PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfehlung Piriform Defraggler



Merlin
14.09.10, 13:15
Hallo,

an dieser Stelle möchte ich wieder ein Tool vorstellen, was von den Machern des CCleaners stammt. Es handelt sich hierbei um ein Defragmentierungsprogramm, welches auch eine Alternative zum Windows-eigenen Defragmentierer darstellt. Es existiert hier zwar schon eine Empfehlung für das Programm MyDefrag, da dies aber in den letzten Versionen mit einigen Problemen zu kämpfen hatte, möchte ich hier auch mal den Defraggler erwähnen, der sehr schnell und effizient arbeitet: http://www.piriform.com/defraggler

Dieser enthält zwar keinen Screensaver, der während der Laufzeit des Bildschirmschoners defragmentiert, dafür aber demnächst (in den kommenden Monaten, wie bereits angekündigt) eine Bootzeitdefragmentierung.

cc207
14.09.10, 14:26
Hallo,

reicht denn der eingebaute Defragmentierer für Win-Vista /7 von der Leistung nicht aus?
Ok,das Progamm ist sehr rudimentär,lässt sich kaum was einstellen.Man sieht nicht,wie lange das Programm
noch braucht.Das einzige ist,ich defragmentiere über Power Shell,wo man ein detailliertes San-Ergebnis hat.

Merlin
14.09.10, 14:39
Hallo,

Problem bei der Windows-eigenen Defragmentierungsroutine ist, dass diese nie optimiert und weiterentwickelt wurde. Defraggler und andere alternative Defragmentierungsprogramme optimieren hingegen sinnvoller, u.a. auch den freien Speicherplatz und benutzerdefiniert. Hier ist eine Liste der Features, die das Programm im Gegensatz zum Windows-Boardmittel mit sich bringt: http://www.piriform.com/defraggler/features

uweli1967
14.09.10, 16:34
Ich nutze schon seit Ewigkeiten nimmer die XP-eigene Defragmentierung sondern stattdessen schon lange das meiner Meinung nach empfhelenswerte Freeware-Programm Disk Defrag (http://www.chip.de/downloads/Disk-Defrag_23295464.html) von Auslogics :D welches eine manuelle Update Funktion eingebaut hat.

cc207
14.09.10, 16:49
Support,

ich habe mir das Defraggler mal installiert und defragmentiert,
die Platte sieht aus wie von meiner Katze sauber geleckt.Werde Defraggler weiter benutzen,zumal die Boottimedefragment.
dazukommt.Zusammen mit dem Ccleaner hat man eigentlichalles was man zur Pc-Optimierung braucht.

Danke Support

Merlin
14.09.10, 17:48
Hallo,

dabei gefällt mir natürlich besonders, dass beides vom gleichen Hersteller kommt, regelmäßig neue Updates erscheinen und man darauf - sofern denn beim Setup nicht abgewählt - beim Programmstart darauf hingewiesen wird. Man muss dazu sagen, dass es den Defraggler noch nicht so lange wie den CCleaner gibt, er für sein junges Alter aber schon viele Features enthält und sehr stabil läuft. Das von uweli zitierte Auslogics ist glaube ich sogar noch einen Tick besser, werde aber persönlich trotzdem erstmal beim Defraggler bleiben und dessen Entwicklung verfolgen.

cc207
14.09.10, 19:24
Ich werde auch beim Defraggler bleiben.
Hier noch ein Link,wobei Defragger dort gut abschneidet.http://www.computerbild.de/artikel/cb-T ... 11687.html (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Software-Defragmentierungsprogramme-fuer-Windows-7-XP-Vista-2411687.html)

Was man von CB-Tests halten mag,überlasse ich jeden selbst.Auch die von Support angeführten Gründe mit dem Updater sind für mich ausschlaggebend.

uweli1967
14.09.10, 19:57
Dieser enthält zwar keinen Screensaver, der während der Laufzeit des Bildschirmschoners defragmentiert, dafür aber demnächst (in den kommenden Monaten, wie bereits angekündigt) eine Bootzeitdefragmentierung.
Braucht man überhaupt eine Bootzeitdefragmentierung? Was geschieht da? wird da während des Bootens defragmentiert? und ist solch eine Bootzeitdefragmentierung effektiver/besser als eine normale Defragmentierung unter Windows?

cc207
14.09.10, 20:20
uweli,

bei der "Boot Time Defragmentierung" werden die vom Betriebssystem "exclusiv" gesperrten Dateien, zur Bootzeit defragmentiert inclusive
MFT-Tabelle und Registry.Ob man das braucht,weiss ich leider nicht genau.

Auggie
15.09.10, 10:50
Ob man das braucht,weiss ich leider nicht genau.
Sicher nicht mehr so wie in früheren Zeiten; übrigens optimiert auch Windows selbst regelmäßig den Startvorgang (zumindest Windows 7).
Der Unterschied zwischen dem bordeigenen Defargmentierer und allen anderen Alternativen ist, das sich der bordeigene darauf beschränkt, nur die zerstückelten Dateien wieder zusammenzufügen, während die Alternativen mehr oder weniger ausgefeiltere Methoden nutzen.
Um die Frage zu beantworten: Was nutzen mir die sauber aneinander gereihten Dateien, wenn das Filesystem Minuten braucht, um den Ort, an dem die Dateien abgelegt sind, herauszufinden?
Die MFT ist das Herz des Filesystems, und fragmentiert natürlich genauso wie jede andre Datei auch.
Mir drängt sich jetzt gerade eine ganz andere Frage auf, aber das ist eine komplett andere Baustelle :wink:

tsava!
18.09.10, 22:34
Hallo Jungs,

ich habe den Defraggler auch seit einigen Wochen installiert, weil ich gelesen habe, dass er "bessere Arbeit" verrichtet, als die Windowseigene Defragmentierung.
Lediglich bei Windows 7 soll Microsoft hinsichtlich des Defragmentierungsprogrammes stark zugelegt haben, so dass ein Zusatztool hier eigentlich nicht für unbedingt erforderlich gehalten wird.

Ich meine, ich hätte den Bericht vor einiger Zeit in der Computerbild oder der com! gelesen.
Es ist schwer für mich zu sagen, ob der Defraggler tatsächlich bessere Arbeit leistet als Windows selbst, da ich nicht so richtig weiß, wie ich einen direkten nachvollziehbaren Vergleich ziehen soll.
Tatsache ist, dass der Defraggler es auch nicht schafft, wieder alle Dateien zusammenzufügen. Beim letzten Durchlauf blieben 6 Dateien übrig mit insgesamt 32 Fragmenten, bei denen der Defraggler seinen Dienst versagte.
Klar ist das nicht dramatisch - vielleicht hatte ich auch zu viel vom Programm erwartet. :roll:

Da aber überall in den einschlägigen Fachzeitschriften und auch hier im Forum zu lesen ist, dass das Programm seine Arbeit alles in allem sehr ordentlich verrichtet, habe ich den Defraggler installiert.

Einen eklatanten "Geschwindigkeitsschub" im Vergleich zum Windowseigenen Programm konnte ich nicht feststellen.

Andererseits: Nachteile hat er mir ganz offensichtlich auch nicht gebracht - und der Glaube versetzt ja auch bekanntlich Berge... :wink:

cc207
10.11.10, 20:10
Hallo!

Der neue Defraggler 2.0 Finale ist erschienen

Neue Features sind:
-Bootzeit-Defragmentierung
-neue Defrag-Engine

Und einige Sachen mehr.

Download gibt es hier: http://www.piriform.com/defraggler/builds

TerraX
17.11.10, 03:17
Hallo miteinander,
jetzt habe ich mich auch überzeugen lassen, den Defraggler zu testen.
Eigentlich funktioniert das Programm recht gut, aber wie tsava! schon sagte, einen Geschwindigkeitsschub konnte auch ich nicht wirklich feststellen.
Ist aber nicht der Grund warum ich poste...das kommt mir komisch vor.
Mir fehlt unter dem Reiter "Drive Map" ein paar Millimeter, ist das normal?
Habe schon deinstalliert und nochmals neu installiert, bleibt immer gleich.

Catweezel
17.11.10, 06:46
hmm, habe auch gerade mal schnell upgedatet... bei mir ist alles ok. Warum hast du denn auch zwei Fenster ?
Wenn ich zum Reiter "Drive map" wechsele, dann bleibt nur das eine Programmfenster offen.
Auch kann ich rechts unten "anfassen" und die Fenstergrösse ändern.... merkwürdig... ???
Habe allerdings XP auf Windows klassisch eingestellt... aber daran kann es ja nicht liegen...

Alfred E. Neumann
17.11.10, 06:59
Hallo TerraX, Schalt doch einfach mal auf Vollbild oder zieh mit der Maus das Programmfenster größer.

TerraX
17.11.10, 13:33
Hallo Jungs!
Danke
War mit der eigenen Blindheit geschlagen, man soll nach einem langem Tag einfach nichts ausprobieren, da verliert man schon mal den Überblick........und erkennt die einfachsten Dinge nicht mehr. :(
Wie war der Spruch mit dem Wald und den Bäumen?;)
Wegen der 2 Fenster...habe diverse Tools in einem seperaten Ordner auf dem Desktop und der ist normal im "Vollbildmodus", war hier nicht der Fall und habe nicht darauf geachtet, bzw. hab es gar nicht gemerkt.
Danke für die Antworten auf eine reichlich dumme Frage!:mad:

Merlin
25.02.11, 13:09
Defraggler 2.02 erschienen: http://www.piriform.com/blog/2011/2/1/defraggler-v202

peterpan
28.03.11, 11:00
Hallo!



Der Bootzeit-Defrag im Defraggler ist aber der absolute Käse.Gestern hatte ich

Defraggler bei einem Freund installiert mit Vista x64.Laut einer Cmd-Defrag-Analyse

hatte er über 350 MFT- Fragmente auf der Festplatte.Nachdem wir das Bootzeit-Defrag

aktiviert hatten und nach einem Neustart waren nach der Cmd-Analyse immer noch

über 350 MFT- Fragmente vorhanden.Wir haben das 3 mal mit dem Bootzeit-Defrag

probiert.

Erst das Smart-Defrag von IOBIT,das auch ein Bootzeit-Defrag hat,konnten wir das Problem

lösen.Die CmdDefrag-Analyse ergab nach dem Neustart 2 MFT-Fragmente.

Merlin
28.03.11, 20:49
Defraggler 2.03 erschienen: http://www.piriform.com/blog/2011/3/14/defraggler-v203

Merlin
18.05.11, 08:30
Defraggler 2.04 erschienen: http://www.piriform.com/blog/2011/4/14/defraggler-v204

sven71cb
20.05.11, 14:47
Defraggler 2.05 erschienen: http://www.piriform.com/blog/2011/5/19/defraggler-v205

maikrosoft
21.05.11, 20:13
Nur ein Programm räumte noch gründlicher auf und war mit dreieinhalb Stunden auch wesentlich schneller: Die bordeigene Windows-7-Defragmentierung (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Software-Windows-7-Defragmentierungsfunktion-5322028.html) ist so gut, dass Zusatzprogramme unnötig sind.Bestätigt doch wiedermal meine Meinung das man diesen Crap ala Auslogics und co ned wirklich braucht unter 7. Es hat zwar keine klickibunti Oberfläche aber es funktioniert ausgezeichnet.

LG

Edit: Wer trotzdem was buntes haben möchte dem sei Puran-Defrag ans Herz gelegt. Dieses setzt auf der Windowsdefragmentierung auf.

sven71cb
21.05.11, 20:31
hi,

gibt es zu dem Thema irgendwo ein Vergleich, der aussagekräftig ist? Ich habe mir persönlich gerade Windows 7 beschafft, habe aber auch gleich wieder Defraggler installiert, weil ich unter XP davon überzeugt war.
Würde gern auf zusätzliche Software verzichten, benötige aber noch etwas Überzeugungsarbeit ;).

Alfred E. Neumann
22.05.11, 11:35
hi,

gibt es zu dem Thema irgendwo ein Vergleich, der aussagekräftig ist? Ich habe mir persönlich gerade Windows 7 beschafft, habe aber auch gleich wieder Defraggler installiert, weil ich unter XP davon überzeugt war.
Würde gern auf zusätzliche Software verzichten, benötige aber noch etwas Überzeugungsarbeit ;).
Ich habe auch schon einige Tests und Erfahrungsberichte gelesen, musst einfach mal googlen. Die Windows-Defragmentierung ist anscheinend wirklich besser geworden, so dass unter 7 kein externes Tool mehr notwendig ist.

sven71cb
22.05.11, 12:16
hallo Alfred E. Neumann,

also belesen habe ich mich in der Hinsicht schon etwas, nur schlau bin ich nicht daraus geworden. Jeder hat eine eigene Meinung und keine überwiegt gravierend.
Die zusätzlichen Defragmentierungsprogramme reorganisieren zum Teil die Dateien auf der Platte völlig neu und setzen nicht nur die Fragmente wieder zusammen, wie es wohl das bordeigene Programm unter Windows 7 macht. Das bedeutet, das die Systemdateien auf den schnellen Teil der Platte gepackt werden und die Dateien, die nicht so wichtig sind kommen an den äußeren Rand.
Ob das dann den super Geschwindigkeitsrausch beim starten von Windows und Programmen gibt, mag ich nicht zu beurteilen. Wenn die nun eine 1/2 Sekunde schneller starten, dann ist das für mich nicht so relevant. Und nach einigen Systemstarts soll der Geschwindigkeitszuwachs durch erneute Fragmentation sowieso wieder verloren sein.

Alfred E. Neumann
22.05.11, 13:37
In den Tests, die ich gelesen habe, wurde die Geschindigkeit beim Kopieren oder Verschieben, Bildbearbeitung, Videobearbeitung usw. getestet. Dort schnitt die Windows Defragmentierung eben am besten aus. Wenn ich die Zeitschrift irgendwo finde, schicke ich dir den Artikel per PN.

Was den "Geschindigkeitsrausch" angeht: Der ist natürlich bei einem gepflegten System nicht spürbar, sondern eher bei einem System, welchses noch nie defragmentiert wurde.

Auggie
22.05.11, 19:47
Fakt ist, das die bordeigene Defragmentierung sämtliche gesperrten Dateien nicht antastet, dazu gehört die Auslagerungsdatei, die Ruhezustandsdatei etc.
Und gerade die Defragmentierung der Bootdateien kann sich auf etwas schwächeren PCs schon ganz schön auswirken; es wird zwar aus einer Seifenkiste kein Formel1-Bolide, aber man merkt es spürbar.
Und wie sven schon bemerkt hat, organisieren die Dritthersteller-Defragmentierung völlig neu, konsolidieren den freien Speicherplatz.
Diese Programme gehen schlicht und ergreifend deutlich intelligenter zu Werke als der bordeigene Defragmentierer. Daran wird sich wohl auch nicht wirklich was ändern, Kritik am bordeigenen Defragmentierer gibt es von Anfang an, ohne das sich große Änderungen ergeben haben.

Bubi
22.05.11, 20:38
Hallo!
Wie ihr sicherlich wisst, hatte ich damals Probleme mit der Windows Xp eigenen Defragmentierung in Zusammenhang mit der damals neu erschinenen Avast5 Software. Da kam immer eine Fehlermeldung vom Defrag, das nicht alle Dateien defragmentiert wurden, erinnert ihr euch?
Da habe ich dann zögerlich angefangen, den Defraggler auszuprobieren (ich kann mich schlecht an neues gewöhnen). Aber heute kann ich sagen, dass es ein richtiger Schritt war, den ich getan habe. Ich finde den Defraggler von Pirisoft gut gelungen und seine Arbeit macht er auch ordedlich. Die Windowseigene Defragmentierung habe ich seit dem nicht mehr angefasst.

Mfg, Bubi.

Merlin
23.05.11, 08:27
Hallo,

es geht ja auch nicht immer nur um die Geschwindigkeit bei der Defragmentierung selbst, sondern auch um die Methode die dabei angewandt wird und die nachher für höhere Geschwindigkeit im laufenden Betrieb sorgt. Die Windows-interne Defragmentierung hinkt da etwas hinterher und kann auch nicht so fein auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden, daher haben Tools wie Defraggler auch immer noch ihre Daseinsberechtigung.

Auggie
23.05.11, 08:53
Und spätestens, wenn es um die Defragmentierung virtueller Maschinen geht, verabschiedet sich der bordeigene Defragmentierer.
Da muß ich dann zwangsläufig zu einer Alternative mit klicki-bunter Oberfläche greifen (auch wenn ich die nicht wirklich erkennen kann).
Funktionen wie Überwachung des Defragmentierungsgrades mit nachfolgender Defragmentierung sucht man beim bordeigenen Defragmentierer sowieso vergeblich.

sven71cb
23.05.11, 12:56
So, ich habe entschieden, das der Defraggler auf meiner HDD weiter seinen Dienst verrichten darf. Aus meiner eigenen Recherche und den hier noch mal zusammengefassten Gründen bin ich zu diesem Ergebnis gekommen. Wobei ich aber nicht behaupten möchte, das die Windows 7 eigene Defragmentation nicht auch ausreichend wäre.

Auggie
23.05.11, 14:33
Ob für einen User der bordeigene Defragmentierer ausreicht, kann nur er anhand seiner Bedürfnisse feststellen.
Würde ich den bordeigenen einsetzen, hätte ich deutlich mehr Wartungsaufwand, während der ich nicht am PC arbeiten kann (am PC arbeiten und gleichzeitig defragmentieren ist unsinnig, da dauernd neu auf die Platte geschrieben wird).

Bubi
23.05.11, 15:30
Hallo!

(am PC arbeiten und gleichzeitig defragmentieren ist unsinnig, da dauernd neu auf die Platte geschrieben wird).
Die Sache ist ja auch nicht ungefährlich, da bei gleichzeitigen arbeiten und Defragmentieren Datenverluste die Folge sein können.
Defragmentieren ist Imho eine sensieble Angelegenheit.

Mfg, Bubi.

Merlin
23.05.11, 18:32
Hallo,

das stellt eigentlich kein Problem dar, da die meisten freien Defragmentierer an einer speziellen ansetzen (auch der Windows-interne Defragmentierer). Eine System Bibliothek die genau für diesen Zweck geschrieben wurde und schon seit Windows 2000 in allen Client- und Serverbetriebssystem von Microsoft enthalten ist. Dadurch kann auch bei voll ausgelastetem PC defragmentiert werden, was aber aus anderen Gründen wenig Sinn macht:

- Die Defragmentierung dauert unnötig länger.
- Unter Umständen sind Änderungen schon wieder hinfällig, bevor sie überhaupt ausgeführt worden sind. Das ist aber eher das kleinere Übel, da die interne Logik des jeweiligen Programms nicht großartig davon beeinflusst werden dürfte.

Auggie
23.05.11, 18:39
Nimm mal das Scenario, das man eine große Videodatei bearbeitet (Vorspann, Nachspann, Schnitt etc.). Da wird die Datei leicht einige GB groß, die Datei würde wahrscheinlich aufgrund der Größe von vornherein fragmentiert gespeichert werden. Zusammen mit einer Zwischenspeicherung im Abstand von 15 Minuten entsteht so ein Teufelskreis und der Defragmentierer ist dauernd am rotieren.
An einen möglichen Datenverlust, wie von Bubi genannt, hatte ich dabei nicht mal gedacht.

Merlin
23.05.11, 18:50
Hallo,

ich schrieb ja bereits, dass das aus den oben genannten Gründen keinen Sinn macht. Es wird jedoch keine Schleife generiert, da die Analyse bereits vorher stattfindet und Dateien im permanten Zugriff ohnehin nicht berücksichtigt werden. Im Prinzip machen Defragmentierer ja nichts anderes als das Dateisystem zu analysieren und an der API den Befehl "verschiebe Datei X and Ort Y" abzugeben. Auf Konflikte wird dann während der Laufzeit reagiert und nach Alternativen gesucht. Dennoch macht es natürlich keinen großen Sinn, da man ja möglichst viele Dateien verschieben möchte, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Daher empfiehlt sich ja auch entweder eine Bootzeit-Defragmentierung oder alternativ im abgesicherten Modus zu defragmentieren.

Auggie
23.05.11, 20:30
Die Bootzeit-Defragmentierung packt doch nur die zur Laufzeit gesperrten Dateien an? So ist das zumindest bei dem von mir eingesetzten.....
Aber wir können uns ja schon mal darauf einigen, das es wenig Sinn macht, gleichzeitig zu defragmentieren und zu arbeiten.

Merlin
24.05.11, 08:09
Hallo,


Die Bootzeit-Defragmentierung packt doch nur die zur Laufzeit gesperrten Dateien an? So ist das zumindest bei dem von mir eingesetzten.....

richtig. Die Bootzeit-Defragmentierung packt nur einige wenige Systemdateien an, die während der Laufzeit gesperrt sind (das kann übrigens auch der Windows-interne Defragmentierer), die Defragmentierung im abgesicherten Modus hat noch den Vorteil, dass der Zugriff auf Dateien durch andere Programme nicht stattfindet (zumindest durch die meisten Programme).


Aber wir können uns ja schon mal darauf einigen, das es wenig Sinn macht, gleichzeitig zu defragmentieren und zu arbeiten.

Da bin ich doch von ausgegangen, dass wir da einer Meinung sind :)

Microstoff
24.05.11, 10:06
Die Bootzeit-Defragmentierung kann aber nur der eingebaute Windows 7 Defragmentierer.
Bei Windows XP/Vista gibt es sowas nicht.

Merlin
24.05.11, 10:15
Hallo,

unter Windows XP:

Start -> Ausführen -> "defrag C: -b" -> OK

Microstoff
24.05.11, 10:25
[QUOTE]unter Windows XP:

Start -> Ausführen -> "defrag C: -b" -> OK/QUOTE]

Ja schon,aber damit wird nur der Start von Windows mit Hilfe der zuvor erzeugten
layout.ini-Datei optimiert.

Der Windows 7 Defragmentierer defragmentiert ua auch die MFT und andere gesperrte
System-Dateien,wie der Piriform Defraggler.

Merlin
24.05.11, 11:16
Hallo,

die Unterstützung für Defragmentierung von NTFS Metadaten und MFT gibt es doch schon seit Windows XP? Die von dir genannte Datei listet nur alle drei Tage weitere Systemdateien, die zu einem schnelleren Start nicht fragmentiert sein sollten.

Microstoff
24.05.11, 11:51
die Unterstützung für Defragmentierung von NTFS Metadaten und MFT gibt es doch schon seit Windows XP?

Nein,sonst hätte ich bei einer Defragmentierung unter Vista mit dem internen Defrag gesehen,das
als Beispiel die MFT defragmentiert worden wäre.Unter Vista habe ich auch Defraggler genutzt.Ich hatte mal 5 MFT
Fragmente,die erst Defraggler beseitigte.
Seit Windows 7 nutze ich nur noch das hauseigene Defrag.

Merlin
24.05.11, 12:02
Hallo,


Nein,sonst hätte ich bei einer Defragmentierung unter Vista mit dem internen Defrag gesehen,das
als Beispiel die MFT defragmentiert worden wäre.

laut Microsoft war dem aber so:

http://support.microsoft.com/kb/227463/de
http://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/cc302206.aspx

Microstoff
24.05.11, 12:55
Gut unter Windows XP ist das so,aber unter Windows Vista ist das mit dem internen
Defrag defintiv nicht.Der kann kein Boottime-Defrag ausführen.
Aus diesem Grunde hatte ich mir damals ja Defraggler 2.0 installiert.

Auggie
24.05.11, 17:26
Gut unter Windows XP ist das so,aber unter Windows Vista ist das mit dem internen
Defrag defintiv nicht.
Warum sollte MS eine sowieso nicht gut laufende Anwendung noch mehr beschneiden?
Bitte das Ganze nicht mit dem MS Bootvis-Tool verwechseln.

Merlin
24.05.11, 19:06
Hallo,


Warum sollte MS eine sowieso nicht gut laufende Anwendung noch mehr beschneiden?
Bitte das Ganze nicht mit dem MS Bootvis-Tool verwechseln.

genau so ist es. Die Funktion hat das Defragmentierungsprogramm behalten, unter Vista und allen Nachfolgerprodukten (auch Serverversionen). Teilweise wird diese auch automatisch ausgeführt, nämlich jeden Mittwoch um 1 Uhr nachts (bei Servern wurde das in 2008 R2 wieder deaktiviert). Die layout.ini wird alle drei Tage aktualisiert und fliesst weiterhin in den Defragmentierungsprozess ein. Dabei wird die auch MFT defragmentiert.

Siehe hier: http://support.microsoft.com/kb/942092

Bubi
12.07.11, 19:53
Hallo!
Es ist eine neue Version von Defraggler verfügbar. Diese hat die Nummer/ 2.06.328. Und eine neue Option wurde auch eingebaut. Man kann jetzt optional wählen, ob die Windows-eigene Defragmentierung durch den Defraggler ersetzt werden soll. Finde ich zum Beispiel gut!

Mfg, Bubi.

Merlin
12.07.11, 20:33
Hallo Bubi,

danke für den Hinweis, auch auf die neue Option! Hier noch der übliche Link, wo man auch die Version ohne Toolbar runterladen kann: http://www.piriform.com/defraggler/builds

Merlin
15.11.11, 20:01
Hallo,

Defraggler 2.08.373 erschienen.

Download: http://www.piriform.com/defraggler/builds

(http://www.piriform.com/defraggler/builds)NEU: Jetzt mit File- und Disk-Benchmarking!

Dexter
16.11.11, 20:51
bleibe dann doch lieber bei Auslogics Disk Defrag, Defraggler löscht ja immer noch die Wiederherstellungspunkte und hat auch noch paar andere macken

Merlin
16.11.11, 21:02
Hallo,

siehe hier: http://www.piriform.com/docs/defraggler/troubleshooting/issues-after-you've-run-defraggler

Dexter
16.11.11, 21:20
Wenn es ein allgemeines Problem der Tools wäre, hätte ich es gar nicht angesprochen. Auslogics Disk Defrag löscht Sie nicht und die anderen Tools die ich ausprobiert habe auch nicht.

Merlin
16.11.11, 23:23
Hallo,

bei mir werden sie auch nicht gelöscht, deswegen wundert es mich etwas. Scheint kein generelles Problem des Tools zu sein.

Dexter
17.11.11, 06:30
am Speicherplatz kann es aber auch nicht liegen, bei beiden PCs sind auf C ~22GB frei und es können vom System auch mehr wie nur ein Wiederherstellungspunkte angelegt werden und selbst dieser eine ist weg.
Ist aber wie oben geschrieben nicht der einzige Punkt/die einzige Mcke die mich stört.

Merlin
17.11.11, 09:42
Hallo,

was stört dich denn sonst noch daran?

Wir haben früher auch mal MyDefrag empfohlen, dessen Oberfläche allerdings nicht so ansprechend und für den Benutzer einfach zu bedienen war. Auslogics hat leider den Nachteil, dass es nur für die private Nutzung frei ist, ist aber ansonsten ein sehr gutes Programm, da stimme ich dir zu.

Dexter
17.11.11, 10:22
Hallo!

1. das man für jede Partion einzeln und manuell das defgragmentieren anstossen muss
2. irgendwie zeigt es nicht nur bei mir mit Win7, sondern auch bei PCs mit XP für die Systemplatte einen falschen Status an, die sind immer laut Defraggler zwischen 1x und 40% fragmentiert, nachdem ewig die Daten hin und her geschoben wurden (defragmentiert wurde), ändert sich aber an dem Status/Wert nichts

3. Punkt und das hat mich auch schon bei OO Defrag v12.5 gestört. Wenn die Analyse der Partion ergibt es muss eigentlich nicht defragmentiert werden (Wert kleiner 1%), warum schaufelt Defraggler die ganzen Daten um. Auslogics "setzt" dann wirklich nur die 0,x% zusammen, Defraggler und auch OO Defrag v12.5 haben wirklich alle Daten umgerührt, was sich z.T. sogar negativ auswirkte.

Alfred E. Neumann
17.11.11, 11:07
Hallo Dexter,
ich nutze auch lieber Auslogic. Ich meine aber gelesen zu haben, dass bei Windows 7 die systemeigene Defragmentierung besser funktioniert als Fremd-Software. Meiner Meinung nach die bessere Lösung.

Dexter
17.11.11, 11:36
Funktioniert auch sehr gut, nur bin ich da etwas altmodisch und möchte doch ab un zu auch sehen was da beim defragmentieren passiert. Deswegen hatte ich ja vor paar Monaten nach Ersatz für mein OO Defrag v12.5 gesucht und bin bei Auslogic hängen geblieben.

Merlin
17.11.11, 12:56
Hallo,

es stimmt, dass Defraggler noch mit einigen Funktionen mehr aufwarten sollte, gerade bei den oben genannten, um sich von der Windows 7 Defragmentierung abzuheben. Wie man über die letzten Monate aber auch gesehen hat (oder aktuell an Funktionen wie Benchmarking von Dateien/Laufwerken und dem Kompatibilitätsmodus gegenüber VSS), wird daran gearbeitet. Man kann eigentlich wie bei CCleaner auch einen kontinuierliche Verbesserung des Programms beobachten.

Für unsere offzielle Empfehlung gab es neben dem doch schon guten Funktionsumfang halt noch die zwei weitere Gründe, es hier offiziell zu empfehlen:

1) Einsatz im gewerblichen Umfeld kostenfrei.
2) Kompatibilität mit avast!

Letzeres mag zwar auch von anderen Defragmentierungsprogrammen erfüllt werden, aber nicht immer von der Windows-internen Defragmentierung unter Windows XP. Das war auch der Grund es hier aufzunehmen.

Ich kann übrigens eine Seite (nicht nur zum Thema Defragmentierungs-Programme) sehr empfehlen: http://www.techsupportalert.com/best-free-disk-de-fragmenter.htm

Merlin
24.01.12, 08:14
CCleaner 2.09.391 erschienen!

Download: http://www.piriform.com/defraggler/builds


Release notes:

Added Defrag Time Remaining.
Improved formatting of Smart data.
Smart data can now be copied.
Updated support for McAfee Endpoint Encryption.
Performance improvement on Windows 8.
Improved accuracy of SSD detection.
Improved unicode support for export file list.
Fixed issued that caused the Benchmark button to disappear.
Benchmarking info is now included in the export file list.
Improved usability in Options dialog.
Added Latvian language.
Minor bug fixes and tweaks.

Dexter
24.01.12, 08:56
hat aber irgendwie immer noch die selben Probleme wie die Vorgägerversionen

Merlin
24.01.12, 09:53
Hallo,


hat aber irgendwie immer noch die selben Probleme wie die Vorgägerversionen

dann würde ich mich an deren Support/Forum wenden.

Dexter
24.01.12, 10:38
für die Freeversion gib es keinen Support

Merlin
24.01.12, 11:00
Hallo,


für die Freeversion gib es keinen Support

aber ein Forum.

Auggie
24.01.12, 12:19
hat aber irgendwie immer noch die selben Probleme wie die Vorgägerversionen
Vielleicht benennst Du einfach mal die Fehler.
Ich konnte bisher keine Fehler ausmachen.....CCleaner läuft wie Schmitz Katze, und das seit Jahren, unter allen OS seit W98.
Ohne konkrete Infos ist das nichts weiter wie "gut gebrüllt Löwe".
Fehler durch den Gebrauch von CCleaner Enhanced gehen nicht auf das Konto des Herstellers, es sind Anpassungen von Usern aus dem dortigen Userforum. Wer sie nutzt, tut das auf eigene Gefahr und kann für Fehler nicht den Hersteller verantwortlich machen.

Merlin
24.01.12, 13:49
Hallo,

du solltest aber auch nicht so laut brüllen :) Es ging nicht um CCleaner, sondern um Defraggler und sein Problem hat Dexter hier bereits genannt: http://forum.avadas.de/threads/2137-Piriform-Defraggler?p=33505&viewfull=1#post33505

Nichtsdestotrotz hilft es natürlich nicht, dass Problem hier immer wieder aufzubringen, da das Programm nicht von avast! stammt, sondern es wir nur als gute Alternative zum Windows-internen Defragmentierungsprogramm benennen.

Dexter
24.01.12, 15:09
wenn die Wiederherstellungspunkte nach dem defragmentieren, trotz reichlich Platz und neuer Version immer noch weg sind, kann man es trotzdem hier nennen.

So, man kann das defragmentieren alle Partionen planen, ist nur sau blöd gelöst und das Problem mit dem falschen Status wird durch die hiberfil.sys ausgelöst. Deaktiviert man den Ruhestand Modus, verschwindet auch die Datei und es wird am Ende 0% Fragmentierung angezeigt

Merlin
24.01.12, 16:00
Hallo,

es bringt nur keine neuen Erkenntnisse, das du es ein paar Beiträge zuvor schonmal erwähnt hast. Im Changelog des Programms konnte ich auch keinen Hinweis darauf finden, dass sich in dieser neuen Version irgendwelche Änderungen in Bezug auf deine Änderungswünsche ergeben hätten. Wahrscheinlich deshalb, weil du sie nicht an den Hersteller richtest :)

TerraX
24.01.12, 19:39
Vielleicht benennst Du einfach mal die Fehler.
Ich konnte bisher keine Fehler ausmachen.....CCleaner läuft wie Schmitz Katze, und das seit Jahren, unter allen OS seit W98.
Ohne konkrete Infos ist das nichts weiter wie "gut gebrüllt Löwe".
Fehler durch den Gebrauch von CCleaner Enhanced gehen nicht auf das Konto des Herstellers, es sind Anpassungen von Usern aus dem dortigen Userforum. Wer sie nutzt, tut das auf eigene Gefahr und kann für Fehler nicht den Hersteller verantwortlich machen.


Hallo,

du solltest aber auch nicht so laut brüllen :) Es ging nicht um CCleaner, sondern um Defraggler und sein Problem hat Dexter hier bereits genannt: http://forum.avadas.de/threads/2137-Piriform-Defraggler?p=33505&viewfull=1#post33505


CCleaner 2.09.391 erschienen!

Hallo,

das hat wahrscheinlich hier für die Irritation gesorgt...sollte wohl Defraggler 2.09.391 erschienen, heißen.;):)

TerraX
02.06.12, 15:23
Hallo,

Defraggler 2.10.413 erschienen.
http://www.piriform.com/defraggler/builds

Release Notes:

- Defragmentation speed improved by up to 30%.
- Optimized free space algorithms.
- Re-architected scheduling manager.
- Improved the fragmentation calculation during Defragmentation.
- Fixed keyboard support for scheduler.
- Minor UI tweaks.

Merlin
24.07.12, 14:03
Hallo,

Defraggler 2.10.424 erschienen!

Download: http://www.piriform.com/defraggler/builds

Release Notes:

- Defragmentation speed improved by up to 30%.
- Optimized free space algorithms.
- Re-architected scheduling manager.
- Improved the fragmentation calculation during Defragmentation.
- Fixed keyboard support for scheduler.
- Minor UI tweaks.


Es handelt sich anscheinend um ein Silent Update.

Tomba
17.10.12, 20:24
Hallo,

Defraggler V.2.11.560 erschienen.

Download: http://www.piriform.com/defraggler/builds

Release Notes:

- Added support for Windows 8.
- Added Minimize to Tray.
- Added right-click Move File to end of Drive feature.
- Improvements to Free space calculation.
- Fixed exclusions in df.exe.
- SSD drives are now handled correctly when drives are queued for defrag.
- Improved drive map block calculation for very small drives.
- Shortcuts are now correctly interpreted when calculating fragmentation levels.
- Improved support for /minpercent parameter for df.exe.
- Minor GUI improvements.
- Minor bug fixes.

Tomba
12.12.12, 20:06
Hallo,

Defraggler V.2.12.628 erschienen.

Download: http://www.piriform.com/defraggler/builds

Release Notes:

- Added Windows 2012 Server support.
- Added support for drives mounted as NTFS junction points.
- Scheduled defrags can now be prevented if specific processes are running.
- Improved placement of fragments larger than 100MB.
- Added advanced crash reporting.
- Updated translations.
- GUI and usability improvements.
- Minor bug fixes.

Tomba
18.02.13, 12:19
Hallo,

Defraggler V.2.13.670 erschienen.

Download: http://www.piriform.com/defraggler/builds

Release Notes:

- Added Quick Defrag scheduling.
- Added Fragmentation Threshold to scheduled defrag options.
- Added option to close Defraggler after defragmentation is complete.
- Added support for 3TB external drives.
- Added support for drives with allocation units greater than 4KB.
- Added support for ReFS file systems.
- Updated translations.
- GUI and usability improvements.
- Minor bug fixes.

Merlin
18.02.13, 21:25
Hallo,

danke Tomba fürs aktuell halten, ich komme da im Moment leider nicht hinterher :)

Off-Topic: Schöner Clever & Smart Avatar, das erinnert an früher zurück ;) Wollte ich immer schonmal anmerken.

Microstoff
19.04.13, 09:18
Defraggler v2.14.705 erschienen !


- Added Freespace Defrag to scheduler.
- Added single-click analysis of multiple drives.
- Added support for UDF file systems.
- Improved searching with wildcards.
- Improved shell extension on 64-bit systems.
- Improved GUI navigation.
- Fixed minor bug in the monthly scheduler.
- Minor improvements and bug fixes.

Download: http://www.piriform.com/defraggler/download

Tomba
23.04.13, 15:22
Hallo,

Defraggler v2.14.706 erschienen

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Relase Notes :

- Added Freespace Defrag to scheduler.
- Added single-click analysis of multiple drives.
- Added support for UDF file systems.
- Improved searching with wildcards.
- Improved shell extension on 64-bit systems.
- Improved GUI navigation.
- Fixed minor bug in the monthly scheduler.
- Minor improvements and bug fixes.

Tomba
18.07.13, 16:37
Hallo,

Defraggler v2.15.741 erschienen

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Relase Notes :

- Optimized performance of Analyze and Defrag on all OSs.
- Improved Context Menu defrag features.
- Added File Type and Last Modified Date columns to the File List.
- Added progress information to Boot-time Defrag.
- Improved handling of locked and read-only drives.
- Improved management of unmounted drives.
- Added additional drive information.
- Minor GUI improvements and bug fixes.

Tomba
27.08.13, 15:43
Hallo,

Defraggler V.2.15.742 erschienen

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Relase Notes :

Bisher sind auf der Webseite leider keinerlei Änderungen zur letzten Version bekannt.
Es sind nur die Änderungen von der Vorgängerversion vom Juli 2013 dort zu finden.
Sollten diese bekannt sein, werden diese dann nachgereicht.

Tomba
22.10.13, 15:57
Hallo,

Defraggler v2.16.809 erschienen

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Relase Notes :

- Added Windows 8.1 support.
- Added SSD optimization for Windows 8.
- Added Samsung and JMicron SSD TRIM optimization.
- Enhanced Solid State Drive detection accuracy.
- Added additional SMART data to Health tab.
- Improved search procedure for finding small files.
- Updated translations.
- Minor GUI improvements.
- Minor bug fixes.

Tomba
06.02.14, 17:21
Hallo,

Defraggler V.2.17.898 erschienen

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Relase Notes :

- Added New Statistics tab.
- Added Intel, Plextor, Micron and OCZ SSD optimization.
- Added progress information to tray tooltip.
- Improved time remaining calculation.
- Enhanced Freespace Defrag procedure.
- Improved memory usage.
- Optimized benchmarking algorithm.
- Added Indonesian translation.
- Minor GUI improvements and bug fixes.

Tomba
16.04.14, 16:00
Hallo,

Defraggler V.2.18.945 erschienen

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Relase Notes :

- Added Disk Performance graphs to Statistics tab.
- Added Quick Optimize for SSD.
- Added ability to view information for different drives when an operation is in progress.
- Improved Health tab loading speed.
- Added new scriptable /UPDATE parameter for background updates. (Defraggler Professional only).
- Improved detection of files without extensions in File list tab.
- Minor GUI improvements.
- Minor bug fixes.

TerraX
23.10.15, 11:12
Hallo,

Defraggler V 2.19.982 erschienen.

Download: http://www.piriform.com/defraggler/download

Release Notes:

- Added move Files or Folders to end of drive.
- Improved SSD Optimize and Quick Optimize.
- Added new scriptable /CHECKERRORS parameter to check drive for errors.
- Added option to disable auto Benchmark after Defrag.
- Improved localization support.
- Minor GUI improvements.
- Minor bug fixes.

Tomba
19.01.16, 17:49
Hallo,

Defraggler V.2.20.989 erschienen

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Relase Notes :

- Improved SSD Optimize and Quick Optimize.
- Improved Windows 10 support.
- Optimized moving Files or Folders to end of drive.
- Updated crash reporting architecture.
- Optimized remaining time and benchmark calculations.
- Minor GUI improvements.
- Minor bug fixes.

Tomba
16.03.16, 17:59
Hallo,

Defraggler V.2.21.993 erschienen

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Relase Notes :

- Improved Analysis and Defrag performance.
- Improved memory usage and management architecture.
- Optimized 64-bit builds on Windows 8 and 10.
- Improved update checking process.
- Updated exception handling and reporting.
- Improved localization and language support.
- Minor GUI improvements.
- Minor bug fixes.

TerraX
30.03.19, 21:07
Hallo,

nur zur Information.
Defraggler V. 2.22.995 schon länger erschienen.

Download : http://www.piriform.com/defraggler/download

Release Notes:

- Fixed a bug that caused a scheduled defrag to fail silently
- Improved SSD detection for newer SSD devices
- Improved SSD detection for laptops
- Added new Privacy menu Installer
- /L (list) switch now highlights SSDs
- Added a warning when attempting to defrag SSDs
- Added switch for forcing defragmentation of SSDs
- Fixed text cutoff on the 'Defrag' button in Dutch
- Added a warning when attempting to defrag SSDs
- Fixed text bleeds in the installer for German and other languages