PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschlossen Internet Security und Adobe Acrobat



KHK
05.03.10, 15:26
Hallo,

nach langem Suchen nach dem Fehler habe ich folgendes festgestellt.

Ich habe meinen PC von Null auf neu installiert. Direkt nach der Win7-Installation die Internet Security und anschliessend die restlichen Applikationen. Irgendwann ist mir aufegfallen, dass die CPU-Last direkt nach dem Booten schon um die 50% liegt. Ausschlagegebend war der Prozess "Explorer.exe".
Nach vielen Versuchen musste ich feststellen, dass wenn zuerst Avast Internet Security und anschliessend Acrobat 8, oder auch 9 bzw. Acrobat Reader 9 installiert wird, dieser Effekt auftritt.

Sobald ich die Internet Security nach dem Acrobat installiere, tritt der Effekt nicht auf.

Hat schon mal jemadn dies auch festgestellt bzw. gibt es in diese Richtung ein Update?

Karl

Vock
05.03.10, 20:51
Seltsamer Fall... ich weiß nicht ob Folgendes Dir weiterhilft und Du das willst, aber ich habe den Acrobat Reader mittlerweile komplett von meinem Rechner verbannt.
Eins würde ich mal auch probieren: Acrobat installiert immer einen völlig unnötigen Schnellstarter im Autostart, den würde ich mal rauschmeißen.
Ansonsten empfehle ich den PDF XChanger Viewer als Ersatz... was heißt hier Ersatz, der kann viel mehr, nämlich auch PDF's mit Kommentaren, Hervorhebungen etc versehen - und kostet in der Free-Version auch nichts. Vielleicht macht der ja trotz höherer Leistungsfähigkeit ja keinen Ärger...

Auggie
06.03.10, 11:00
Zu Deiner Beobachtung kann ich nichts sagen, da ich vast! Internet Security auf ein schon laufendes System installiert habe, auf dem vorher Avast 4.8.x und eben Adobe Acrobat (nicht der Reader) installiert waren.
Ein kurzfristiges Ansteigen der CPU-Last nach dem Start der grafischen Oberfläche von Windows kann ich aber auch beobachten (meine 4 Kerne gehen im Durchschnitt auf ca. 30%), und ist auch durchaus normal.
Immerhin werden erst nach dem Start des Desktops (explorer.exe) die diversen Autostarts abgearbeitet, dazu gehören z.B. auch die Avast-Dienste.
Die Last sinkt allerdings nach einer Weile wieder, wenn die Autostart-Rampen abgearbeitet sind.
Ohne zu wissen, was sich auf Deinem System so tummelt an Programmen, kann man hier leider wenig sagen.
Falls Bedarf besteht, kannst Du ja mal ein HJT-Log anfertigen, das wir schauen können.

Merlin
06.03.10, 14:00
Hallo,

zusätzliche Frage: Sind sowohl Adobe Reader als auch avast! auf dem neusten Stand? avast! sollte die aktuelle Programmversion automatisch anbieten, ansonsten nochmal manuell prüfen. Acrobat sollte es auch automatisch machen, aber ich würde hier zusätzlich nochmal auf Updates überprüfen. Es kann durchaus sein, dass Inkompatibilitäten bestehen, allerdings sollten diese bei einem Programm wie Adobe Acrobat Reader sehr schnell von einer Seite aus dem Weg geschafft werden.

Wie aber schon Auggie sagte...genau kann man es noch nicht sagen, dazu müsste man tiefer ins System schauen.

KHK
06.03.10, 15:57
Hallo,

ich habe es mit verschiedenen Versionen von Adobe ausprobiert (Version Acrobat Pro 8, Adobe Acrobat 9 Extended und auch mit dem Adobe acrobat Reader). Avast hatte ich mir von der Homepage geladen. Habe immer von einer frisch formatierten HDD begonnen.

Wie schon gesagt, nachdem ich die INstallations-Reihenfolge (erst Acrobat 8 und dann Avast) jetzt geändert habe, läuft das System ok. Es kommt nicht mehr zu dem Effekt.

Ich kann auch nicht sagen, wer der Verursacher für diese Last ist. Ich kann nur sagen, dass innerhalb der Explorer.exe es eine Verknüpfung zu der ntdll.dll gibt. Leider kann ich aus den Daten (siehe Screenshot) nicht erkennen, welsche Appl. der Verursacher davon ist. Jedefalls, wenn ich den "ntdll.dll Threat" unterdrücke, lief das System ok...und beide Appl. liefen auch. Es hatte anscheinend keine Auswirkungen....War halt immer nur sehr störend, jedesmal nach dem Hochfahren des PC's diesen "Suspend-Befehl" anzuwenden.

Karl

Auggie
06.03.10, 16:53
Die von Dir genannte Datei ist eine Systemdatei.
Wie schon gesagt, das die CPU-Last nach dem Start des Desktop kurzfrsitig ansteigt, ist normal.
Wie stark, ist abhängig davon, was an Autostart-Programmen (das sind heutzutage vorwiegend Programme, die über die Registry geladen werden und nicht nur Programme im Autostart-Ordner) geladen wird. Ist die Liste abgearbeitet, sinkt die Last wieder.
Generell ist der Ressourcenverbrauch von Avast sehr gering, im Vergleich mit anderen Scannern.
Es ist auch das erste Mal, das ich von so einem "Phänomen" höre, daher würde ich mal von einem Problem ausgehen, das nur bei Dir auftritt (jedes System ist anders!).
Es gibt jetzt 2 Möglichkeiten:
Wir lassen das einfach so stehen. Oder wir versuchen, gemeinsam zu ergründen, worin die Ursache liegen kann.
Dann solltest Du aber erst mal ein HJT-Log anfertigen.
Rum rätseln bringt nichts.

Moderation: Die Beiträge von Peter12 trenne ich mal ab und überführe sie in einen neuen Thread, da es sich eigentlich um eine andere Diskussion im Zusammenhang mit Adobe Acrobat bzw. AcrobatReader handelt. viewtopic.php?f=22&t=1990&start=0 (http://forum.avast.de/viewtopic.php?f=22&t=1990&start=0)

Auggie
09.03.10, 11:58
ich habe es mit verschiedenen Versionen von Adobe ausprobiert (Version Acrobat Pro 8, Adobe Acrobat 9 Extended und auch mit dem Adobe acrobat Reader). Avast hatte ich mir von der Homepage geladen. Habe immer von einer frisch formatierten HDD begonnen.
Wie schon gesagt, nachdem ich die INstallations-Reihenfolge (erst Acrobat 8 und dann Avast) jetzt geändert habe, läuft das System ok. Es kommt nicht mehr zu dem Effekt.
Ich kann auch nicht sagen, wer der Verursacher für diese Last ist.
Da mein System nach einer fehlerhaften Treiberinstallation nicht mehr startete, habe ich jetzt mal bewußt das System "per Hand" neu aufgesetzt.
Installation Windows 7x64 -----> Updates installiert -----> Avast 5 installiert -----> Adobe Acrobat installiert
Läge der Fehler, den Du beschrieben hast, an Avast, ließe sich das reproduzieren; aber das konnte ich nicht.
Wie schon gesagt ist das kurzfristige Ansteigen der CPU-Last nach dem Start des Desktops normal, denn erst dann werden die Autostart-Rampen abgearbeitet.
Was auf Deinem System los ist, lässt sich ohne HJT-Log nicht sagen.

KHK
09.03.10, 12:52
Es gibt jetzt 2 Möglichkeiten:
Wir lassen das einfach so stehen. Oder wir versuchen, gemeinsam zu ergründen, worin die Ursache liegen kann.
Dann solltest Du aber erst mal ein HJT-Log anfertigen.
Rum rätseln bringt nichts.
Hallo
ich bin erst mal froh, dass das System jetzt in der gefundenen Konstellation läuft. Um soweit zu kommen musste ich schon einige Male alles neu Installieren und deinstallieren/formatieren etc. Nachdem es jetzt erst mal läuft, werde ich es erst mal so lassen und keine weiteren Tests vornehmen....Brauche den PC täglich und bin froh, dass er erst mal wieder ohne größere Probleme läuft.
Ich dachte halt nur, dass es intressant ist, dass so ein Effekt auftritt. Und wollte ihn ihn einfach nur als Info zur Verfügung stellen.

Wie gesagt, die HDD war komplett neu formatiert - also gab es keine sonstigen Einflüße aus Altbestand

Karl