PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschlossen Problem Mailschutz avast! 5.x free mit Thunderbird 3.x



Corni
24.02.10, 22:34
Hallo zusammen:

Eins vorweg: Ich habe die anderne Postings zu der Thematik gelesen, sie helfen mir aber nicht weiter.

- Ich rufe insgesamt vier E-Mail-Konten über POP3 mit Thunderbird ab.

- Alle Konten sind in Thunderbird ohne SSL eingestellt, Avast erkennt drei dieser vier Konten einwandfrei und nimmt die entsprechenden SSL-/TLS-Eintragungen im Mail-Schutz vor.

- Das vierte Konto kann dagegen nicht abgefragt werden - es geht aber einwandfrei, wenn der Mail-Schutz abgestellt ist.

- Mailserver bei Konto 3 ist aaa.bbb-ccc.de
- Mailserver bei Konto 4 ist xxx.bbb-ccc.de

Ich glaube das Problem liegt darin, dass Avast automatisch bbb-ccc.de bei den SSL-Konten mit Port 995 einträgt, was dann für Konto drei funktioniert, für Konto 4 aber nicht, da dieses Konto nicht über SSL abgefragt wird/werden kann, also über Port 110 angesprochen werden müsste.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt - und noch viel mehr, dass mir jemand helfen kann :-)

Wie kriege ich Avast zu einer differenzierten Betrachtung von Konto 3 und 4?!

Dank & Gruß,

Corni

Catweezel
24.02.10, 22:43
- Das vierte Konto kann dagegen nicht abgefragt werden - es geht aber einwandfrei, wenn der Mail-Schutz abgestellt ist.

- Mailserver bei Konto 3 ist aaa.bbb-ccc.de
- Mailserver bei Konto 4 ist xxx.bbb-ccc.de



Hi Corni,
erstmal willkommen im Forum
aber meinst du, hier wird jemand schlau draus... ? Ist schon eine Herausforderung.... :wink:


was dann für Konto drei funktioniert, für Konto 4 aber nicht, da dieses Konto nicht über SSL abgefragt wird/werden kann, also über Port 110 angesprochen werden müsste.
mit etwas Anstrengung über deine "Denksportaufgabe" würde ich einfach empfehlen, die Angaben in Avast für Konto 4 zu löschen oder zu ändern.

[edit]
btw.
Angaben über Mailserver sind kein Geheimnis. Da gibt sogar öffentliche Listen... benutzen ja abertausende von Usern.

Gruß Catweezel

Corni
25.02.10, 00:18
Ok, wenns so einfacher werden sollte...

Konto 3 POP-Server: mailbox.rwth-aachen.de
Konto 4 POP-Server: mastermind.t47.rwth-aachen.de

Das Ding ist: Konto 4 wird gar nicht bei avast unter SSL-Konten im Mailschutz angezeigt - wahrscheinlich genau deshalb, weil es nicht per SSL abgefragt werden kann. Irgendwie glaube ich funkt dann die Einstellung von Konto 3 dazwischen, weil das einfach als "rwth-aachen.de" in der Liste steht. Ändere ich das dort in "mailbox.rwth-aachen.de" klappt es aber auch nicht :-(

Ich habe die automatische Erkennung von SSL-Konten abgeschaltet. Aber auch wenn ich das aktiviere tut es nicht :-(

Hgrmpf! Keiner da, der versteht, was mein Problem und dessen Ursache ist?

Corni

Auggie
25.02.10, 09:53
Das Ding ist: Konto 4 wird gar nicht bei avast unter SSL-Konten im Mailschutz angezeigt - wahrscheinlich genau deshalb, weil es nicht per SSL abgefragt werden kann.
Wenn die Verbindung nicht über SSL hergestellt wird, hat das Konto da auch nix verloren.
Mailabruf über eine unverschlüsselte Verbindung hat schon immer funktioniert.
Das Avast mit verschlüsselten Verbindungen umgehen kann, ist vollkommen neu (und immer noch sehr selten).
Das diese Funktion an sich auch funktioniert, haben wir festgestellt.....was natürlich nicht heißt, das es nicht Einzelfälle gibt, wo das nicht so ist.

Corni
25.02.10, 20:49
Hallo,

Ich wiederhole mich gerne:

Konto 4 wird nicht bei den SSL-Konten in avast! angezeigt. Trotzdem kann es mit Thunderbird nicht abgerufen werden, wenn der Mailschutz von avast! aktiviert ist!

Ich bin mir wirklich ziemlich sicher, dass das Problem dadurch entsteht, dass bei den SSL-Konten für Konto 3

rwth-aachen.de eingetragen wird und deshalb mein Konto 4 über den Server

mastermind.t47.rwth-aachen.de

nicht abgerufen werden kann. Unter avast! 4.8 hat übrigens das Abrufen aller vier Konten mit aktiviertem Mailschutz problemlos funktioniert. Ich habe bei dem Update auf avast! 5.0 keine Einstellungen in Thunderbird auch nur angerührt, es ist also quasi erwiesen, dass die Version 5.x für das Problem verantwortlich ist.

Vielleicht kann das ja jemand mal reproduzieren mit 2 E-Mailkonten

server1.domain.de mit SSL über Port 995
und
server2.subdomain.domain.de ohne SSL

Vielen Dank.

Merlin
25.02.10, 21:38
Hallo,

ich habe es gerade mal versucht. Ich habe drei Konten die über IMAP/SSL abgerufen werden, das zweite habe ich jetzt mal auf unverschlüsseltes IMAP umgestellt und TB neu gestartet. Beiden Konten konnten abgerufen werden. Jetzt kann natürlich noch IMAP den Unterschied ausmachen, POP3 kann ich leider nicht nachstellen.

Catweezel
25.02.10, 21:50
eventll. liegt es auch an der Subdomain

Da muss sich jetzt natürlich jemand finden mit der gleichen Konstellation, um das nach zustellen. :(

Corni
25.02.10, 21:56
eventll. liegt es auch an der Subdomain

Ja, irgendwas in der Richtung wird es sein.

Es würde ja schon reichen, wenn avast! für Konto3 explizit statt

rwth-aachen.de

die Einstellung/Eintragung

mailbox.rwth-aachen.de

vornimmt und davon unberührt dann

mastermind.t47.rwth-aachen.de

bleibt. Aber wie gesagt, selbst wenn ich per Hand den Eintrag in avast! für Konto 3 wie oben beschrieben ändere, klappt es nicht :-(

Auggie
25.02.10, 22:09
Ich werde mal schauen, ob ich da was mit der Beta von Exchange nachstellen kann, die wollte ich eh mal testen.
Aber das dauert natürlich......

Merlin
26.02.10, 22:44
Hallo,

ich habe jetzt spontan auch keine Idee mehr, es bleibt wohl daher erst mal nur die Möglichkeit, den Mailschutz vorübergehend abzustellen, bis weitere Updates zur neuen 5er Version erschienen sind. Das gefährdet das System ja auch nicht mehr, da der ja spätestens der Standard-Schutz greift. Die neuen Möglichkeiten beim Mail-Schutz sind zwar eine Verbesserung gegenüber der früheren Version (auch das automatische Erkennen der SSL Verbindungen), funktionieren aber noch nicht in jedem Fall. Von daher würde ich hier einfach noch ein wenig Geduld mitbringen.

Corni
26.02.10, 23:37
Die neuen Möglichkeiten beim Mail-Schutz sind zwar eine Verbesserung gegenüber der früheren Version (auch das automatische Erkennen der SSL Verbindungen), funktionieren aber noch nicht in jedem Fall. Von daher würde ich hier einfach noch ein wenig Geduld mitbringen.

Abgemacht. Es hätte ja auch der völlig unwahrscheinliche Fall sien können, dass ICH irgend etwas falsch gemacht habe ;-)