir bekannt das es Kaspersky bei Computerbild gibt (nicht abgespeckt)
Ich meinte nur das da sehr offt (nur positives) über avira geschrieben wird
und das in den download-charts avira immer an erster stelle steht!
Es ist ebend sehr angesagt,was aber nicht heist das es so gut ist!
Ich glaube auch das avast mal kräftig an der werbetrommel drehen sollte
dann würden auch noch mehr user dieses programm nutzen!
In der hinsicht ist avast viel zu zurückhaltend!
Oder ist das eine sache der kosten,für die webung?
Aber die scheuen die anderen auch nicht!

TerraX
05.01.11, 20:10
In der hinsicht ist avast viel zu zurückhaltend!
Oder ist das eine sache der kosten,für die webung?
Vielleicht setzt Avast das Geld lieber für eine vernünftige Software ein!:D

In der hinsicht ist avast viel zu zurückhaltend!
Aber wo du recht hast.....ein bißchen Werbung würde auch nicht schaden.;)

gerd88
05.01.11, 21:13
Vielleicht setzt Avast das Geld lieber für eine vernünftige Software ein!:D

Aber wo du recht hast.....ein bißchen Werbung würde auch nicht schaden.;)

Das erinnert mich an eine alte Werbung im Fernsehen, glaube die war von Alpia (Schokolade) "Wir stecken keine Mark in die Werbung, sondern jede Mark in die Schokolade" -wobei etwas Werbung machten die schon

tiger64
06.01.11, 00:16
So in etwar ist die augenblickliche Firmpolitik von avast
Dem programm tut es vieleicht gut!
Aber zukunftig sollte avast doch bischen mehr in die offensive gehen,in sachen eigenwerbung!

TerraX
06.01.11, 00:31
So in etwar ist die augenblickliche Firmpolitik von avast
Dem programm tut es vieleicht gut!
Aber zukunftig sollte avast doch bischen mehr in die offensive gehen,in sachen eigenwerbung!

Das ein bißchen Werbung nicht schaden würde, haben wir hier schon ein paarmal erwähnt.;)
Aber woher kennst du die Firmenpolitik von Avast?:confused:

andi15101990
06.01.11, 02:00
Das AntiVir einen sehr hohen Marktanteil und auch Bekanntheistgrad hat ist wohl unbestritten. Ich selbst war ja auch bis vor ca. 1,5 Jahren AntiVir User, erst als sich die Probleme mit dem Updater immer mehr häuften habe ich mir Gedanken über Alternativen gemacht und AVG und Avast getestet. Geblieben bin ich dann aufgrund der besseren Testergebnisse und auch des Forums hier bei Avast.

Seit dem ich Avast verwende empfehle bzw. installiere ich es auch meinen Bekannten, ein positiver Nebeneffekt dadurch ist das ich ihnen viel seltener einen PC aufgrund eines Virus aufsetzen muss was für die Qualität von Avast spricht.

Ich kann nur danke an Avira sagen das sie bei den Updateservern so gespart haben sonst wäre ich vielleicht nie zu Avast gewechselt.

gerd88
06.01.11, 02:12
Seit dem ich Avast verwende installiere empfehle bzw. installiere ich es auch meinen Bekannten, ein positiver Nebeneffekt dadurch ist das ich ihnen viel seltener einen PC aufgrund eines Virus aufsetzen muss was für die Qualität von Avast spricht.


Dem kann ich mich voll und ganz anschließen, ab und an ist zwar Neuaufsetzen angesagt-liegt aber in meinem Fall an denen die am Rechner sind (nicht mein PC!!!)

tiger64
06.01.11, 03:53
Für mich sieht die firmenpolitik zumindest so aus das avast sich still im hintergrund hält
und weniger,durch Werbung,auf sich aufmerksam macht!
Das ist mei eindruck!
Ich habe nicht gesagt das ich die firmenpolitik kenne!
Ich weiß natürlich nicht welche absicht oder welches ziel dahinter steckt!
Die werden schon wissen was sie tun und wie sie es tun!
Ich wollte nur mein eindruck klarstellen!
Ich kriege ja auch mit was für ein aufwand die anderen,in sachen werbung,betreiben!
Da fällt avast ebend richtig auf!

Merlin
06.01.11, 10:26
Hallo,

letztendlich muss man auch den Privat- vom Unternehmensbereich abgrenzen. Es kommt halt auch sehr darauf an, in welchem Bereich man sich etablieren möchte. Ich behaupte mal, dass Avira und Kaspersky stärker im Bereich Privatanwender und Home Office sind und entsprechend auch ihre Werbung ausrichten. Das mag bei avast!, McAfee, Symantec (nicht Norton!) und Trendmicro anders sein.

Auggie
06.01.11, 10:46
Naja, Symantec möchte die Weltherrschaft, aber die gebe ich nicht kampflos her :D
Imho ist Werbung nicht alles......gerade bei Alwil spricht imho die Qualität für sich.

tiger64
06.01.11, 16:46
Klar ist Qualität wichtig,warscheinlich am wichtigsten!
Aber wenn ein av-programm mehr werbung macht heist das ja nicht das dem
an Qualität fehlt!
Die anderen haben ja auch ihre Qualität !
Es wird wohl eher so sein wie Adama gerade beschrieben hat!

Gerd_Galaxo
07.01.11, 17:47
Aber wie gesagt wollen wir hoffen das mit dem neuen Jahr den neuen Version alles besser wird .
:)

Na was soll ich sagen die neue Version läuft rund , endlich keine X Meldungen mehr mit Regeln , KM Player auch kein Problem mehr und die anderen Programme. Ich bin zufrieden ;)

M.Richter
14.01.11, 23:53
http://www.oesisok.com/news-resources/reports/q4-2010-antivirus-backup-client-and-windows-os-reports

Avast wieder sehr beliebt!

Merlin
16.01.11, 19:35
Aktuell wir avast! ja auch von über 31 Millionen Benutzern eingesetzt. Die Zahl stellt die aktiven avast! Benutzer dar, deren Installation die Updateserver in regelmäßigen Abständen kontaktieren.