PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschlossen messenger



evita11
13.02.06, 19:30
Hi!
habe avast erst gerade installiert. nun weiß ich aber nicht, welche Datei ich im MSN Messenger verwende. Für die Dateiübertragung. wäre nett wenn mir da jemand weiterhelfen könnte!

MfG
eva

Catweezel
16.02.06, 19:28
:?: :?: :?:
kannst du dein Problem genauer beschreiben ?

uwe

evita11
17.02.06, 12:17
Beim MSN Messenger kann man unter den Optionen > Dateiübertragung einen Pfad einfügen für "Dateien nach Viren überprüfen mit:"

Welchn Pfad muss ich da genau eingeben, oder besser gesagt, welche Datei von Avast ist dafür zuständig?

Ich lasse mir häufig Dateien so schicken und möchte darum nichts falsch machen!

MfG

Catweezel
17.02.06, 14:45
Hi evita11,

wenn du bei der Installation den Provider für Sofortnachrichten hinzugenommen hast, müsste die Überwachung per Acces-Wächter "out of the box" funktionieren.
Ein Virus schlägt erst zu, wenn die Datei ausgeführt wird - dafür ist dann der Provider vom Standardschutz zuständig, der auf hohe Leistung eingestellt sein sollte. Der Wächter für die Sofortnachrichten sollte die verseuchten Dateien, wie ein eMail-Scanner, halt nur schon vorher blocken.
Der Eintrag im Messenger wäre eine Automatisierung, wo man den OnDemand-Scanner einsetzen kann. Wär dann doppelt und nicht unbedingt sinnvoll. Wenn du es so aber machen willst, es muss eine exe-Datei im Programmordner sein. Da ich im Moment nicht an meinen Rechner sitze, kann ich jetzt keine Namen nennen :oops: .
Eine weitere Möglichkeit ist, die Datei mit Rechtsklick über das Kontextmenü mit dem Virenscanner zu überprüfen - das wäre dann das gleiche, wie die automatisierte Sache über den Messenger.

Teste die Scannerfunktion doch einfach mal mit dem Eicar-Testvirus, d.h. lasse diesen dir mal von einen deiner Kontakte zuschicken.
hier der Link für die Testdatei:
http://de.trendmicro-europe.com/enterprise/security_info/testfile.php

...nicht vergessen ! Ein Virenscanner ist nur der Teil eines Sicherheitskonzeptes und nicht das Sicherheitskonzept selbst
Deshalb ausführbare Dateien, doppelte Dateinamen usw. mit grossem Misstrauen begegnen :wink:

gruss Uwe