PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinweis avast! 6.x - Bedienung und Erfahrungen mit Screenreadern



Rothaut
10.06.10, 11:53
Avast 5.0545 kann inzwischen mit Screenreadern recht gut bedient werden.

Die Vorgehensweise ist allerdings ziemlich unterschiedlich von der, wie wir es von anderen Programmen, auch Avast4x gewohnt sind.
Im Näheren kann ich nur für Window-Eyes sprechen, weil ich diesen Screenreader am besten kenne, mit NVDA zwar schon ein bißchen gearbeitet und getestet habe, Jawskenntnisse nur recht rudimentär aufweisen kann, und von den neuen Versionen von Cobra und Hal habe ich überhaupt keine Ahnung, denn die habe ich noch nie unter den Fingern gehabt.

Dennoch glaube ich, dass die meisten Dinge, die auch auf Window-Eyes zutreffen, auch mit andern Screenreadern eben mit deren Philosophie und Navigationsmöglichkeiten nachzuvollziehen sind.

Es ist wichtig, dass man sich bewusst macht, dass die Oberfläche 2spaltig ist, wenn man mit der Navigation (bei Jaws mit Jawscursor) den Inhalt erfassen möchte.
Links befinden sich die Registerkarten und rechts die Erklärungen für die Registerkarte, die gerade aktiv ist. Letztere kannman auch mit Tabulator durchblättern und erfährt so ziemlich alles Wissenswerte über Einstellungsmöglichkeiten un -status. Nur manchmal kommt es vor, dass beim Durchblättern Kleinigkeiten nicht mitgelesen werden.
Ich kann z . B. mit Tabulator auf eine Stelle springen, die Ablaufdatum sagt, aber wann das ist, erfahre ich, wenn ich mit der Navigation (manche nennen es auch Maussimulation) dahin gehe.
Alle Einstellungsdialoge und Kontrollkästchen sind aber mit Tabulator zu erreichen.
Auch werden bei Avast 5 eine Menge von Kurztasten angeboten, die alle vorgelesen werden.
Ich möchte hier nur die wichtigsten erwähnen:
Alt b für Übersicht
Alt e für Einstellungen
Alt h für Hilfe.
Hilfe erhält man aber auch, wenn man beim Durchtaben auf ein Fragezeichen stößt und da mit der Leertaste den Schalter aktiviert.
Alt o für Ok Alt a für abbrechen.
Auch in den Untermenüs werden fast für alle Optionen Kurztasten angeboten.
Bei den Überprüfungseinstellungen wird z. B. für jeden Startenschalter, also ob Schnellprüfung vollständig oder Benutzerdefinierte Prüfung gestartet werden soll, eine eigene Tastenkombination angeboten. Wenn man sich die alle merkt, erspart man sich den Rundgang mit der Tabtaste.
Der Cursor hat im Fenster der Avastbenutzerschnittstelle nur wenig Auswirkungen, eigentlich nur in den Kombinationsfeldern, z. B. wenn eingestellt werden soll, was mit einem aufgespürten Schädling zu geschehen hat, dann kann ich auch voreinstellen, ob repariert, in Quarantäne verschoben ignoriert oder gelöscht werden soll
Registerkarten sind mit STRG Tab erreichbar, müssen aber manchmal noch mit der Navigation angeklickt werden, damit wirklich umgeschaltet wird.

Bei einer Überprüfung also Scan, kann genau mitverfolgt werden, was gerade dran ist, wieviel % etc.

Die Registrierung hat sich imVergleich zu Avast 4x sogar etwas vereinfacht, wenn wir jetzt von der kostenlosen Version ausgehen, die ausschließlich für den Privatgebrauch verwendet werden darf.
Es gibt gleich im Programm 2 Pflichteingabefelder für Name und E-Mail, und dann noch ein paar andere Kombinationsfelder für die Statistik, wie man von Avast erfahren hat, welcher Altersgruppe man angehört, ob PCanfänger, ja ich glaube das sind alle.
Ist das ausgefüllt, bedarf es nur mehr eines OK und die Software ist für ein Jahr registriert.

Die Updates erfolgen, falls man nichts anderes einstellt, automatisch, aber auch das Manuelle Updaten ist möglich und auch peer Screenreader gut durchführbar.

Bei der Deinstallation gibts eine kleine Hürde zuüberwinden, die bei 4.8 noch nicht da war.
Wenn über Programme und Funktionen bzw. in XP unter Software deinstalliert wird, erhält man zunächst ein Menü, das auch die Auswahlmöglichkeit zum Reparieren ietet. Wird Deinstallieren gewählt, dann schweigt Window-Eyes, und von Jaws hab ich das auch schon gehört. Es ist aber nicht nötig, dass dan sehende Hilfe gebraucht wird, denn ein gedrücktes j bricht das schweigen und die Deinstallation wird durchgeführt. Dieses j ist vermutlich die Antwort auf ein Bestätigungsfenster, das ein Screenreader nicht auslesen kann, zumal es zeitgesteuert ist, und wird das j nicht bald gedrückt, eineFehlermeldung erscheint, dass ein Fehler während der Deinstallation aufgetreten ist.

Und nun noch eine erfreuliche Meldung für die Anwender, die wie ich die Avast4meldungen so sehr in Avast 5 vermissen.
Die Sounddateien von Avast 4 findet man in c:\programfiles\avast4\german.
Die Sounddateien von Avast 5 bei Win ista und 7 in c:\programmdata\avast5\sounds.
Benennt man die Avast4sounds jetzt aum auf die Namen der Avast5sounds (f2), schaltet den Avastselbstschutz vorübergehend aus und überschreibt die Avast5klänge, dann hat man wieder die schönen Sprachmeldungen von Avast 4 auch in Avast 5.
An dieser Stelle ein großes Danke an Gerd88, der mir die Fährte zu dieser tollen Atkon gelegt hat.

Sollte jemand noch detailliertere Tips haben wollen, möchte ich gern auf meine Mailingliste OHP (offene Hilfsmittelplattform) hinweisen, wo sich anwender aller Screenreader als Mitschreiber und -leser befinden, auch Ansprechpartner von Hilfsmittelfirmen, sind da zu finden.
Leere Mail an ohp-subscribe@as-2.de

gerd88
10.06.10, 12:30
Gut geschriebene Anleitung, Kompliment!!
Danke für das Lob, aber war ja keine große Sache.

Auggie
10.06.10, 12:31
Kurz vor der Arbeit noch mal kurz antworten:
Ich finde den Beitrag von Dir sehr gut gelungen.
Das mit dem "Schweigen" bei der Deinstallation wird an der aktivierten UAC von Vista und Windows 7 liegen (Du setzt ja Windows 7 ein).
Wenn die UAC aktiviert ist (was standardmäßig der Fall ist), kommt sowohl bei der Installation als auch bei der Deinstallation eine Abfrage der UAC, ob man die Anwendung (hier die Deinstallationsroutine) ausführen möchte. Bejaht man das, startet die Deinstallation.
Unter XP sollte es das von Dir beschriebene Phänomen nicht geben, da es keine UAC gibt.

Merlin
10.06.10, 13:20
Hallo Rothaut,

danke für diesen Beitrag zu unserem Forum. Ich habe ihn als "Ankündigung" markiert, so dass er in dem Unterforum immer ganz oben angezeigt wird.

Rothaut
10.06.10, 21:20
guten Abend!

Zunächst vielen Dank Auggie und Support für Eue motivierenden Worteund für das priorisieren des Beitrages, hab mich echt sehr darüber gefreut.
Auch Dir Gerd ein dickes Rothautdanke für das Lob *dunkelrotwerd*.


Eigentlich sollte der Beitrag schon zum Mittag raus, war auch schon geschrieben, nur hat unser Internet im Büro es vorgezogen, eine unangekündigte Mittagspause zu machen, gerade, als ich den Beitrag abgesendet hatte und da ging der natürlich direkt in den Datenhimmel.
Und weil Auggie das hier angesprochen hat, antworte ich auch hier. Dass man bei der Deinstallation von Avast5 das j drücken muss, um fortfahren zu können, kommt ganz sicher nicht von der UAC.
Wieso ich mich das so fest zu behaupten traue?
1. Ich habe für die UAc einen ganz penetranten Sound zugewiesen, dass ich es nicht überhören kann, wenn sie sich einmischt.
2. kann Window-Eyes das UACfenster auslesen und da steht meistens drin, wollen Sie wirklich zulassen dass das Programm Änderungen an Ihrem Computer vornimmt ... usw.
Als ich Avast 5 das Erstemal selbsständig deinstallierte, hatte ich einen Sehling an meiner Seite, der mir sagte, dass da ein zeitgesteuertes Fenster mit einer Rückfrage aufgeht. Die UAC ist nicht zeitgesteuert, wenn man da nichts unternimmt, hält sie bis zum St. Nimmerleinstag, dieses Fenster geht jedoch ca nach 30 Sekunden würde ich schätzen, zu und dann kommt die Fehlermeldung, dass bei der Deinstallation ein Fehler aufgetreten ist. also innerhalb dieser 30 Sekunden muss das Ja gedrückt sein, sonst darf man mit der Deinstallation wieder von vorn anfangen, und mein Sehling hat mir bestätigt, dass diese Meldung von Avast und nicht von der UAC kommt.

Merlin
26.08.10, 00:09
Hallo,

es ist wieder eine neues Pre-release Build erschienen, welches u.a. wieder Verbesserungen im Screenreader Support bringen soll: viewtopic.php?f=17&t=2591 (http://forum.avast.de/viewtopic.php?f=17&t=2591)

Rothaut
28.08.10, 11:54
Guten Morgen!

Vielen Dank Support für den Hinweis, inzwischen scheint die Version mit der Endnummer 61 ja offiziell zu sein oder irre ich mich da?
Auf jeden Fall freue ich mich riesig, dass jetzt deutschsprachige Wavdateien für die Aktionen mitgeliefert werden, also nicht mehr nur Töne, sondern auch eine sehr angenehme Stimme, die sagt, dass Virendatenbank aktualisiert wurde, Scan abgeschlossen ist, Bedrohung gefunden wurde etc. Das finde ich echt total super.
Leider gibts mit dem Contextmenü - jetzt nicht nur mehr im Viruscontainer noch Probleme. Das normale Contextmenü im Systray kann ich zwar mit der Window-Eyes Mouse auslesen, aber mit Cursorbewegungen zeigt es nichts mehr, also der Focus wird nicht mehr mitgeführt, könnte u. U. auch ein Window-Eyesproblem sein, aber ich bin auch da dran, das auszuforschen. Allerdings im Viruscontainer kann Window-Eyes zwar das Menü jetzt öffnen, kann es aber nicht auslesen, auch mit der Navigation habe ich da keine Chance. NVDA kann die Liste mit den Dateien im Container zwar focusieren, aber liest nur Listeneintrag 1 von 2 und nicht die Namen, was Window-Eyes schon macht. Das Kontextmenü liest NVDA brav vor, wenn die Maus auf dem Dateieintrag steht, allerdings gelingt es weder mit Enter noch mit Doppelklick links eine Aktion wie z. B. wiederherstellen auszulösen, was immer ich mache, ich lande auf den Eigenschaften.
Ich fürchte, da werde ich mich wieder mal ins englischsprachige Forum quälen müssen. Ist es da sinnvoller, mich an meinen schon eröffneten Thread anzuhängen oder im Supportteil einen neuen Thread aufzumachen?

Merlin
30.08.10, 11:32
Hallo,

ich würde mich an den bereits vorhandenen Thread dran hängen und darauf verweisen, dass du das neuste Pre-release Build einsetzt. Mittlerweile gibt es das Pre-release Build 5.0.661, was aber keine Verbesserungen beim Screenreader mit sich bringt. Sicherheitshalber kannst du es natürlich trotzdem mal installieren oder einfach über die Programm Update Funktion darauf aktualisieren (das funktioniert bei einem vorher installierten Pre-release auch).

Rothaut
30.08.10, 11:44
Vielen Dank, Support, für den Hinweis, ich hatte bereits das von Dir erwähnte Pre release installiert und dort diese Dinge festgestellt. Ja, ich muss leider dem Entwickler schonend und diplomatisch beibringen, dass sei Pfeil eider in die Gegenrichtung losgegangen ist :(
Denn das Avastkontesxtmenü im Systray erhält jetzt keinen Focus mehr, und das im Container hat zwar einen Balken, wie mir mein Screenreader support versichert hat, kann aber unter Windows 7, 64 Bit gar nicht erkannt und ausgelesen werden :(
Also dann, alle Englischvokabeln zusammengekratzt und auf ins englischsprachige Forum.

Rothaut
06.01.11, 16:00
Hallo und ein frohes 2011.
Auch für Screenreaderanwender hat sich mit der Avastversion 5.1 einiges, und nicht nur zum Positiven verändert. alvil sei Dank funktionieren die Kontextmenüs im Systray wiederIm viruscontainer haben sie aber noch immer ihre tücken. sie sind zwar jetzt - zumindest mit Window-Eyes und NVDA auslesbar, aber es kann durch Drücken von Enter oder leertaste keine Aktion ausgelöst werden. Allerdings habe ich einen Workaroundd entdeckt, mit dem sich imho durchaus arbeiten lässt. Ich wills anhand eines Beispiels demonstrieren. Ich öffne, wenn der Focus auf einer Datei im Kontainer steht, das Kontextmenü mit der Anwendungstaste. Der erst Eintrag ist löschen, der 2. Wiederherstellen usw. Nehmen wir mal an, ich will die Datei Ans Virenlabor übermitteln, bzw den Fund. Dieser Eintrag steht an 5. Stelle im Kontextmenü. Dann drücke ich 5mal die Tabtaste, der Screenreader schweigt dazu allerdings, ich muss also zählen und im wahrsten Sinne des Wortes blind arbeiten, Habe ich also 5mal Tab gedrückt und nehme dann anschließend die Leertaste, öffnet sich das entsprechende Menü, in dem Fall das, ans Virenlabor übermitteln. Dann kann ich wieder alle Einträge mit Tab durchgehen und sie werden auch brav vorgelesen. Meine Hoffnung, dass Alvil das Problem löst, dass also wirklich von Kontextmenü aus gearbeitet werden kann, stirbt dennoch nicht.
Meine Anfragen an den Programmierer blieben bis jetzt leider ohne Antwort, deshalb habe ich ja nach einem Workaround gesucht und Gott sei Dank auch gefunden. Jawsuser melden in den Mailinglisten, dass sie seit Version 5.1.864 überhaupt weniger vorgelesen bekommen als vorher, das kann ich für Window-Eyes und auch für NVDA nicht bestätigen.
Ich hoffe, ich konnte mit meinem tipp dem einen oder der anderen die Arbeit mit Avast wieder etwas erleichtern.
874 Beta brachte keine Veränderung.
Ich bin auch an den Betas immer dran, wie der Teufel hinter der armen Seele ;), soweit es halt zeitlich und gesundheitlich machbar ist.

Merlin
06.01.11, 16:14
Hallo Rothaut,

auf jeden Fall ein großes Dankeschön, dass du deine Erfahrungen hier wiedergibst. Das ist sicher auch eine Hilfe für andere blinde Mitmenschen!

gerd88
06.01.11, 20:35
@Rothaut
Schön mal wieder hier etwas von dir zu lesen.

Rothaut
02.03.11, 12:06
Hallo Miteinander!

Weiß nicht, obs klug ist, mich an den Avast 5 Threat anzuhöngen, aber ich möchte meine Erfahrungen um die mit Avast 6 gern ergänzen.
Gott sei Dank hat sich in der Bedienbarkeit mit Window-Eyes und NVDA nicht viel geändert, es funktioniert alles soweit recht ordentlich, auch die Sandbox ist mit beiden Screenreadern gut erkenn- und auslesbar, also besser gesagt, der Dialog, dass empfohlen wird, ein aufgerufenes Proggy in der Sandbox zu starten. Auch kann gut auf normal starten umgeschaltet werden Was noch immer nur mit Work Around funktioniert, ist das Kontextmenü im Viruscontainer, läuft nach wie vor, wie oben beschrieben.
Mit Webrep lässt sich im derzeitigen Zustand gar nichts anfangen, ich kann das Symbol im Firefox nicht finden, obgleich das Plugin ordnungsgemäß installiert wurde. Aber ich denke und hoffe darauf, dass da seitens Alvil Verbesserungen kommen, und es lebt sich ja auch ohne nicht schlecht ;)
Fazit: Ich bin von Avast 6 mindestens ebenso begeistert wie von Avast 5und die in Sprache ausgegebenen Meldungen sind wirklich nach wie vor eine große Hilfe, die sonst kein mir bekanntes Antivirenprogramm anbietet.

P.s.: ich werde wohl irgendwann meine Signatur ändern, denn Avast 6 läuft bei mir jetzt schon auf allen Rechnern, sogar auf dem, wo vorher die Microsoft Esentials liefen, selbst die habe ich jetzt durch Avast 6 ersetzt.

Merlin
02.03.11, 14:43
Hallo Rothaut,

erstmal vielen Dank für deinen Beitrag. Ich habe den Titel des Themas nur leicht abgeändert, so dass jetzt deutlich wird, dass es hier jetzt auch um die avast! 6 und Screenreader geht. Frage meinerseits wäre jetzt, ob sich an der Beschreibung, die du am Anfang des Themas verfasst hat, irgendetwas geändert hat, wie z.B. Tastenkombinationen? Die Oberfläche von avast! ist ja zum Glück gleich geblieben und nur um ein paar Punkte ergänzt worden. Die Programmiersprache dahinter, die auch teilweise für die Darstellung der Oberfläche verantwortlich ist ja auch.
Kommen übrigens alle Screenreader wie z.B. Windows-Eyes, Jaws und NVDA gleich gut mit avast! 6 klar oder gibt es da auch große Unterschiede? WebRep wird sicher auch noch für Screenreader optimiert werden, dort fehlt u.a. auch noch die Übersetzung auf Deutsch. Ich denke, dass hier auch wie bereits im letzten Jahr die kommenden Updates Verbesserungen zeigen werden.

Vielen Dank nochmal für deinen Bericht!

Rothaut
02.03.11, 15:19
Hallo Adama!

Erst mal vielen herzlichen Dank fürs Abändern des titels, ich war nicht sicher, wie das am klügsten wäre, aber so ist es super.
An den Tastenkombis und der Beschreibung hat sich seit meinem Beitrag nur insofern was geändert, dass halt welche dazugekommen sind, aber die werden zumindest von Window-Eyes und NVDA brav angesagt. am Handling hat sich nichts geändert, die Tabulatortaste bleibt nach wie vor die wichtigste Taste.
Auch das Kontextmenü im Viruscontainer ist nach wie vor nur mit dem weiter oben von mir beschriebenen Workaround bedienbar.
Da ich selber ja mit Window-Eyes arbeite, und NVDA auch verwende, aber Jaws, Cobra und Supernova nicht nutze, kann ich darüber nur sagen, was ich von andern gelesen habe.
Übrigens, bitte nicht böse sein: Aber der Screenreader heißt Window-Eyes, nicht Window(s)-Eyes, nur der Vollständigkeit halber.
In der Mailingliste der ISCB (Interessengemeinschaft, blinder und sehbehinderter Computerbenutzer) habe ich grad ein paar entrüstete Beiträge gelesen, dass Avast 6 Jaws in die Sandbox verbannt haben soll und so ihren Rechner für sie bewegungsunfähig gemacht hat.
Wie gesagt, ich habe das nur grad gelesen, mit Window-Eyes und NVDA kann ich das nicht nachvollziehen, Window-Eyes und NVDA wurden von Avast 6 anstandslos durchgelassen, und es kam auch keine Abfrage, ob sie in der Sandbox gestartet werden sollten, gut, wäre die gekommen, hätte ich sie ja doch nicht lesen können, weil ja der Screenreader dann nicht startet.
Aber wie gesagt, sie kam nicht, und beide Screenreader waren brav, sowohl unter Windows 7 64 Bit, als auch XP, servicepack 3, sowohl bei den Rechnern, wo ich von Avast 5 upgedatet hatte, wie auch bei denen, wo schon die 6 Beta lief.
Auch habe ich unter den gleichen Voraussetzungen gearbeitet wie die Jawsuser, die das Problem hatten, Window-Eyes und NVDA waren vor der Windows-Anmeldung gestartet worden.

Merlin
02.03.11, 16:59
Hallo,


Übrigens, bitte nicht böse sein: Aber der Screenreader heißt Window-Eyes, nicht Window(s)-Eyes, nur der Vollständigkeit halber.

ich werde es mir versuchen einzuprägen :)


In der Mailingliste der ISCB (Interessengemeinschaft, blinder und sehbehinderter Computerbenutzer) habe ich grad ein paar entrüstete Beiträge gelesen, dass Avast 6 Jaws in die Sandbox verbannt haben soll und so ihren Rechner für sie bewegungsunfähig gemacht hat. Windows-Anmeldung gestartet worden.

Danke für diesen Hinweis! Normalerweise sollte das gar nicht erst vorkommen. Die Erkennung von Programmen, die Kandidaten für die Sandbox wären, wird vorher von der Heuristik Engine von avast! 6 vorgenommen, d.h. die Heuristik entscheidet, welches Programm automatisch in der Sandbox laufen soll und welches nicht. Bei einem Screenreader natürlich eine fatale Entscheidung. Kannst du in der Mailingliste mal nachfragen, welche Version vom Betriebssystem und Jaws der Betroffene einsetzt und diese hier reinschreiben? Dann können wir das entsprechend an die Entwicklung weitergeben, so dass diese die falsche Einschätzung beseitigt.

Vielen Dank nochmal für deine Tipps und deinen Erfahrungsbericht im Umgang mit avast! 6 und Screenreadern! Würde uns sehr freuen, wenn du auch die zukünftigen Versionen weiter testest und hier deine Erfahrungen schilderst.

Auggie
02.03.11, 22:19
Ich hab diesen Thread mal gepint, weil ich ihn für sehr hilfreich halte und das Thema Barrierefreiheit immer wichtiger wird.

Rothaut
03.03.11, 12:47
Hallo miteinander!

Vielen Dank Adama für Deine Reaktion. Jedesmal, wenn Du Windows-Eyes schreibst, schreibe ich Awast *sfg*. Nein, im Ernst: Kein Beinbruch ich erwähne es nur immer wieder, falls mal wer mit Tantchen Google oder so nach dem Screenreader sucht, wird er ihn mit Windows-Eyes nicht finden.
Vielen Dank auch, dass das Problem der Jawsuser weiter beobachtet werden soll.
Bis jetzt habe ich 2 Reaktionen. 1. verwendet Jaws 11 unter Windows 7, 64 Bit, der hatüberhaupt keine Probleme, und Jaws wurde auch nicht in die Sandbox verbannt, alles lief korrekt.
Nr. 2, der das Problem als 1. angesprochen hat, verwendet Jaws 9 unter XP 32 Bit. Wenn ich mehr Reaktionen habe, stelle ich sie gern hier ein. Ich habe auch einen diesbezüglichen Aufruf in eine andere Mailingliste gestellt und auch in meine eigene, die offene Hilfsmittelplattform.
Ja, selbstverständlich möchte ich gern mit weiteren Tests am Ball bleiben, soweit es eben auch gesundheitlich bei mir möglich ist.
Und dazu gleich eine Frage: die Proversion bietet ja auch eine sogenannte Safezone an. Gibts von der Proversion mit diesem Feature ein Demo zum Testen? 1. wurde ich danach gefragt, wie das mit Screenreadern gehen würde, 2. wäre ich auch selber interessiert ;) Aber Ihr versteht sicher, dass ich nicht 40 Euronen auf den Kopf hauen will, wenns dann vielleicht nicht funktioniert, zudem habe ich bis jetzt für mich noch nie einen Bedarf für eine IS gesehen, bin mit Routerfirewall, Windows-Firewall Antivirenprogramm und Brain 1.0 eingentlich meist gut zurecht gekommen, aber wenn ich mir sowas wirklich zulenge wollte, dann die von Avast, daher auch meine Frage nach einem Demo.

Auch Dir Auggie herzlichen Dank fürs anpinnen. Was heißt das genau in diesem Fall *dofffrag*.

TerraX
03.03.11, 13:19
Hallo Rothaut,

du kannst die Pro und die IS 30Tage kostenlos testen.

Pro: http://files.avast.com/files/avast6final/setup_av_pro.exe
IS: http://files.avast.com/files/avast6final/setup_ais.exe

Merlin
03.03.11, 13:33
Hallo,


Auch Dir Auggie herzlichen Dank fürs anpinnen. Was heißt das genau in diesem Fall *dofffrag*.

das bedeutet, dass das Thema als "Wichtig" markiert wird und im entsprechenden Unterforum immer ganz oben in der Liste steht (unter den anderen als "Wichtig" markierten Themen).

Rothaut
03.03.11, 13:43
Vielen Dank TerraX für die Links und Adama für die Erklärung. Werde ich gern testen. Wer hat die Safezone die Proversion? oder die Is? Wenn ich mich recht erinnere, die Proversion. Wie gesagt, Is da bin ich lieber eher vorsichtig.

TerraX
03.03.11, 13:50
Hallo Rothaut,

die SafeZone ist in beiden Kaufversionen gegeben!
http://forum.avadas.de/threads/2743-avast!-6.0.1000?p=24451&viewfull=1#post24451

Rothaut
03.03.11, 23:08
Guten Abend!

Vielen Dank terraX für die aufklärung. Danke auch für den Link zum entsprechenden thread.
Ich habe jetzt das Demo der Proversion heruntergeladen, die Freeversion deinstalliert, proversion installiert, ging alles gut mit Window-Eyes. Aber sobald ich auf die Safezone umschaltete, wars vorbei mit lustig, es ging überhaupt nichts mehr, Window-Eyes schwieg sich aus, NVDA startete nicht. Ich hatte keine Kontrolle mehr über meine Tasteneingaben. Ich weiß nicht wie, aber irgendwie ist es dann doch gelungen, NVDA zu starten, und die Safezone auszuschalten, dann war NVDA 3mal gestartet und redete mit Window-Eyes im Quartett :-). Natürlich, was eine rothaut ist, gibt nicht auf. Ich habe mein Win7 64 Bit neu gestartet, und Window-Eyes mal deaktiviert. NVDA gestartet, dann in die Safezone gewechselt, mein Laptop bestrafte mich mit eisigem Schweigen. Jetzt wollte ich Window-Eyes in der Safezone starten, es rächte sich aber mit einer Fehlermeldung, cannot connect with displaydriver, please install the correct displaydriver and start Window-Eyes again, und damit hüllte sich der Screenreader in dauerhaftes Schweigen. Ich fürchte, dass da Avast irgendwas blockiert, sodass ich nach einschalten der Safezone weder Window-Eyes noch NVDA bedienen kann. vielleicht würde ja zumindest nVDA laufen, wenn er nach der Safezone gestartet wird. Aber starte mal ein Programm ohne Screenreader blind aus dem Systray :(
Ich weiß nicht, ob andere mit Cobra, Jaws oder supernova ähnliche probleme haben, aber ich werde es wohl bald erfahren.
Im Moment ist zumindest mit meinen beiden Screnreadern die Safezone nicht bedienbar.Im Gegenteil, ich musste ziemlich rudern, um wieder meinen PC zum laufen zu kriegen, irgendwie hab ichs geschafft, als ich als anderer Benutzer eingestiegen bin, irgendwie hab ich die Safezone dann nach einer Stunde ausgetrixt.
Schönen Abend noch allerseits!

TerraX
03.03.11, 23:21
Hallo Rothaut,

ist natürlich nicht schön, das es nicht funktioniert.
Vielleicht ändert sich mit den nächsten Programmupdates noch was.
Du solltest die Problematik mit Screenreader auch im Herstellerforum zur Sprache bringen, da bist du näher am Hersteller.
Trotzdem ein dickes Danke für deine Bemühungen!!!

Auggie
03.03.11, 23:22
Danke für diesen wichtigen Hinweis.....ein Grund mehr, das Thema ganz nach oben zu setzen.
Was die Bedienung von avast! mit Screenreadern angeht, ist wohl noch ein wenig Arbeit notwendig, damit das reibungslos klappt.

Merlin
04.03.11, 11:06
Hallo,

im Herstellerforum bringt es leider nicht sehr viel, wie man bereits bei den vorherigen Bemühungen von Rothaut sehen konnte. Der Hinweis geht dort leider einfach unter den vielen anderen Meldungen unter. Wir werden deine Ergebnisse natürlich an die Entwicklung weiterleiten, auch wenn ich dir natürlich nicht versprechen kann, wann das Problem dann endgültig behoben sein wird (ich persönlich schätze, dass es noch ein paar Programmupdates braucht), in jedem Fall kannst du dir dann aber sicher sein, dass es direkt dem Hersteller bekannt gemacht wird. Sollte es dann Neuigkeiten dazu geben, werden diese selbstverständlich auch hier direkt reingestellt.

Rothaut
04.03.11, 12:19
Guten Morgen!

Vielen Dank euch 3en für Eure Antworten und den Einsatz, das Anliegen von uns Screenreadernutzern zu unterstützen, Vielen Dank Adama für die Bereitschaft, zum Hersteller zu vermitteln, finde ich echt super.
Ich hätte auch ein Problem, das nochmal im Herstellerforum zu posten, weil ich bei Doppelpostings immer ein ungutes Gefühl habe, sie in meinen Mailinglisten auch nicht mag.
Klar kann so eine Veränderung dauern, ist ja für den Entwickler auch nicht ganz so einfach das mit der Safezone. Wäre schöm z. b. wenn man vor dem Start Ausnahmen definieren könnte, dann könnte ja der Screenreader als solche definiert werden. Übrigens kenn ich das Problem ja auch schon aus der Zeit, als ich Kaspersky verwendet habe, komischerweise Window-Eyes kam da noch gut davon, aber Jaws oder beispielsweise Skype wurden als Keylogger eingestuft, und der User hatte nach dem PCstart keine Chance mehr ohne sehende Hilfe.
Was uns wieder zum Thema Sandbox bringt. Bei den Rückmeldungen kristallisiert sich folgendes Bild heraus: Problemfälle verwenden die Versionen von Jaws 8 oder 9 unter 32-Bit-Systemen. Einer hat sogar eine exakte Fehlermeldung gepostet, die da lautet:
"Sie öffnen eine Anwendung, die möglicherweise ein Sicherheitsrisiko dar-stellt.
Wir raten Ihnen, diese Anwendung in der virtuellen Umgebung der Avast Sandbox zu
öffnen, um jedes sicherheitsrisiko zu vermeiden. Datei c:\windows\system32\drivers\sentinel.sys.
Geöffnet von pid4. "


Die genannte Datei ist so teilte ein anderer User mit, die Lizenzierungsdatei von Jaws. Und jetzt ist mir auch klar, warum Window-Eyes und NVDA dieses Problem nicht haben, NVDA ist opensource-Freeware, Window-Eyes Deutsch wird durch die Seriennummern und nicht durch eine Datei lizenziert und Window-Eyes international erfordert eine Internetaktivierung, braucht also ebenfalls keine Systemdatei zum Lizenzieren.
Vielleicht konnte ich mit diesen Infos etwas Klarheit ins Chaos bringen.

Merlin
04.03.11, 19:59
Hallo Rothaut,

ich habe deinen Bericht gerade zusammengefasst und auf direktem Wege an die Entwicklung weitergeleitet. Wie gesagt kann ich dir nichts versprechen, aber wenn ich eine Rückmeldung bekomme, lasse ich es dich natürlich hier sofort wissen.

Rothaut
04.03.11, 20:52
Vielen Dank Adama, freue mich schon auf eine positive rückmeldung und werde selbstverständlich gern weitertesten.

Merlin
08.03.11, 15:59
Hallo Rothaut,


Vielen Dank Adama, freue mich schon auf eine positive rückmeldung und werde selbstverständlich gern weitertesten.

ich habe gerade eine Rückmeldung aus Prag erhalten. Die Entwicklung kann beide von dir beschriebenen Probleme nachvollziehen. Man hat jetzt damit begonnen das Problem zu analysieren und an einer Lösung zu arbeiteten. Sobald es wieder Neuigkeiten zu dem Thema gibt, werde ich benachrichtigt und teile sie dir sofort mit.

Rothaut
08.03.11, 17:32
Das klingt super, Adama, danke. Aber heißt das, dass ein Test der jetzigen von Dir gestern, glaube ich wars, angekündigten Beta, nichts brigen würde? Ich wollte die grad runterladen ;)

Merlin
08.03.11, 18:34
Hallo Rothaut,


Aber heißt das, dass ein Test der jetzigen von Dir gestern, glaube ich wars, angekündigten Beta, nichts brigen würde? Ich wollte die grad runterladen ;)

so ist es. Wenn dann wird es wahrscheinlicher in einem späteren Pre-release/Update zu Verbesserungen in der Hinsicht kommen. Wie gesagt halte ich dich auf dem Laufenden!

Merlin
11.03.11, 21:00
Hallo Rothaut,

ich habe mittlerweile eine etwas detailliertere Antwort zu den zwei Problemen bekommen.

1) Autosandbox und Jaws

Das Problem hier ist, dass avast! aufgrund seiner internen Bewertung verdächtiger Vorgänge die sentinel.sys von Jaws als "verdächtig" einstuft und deshalb im automatischen Modus der Sandbox die Entscheidung trifft sie dort laufen zu lassen. Da es im Moment keine Whitelist gibt, um Anwendungen, die in keinem Fall dort laufen sollen aufzulisten, gestaltet sich die Lösung recht schwierig. Im Moment existiert nur der Workaround speziall diese Dateien hinzufügen, die nicht automatisch in der Sandbox laufen sollen. Natürlich stellt das in keinem Fall eine Lösung des eigentlichen Problems da und es ist in speziell dieser Situation fatal, da der Screenreader Benutzer gar keine Möglichkeit mehr hat dieses ohne Hilfe selbst zu bewerkstelligen. Ich habe deshalb nochmal nachgefragt, ob man in der Entwicklung hier nicht nochmal intensiv nach einer Lösung für avast! 6 suchen kann, zumindest aber nochmal die Möglichkeiten überschlägt. Hier warte ich jetzt auf eine Antwort.

2) SafeZone und Screenreader

Hier wurde mir mitgeteilt, dass die SafeZone von ihrem Konzept her natürlich so konzipiert ist, dass dort keine Anwendungen vom eigentlichen möglicherweise infizierten Rechner eindringen soll, was ja auch einleuchtet. Ich habe allerdings das Feedback erhalten, dass das verbessert werden soll und man die avast! 6 SafeZone für Screenreader kompatibel machen will. Nach einem ungefähren Zeitplan dafür habe ich als Antwort auch nochmal gefragt.

Sobald ich Antworten auf diese Fragen hab, erfährst du sie natürlich direkt hier. Ich kann mir natürlich vorstellen, dass speziell der erste Fall etwas Unmut unter den Screenreader Benutzern auslösen wird, aber wie gesagt habe ich hier auch nochmal mit Nachdruck darum gebeten die Möglichkeiten abzuwägen.

Rothaut
11.03.11, 21:19
guten Abend Adama!

vielen herzlichen Dank für Deine Bemühungen und deinen Einsatz.
Zum glück trifft Problem 1 nur einen kleinen teil, selbst der Jawsuser, da es nur die betrifft, die eine Dongleversion haben und keine Internetlizenzierung. Nein, ich möchte um Himmels willen das Problem nicht klein reden, denn für die, die es trifft, ist es natürlich sehr fatal, außerdem wäre ich dann bald meinen Skalp los, oder würde vermutlich vom Hai mit Haut und Haar verspeist :(
Nein, ich will damit nur sagen, dass alle andern Gott sei Dank, die mit Jaws und Internetlizenzierung arbeiten, nicht auf diese Datei angewiesen sind und mit Avast arbeiten können, auch in der Version 6, und die andern Screenreader, wie ich ja schon beschrieb, eine andere Lizenzierungsvorgehensweise haben, die davon nicht betroffen ist, also auch die in ihrer Arbeit durch dieses Problem nicht eingeschränkt sind.
Aber natürlich würde ich mich für die, die es trifft, über eine Lösung sehr freuen.
Von der Safezone sind hingegen alle betroffen, aber mir ist schon klar, dass da eine gewisse Diskrepanz zwischen Sicherheitsbedürfnis und Screenreaderfähigkeit gegeben ist. Aber ich hoffe, dass auch hier eine für alle gute Lösung gefunden werden kann. Und darf ich bei der Gelegenheit noch mal ganz sanft an unser Kontextmenüproblem im Viruscontainer erinnern? wie gesagt, es gibt einen Workaround, aber es ist vielleicht nicht jedermanns Sache, Menüeinträge zu zählen und dann so oft wie nötig blind, also ohne was mitzukriegen, wo man ist, die Tabtaste zu drücken, und erst mit dem Betätigen der leertaste den Dialog, den man blind ausgewählt hat, angezeigt zu kriegen, machbar ist es natürlich, aber es wäre schön, wenn man, wenn wieder Kapazitäten frei sind, sich bei Avast auch dieses problems annehmen könnte.
Dir nochmal vielen herzlichen Dank und ein schönes Wochenende.

Merlin
29.03.11, 09:29
Hallo Rothaut,

ich habe noch eine weitere Rückmeldung zum Thema erhalten:

1) Jaws/AutoSandbox

Hier wird bereits an einer Lösung gearbeitet, welche sich aber recht schwierig gestaltet, da das AutoSandbox PopUp natürlich vor Zugriffen externen Programm geschützt werden muss, da alles andere natürlich eine Sicherheitslücke darstellen würde und die Funktion auch nicht den versprochenen Nutzen hätte. Trotzdem bemüht man sich hier eine Lösung zu finden, konnte mir aber kein Datum nennen, wann mit einer möglichen Behebung des Problems gerechnet werden kann. Da kann ich leider jetzt auch nicht viel dran machen. Ich denke aber es ist gut, dass wir das Problem zumindest dem Hersteller bekannt gemacht und deutlich gemacht haben, dass hiervon einige Nutzer betroffen sind.

2) Screenreader und SafeZone

Hier ist wie gesagt auch das Problem erkannt und eine Lösung vorgesehen. Aufgrund interner Prioritäten ist hier aber erst im Sommer/Herbst mit einem Update zu rechnen, was das Problem behebt.

Der entsprechende Abteilung beim Hersteller wird mich hier aber auf dem Laufenden halten und ich natürlich auch dich an dieser Stelle.

Rothaut
29.03.11, 10:28
Guten Morgen Adama!

Vielen Dank für diese Mitteilung. Ja, ich kann mir schon vorstellen, dass die Diskrepanz zwischen Sicherheitsbedürfnis einerseits und Aussperren von wichtigen Programmen andererseits, erhebliche Schwierigkeiten mit sich bringt. Vielleicht wäre es aber doch möglich, einen Weg zu finden, dass als Ausnahme definiert werden. Dass Problem der Jawsuser mit der Sandbox ist ja, dass sie gar nicht dran kommen, um zu sagen, dass sie dem Proggy vertrauen und es in Zukunft normal gestartet werden darf.
Aber es stimmt, es ist schon mal sehr wichtig, dass der Hersteller um die Probleme weiß und sich drum kümmernt.
Danke nochmal!

Merlin
03.04.11, 20:18
Hallo Rothaut,

noch eine weitere Rückmeldung zum Thema Jaws bzw. Erkennung dieses Screenreaders durch die AutoSandbox. Die Entwicklung hat jetzt geprüft, ob man für diese Screenreader Versionen eine Art Whitelisting einführen kann, d.h. eine vom Hersteller definierte Ausnahme. Leider ist man aber zu dem Ergebnis gekommen, dass es ein zu großes Sicherheitsrisiko darstellt und deshalb lautet die aktuelle Empfehlung für Screenreader Benutzer auch, dass man die AutoSandbox Funktion komplett deaktiviert, da sie vom Screenreader aus nicht zugänglich ist. Um das Problem anders zu lösen, wird es auf einem anderen Weg angehen und zwar mit sogenannten Audiohilfen, die blinde Mitmenschen auf den Umstand aufmerksam macht und ihnen auch eine Vorgehensweise im Fall einer Erkennung durch die AutoSandbox vorschlägt. Die schlechte Nachricht ist, dass das leider erst in avast! 7 kommen wird, die frühstens Ende 2011/Anfang 2012 erwartet wird. Ich weiss, dass das keine zufriedenstellende Antwort für die Screenreader Nutzer ist, aber leider ist es aufgrund der aktuellen Prioritätenliste nicht anders machbar. Ich denke aber, dass wir zumindest zwei Dinge an dieser Stelle erreicht haben:

1) Der Hersteller ist auf das Problem aufmerksam gemacht worden und hat sich aktiv mit Lösungswegen auseinandergesetzt.
2) Lösungen für das Problem werden kommen und sind jetzt damit auch offiziell, wenn auch mit langer Wartezeit verbunden.

Wie schon vorher diverse Mal erwähnt, werde ich dich dir Bescheid sagen, falls es weitere Neuigkeiten gibt. Für den Moment ist es aber leider so, dass die SafeZone für Screenreader Benutzer nicht zugänglich ist und die AutoSandbox deaktiviert werden sollte.

Rothaut
04.04.11, 10:13
Guten Morgen!

Vielen Dank Adama für diese Mitteilung sie lässt zumindest ein Licht am Ende des Tunnels erblicken.
Solange dieSafezone nicht unterstützt werden kann, werden halt Screnreadernutzer mit der Free Version arbeiten, was die meisten ohnehin bis jetzt auch taten. Was das Problem Autosandbox betrifft, ist es nicht so, dass die mitinstalliert wird bei der Neuinstallation von Avast, also vorher ja gar nicht abgewählt werden kann? Diemüsste man bei der Installation schon abwählen können, dann würde sie User von alten Jawsversionen nicht ins Handwerk pfuschen können. Vielleicht kann man das ja auch, und ich habs einfach verschlafen, denn das Problem, dass sie den Dongle aussperrt, gibts ja nur bei Jaws, NVDA (hat ja überhaupt keinen Kopierschutz, weil kostenlos), Kobra und Window-Eyes haben andere Lizenzierprozeduren, die von der Sandbox ja nicht beeinträchtigt werden. Also könnte man imho die Empfehlung, die Sandbox zu deaktivieren, auf User älterer Jawsversionen bzw. Jawsuser mit Donglelizenz einschränken.
Eine Audio-Unterstützung, wenn sie dann kommt, wird allerdings allen Screenreadernutzern eine große Hilfe sein, egal welchen sie nun verwenden.
DAnke nochmal für Deinen Einsatz.

Merlin
07.04.11, 14:00
Hallo Rothaut,

ich habe deinen Vorschlag an die Entwicklung weitergeleitet. Man will sich jetzt eine Lösung für den Installer einfallen lassen, die allerdings erst mit dem Update im Sommer erscheinen wird. Meiner Ansicht nach aber besser als eine Lösung für avast! 7 in einem Jahr.

Rothaut
08.04.11, 09:45
Guten Morgen!
Vielen Dank Adama für diese Nachricht, na, das klingt ja schon recht Hoffnung versprechend. inzwischen Ich habe gesehen, dass es stimmte, dass man die Sandbox beim Installieren nicht abwählen kann, nur das Webplugin, aber bei der benutzerdefinierten Installation, wenn ich mich nicht verlesen habe, auch den Mail- Web- im- und Dateisystemschutz, die Sandbox allerdings nicht, aber die Option, die auch abwählen zu können beim Installieren wäre nichtnur für Screenreadernutzer ein Feature, denke ich.
Schönes Wochenende!

Merlin
08.04.11, 21:53
Hallo Rothaut,

vollkommen richtig erkannt und genau an der Stelle soll jetzt auch erstmal nachgebessert werden, so dass zumindest ein Workaround ohne fremde Hilfe möglich ist bis das Thema dann in avast! 7 durch die Sprachhilfen komplett gelöst wird.