PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gelöst Anwendungsdaten, Ordner "Alwil Software" verlegen



Hanswu
14.05.10, 14:48
Der Ordner "Alwil Software" hat über 300 MB und ich möchte ihn aus Platzgründen von C: auf D: verlegen. Was wäre zu tun? In den Einstellungen von Avast 5.0.507 finde ich keine Pfadangabe.

gerd88
14.05.10, 14:53
Glaube kaum das es nachträglich zu verändern geht (ohne das es Probleme gibt). Würde Avast neu unter D installieren zumal die 507 nicht mehr die aktuelle Version ist denn die ist 5.0.545

Catweezel
14.05.10, 14:58
Würde Avast neu unter D installieren zumal die 507 nicht mehr die aktuelle Version ist denn die ist 5.0.545
möchte ich hier unterstreichen.
Am besten, du deinstallierst mit dem Uninstalltool und machst eine saubere neue Installation mit einer frisch heruntergeladenen Installationsdatei
viewtopic.php?p=3364&f=22#p3364 (http://forum.avast.de/viewtopic.php?p=3364&f=22#p3364)

Und mal drauf achten, dass du Avast immer aktualisierst... :wink:

btw.
aus Platzgründen....?
Die paar MB von Avast machen den Kohl nicht fett... ich würde über eine neue Partitionierung nachdenken.

Merlin
14.05.10, 16:22
Hallo,

meiner Meinung nach gehören Programme mit auf die Systempartition, Daten auf eine andere. Aber das ist Geschmackssache. Trotzdem würde ich lieber ein bisschen Platz von D: nach C: holen, sonst wird das Problem in Zukunft auch wieder auftauchen, schliesslich gibt es ja auch regelmäßig Windows Updates, die nicht gerade klein sind (siehe z.B. .NET Framework 3.5, ca 250MB). Hierfür kann man sich bspw. die Gparted Live-CD nehmen: http://gparted.sourceforge.net/download.php

gerd88
14.05.10, 16:54
Das sehe ich genauso, vielleicht werden die Ratschläge ja befolgt. So wird das sicher besser funktionieren als wenn das auf D gebracht werden soll.

Auggie
14.05.10, 20:00
meiner Meinung nach gehören Programme mit auf die Systempartition, Daten auf eine andere. Aber das ist Geschmackssache.
Das ist keineswegs Geschmackssache sondern macht Sinn.
Für Programme und auch das Betriebssystem habe ich einen Datenträger, von dem ich bei Fehlern diese wiederherstellen kann.
Wenn ich die Daten, also Briefe, Musik etc. und eben auch persönliche Einstellungen auf eine andere Partition auslagere (auslagern kann....Programmeinstellungen lassen sich leider nicht einfach woanders speichern), habe ich nach einem Neuaufsetzen meine Daten von Anfang an wieder im Zugriff.
Ich würde hier auch eher bestehende Partitionen zugunsten der Systempartition verkleinern, auch wenn das etwas problematisch ist im laufenden Betrieb und es zu Datenverlusten kommen kann.
Da Festplattenplatz eine endliche Größe ist, wird es das Problem immer wieder geben, das die Systempartition mal voll ist.
Btw: Man kann nicht einfach händisch die Anwendungsdaten an einer anderen Stelle ablegen....woher soll das Programm wissen, wo die Daten liegen, wenn keine Funktion vorgesehen ist, diese an einem beliebigen Ort abzulegen?