PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschlossen Avast 5, Vorschlag und Verhaltenschutz-Bug(?)



Diiescher
14.02.10, 15:54
Hallo,
ich verwende und empfehle avast! schon seit Jahren und habe gestern das Update von 4.8 auf die 5er Version (5.0.418) durchgeführt.
Bisher alles ohne Probleme, bis auf eine Kleinigkeit: wenn ich die Lautsprechereinstellung (Kopfhörer zu 5.1 und zurück) über die Soundblaster-Software ändern möchte, dauert es EEEEEEWWWiiiiiggggg (im mehrere Minutenbereich), bis sich da was tut. Es sei denn, ich schalte den Verhaltenschutz ab. Dann läuft alles wieder flott, wie eh und jeh.
Nun, ich kann prima ohne den Verhaltenschutz leben, aber dass avast! sich jetzt ständig per Ausrufungszeichen in der Taskleiste beschwert, nervt. Kann man das irgendwie unterdrücken?
(Sys: Vista32, Creative Lautsprechereinstellungen 2.00.60, SB Audigy Treiber 2.18.11)

Hier noch eine zusätzliche Anregung: Es wäre toll, wenn in der Benutzerschnittstellt die Punkte unter dem Menüpunkt "Echtzeitschutz" den Status des jeweiligen Moduls anzeigen würden. (on/off) oder ähnliches. Platz für ein Icon ist vorhanden und es würde die Übersichtlichkeit und Usability erheblich verbessern.

Gruß, Diiescher

Auggie
14.02.10, 17:37
Hier noch eine zusätzliche Anregung: Es wäre toll, wenn in der Benutzerschnittstellt die Punkte unter dem Menüpunkt "Echtzeitschutz" den Status des jeweiligen Moduls anzeigen würden. (on/off) oder ähnliches. Platz für ein Icon ist vorhanden und es würde die Übersichtlichkeit und Usability erheblich verbessern.
Also, bei mir wird der Status der einzelnen Module sehr wohl angezeigt: In roter Schrift "Angehalten" bspw. in grüner Schrift "Läuft". Das reicht imho auch völlig aus, um zu prüfen, welche Module gerade laufen; das muß nicht auch noch durch ein Icon visualisiert werden.
Mit dem Ausrufezeichen im Avast-Icon wird ja signalisiert, das mit dem Schutz etwas nicht stimmt. Das ist, weil es Malware gibt, die den Echtzeitschutz deaktivieren, auch durchaus sinnvoll. Das führt dazu, das man genauer hinschaut, was da los ist.
So weit ich weiß, lässt sich das nicht nicht unterdrücken, eventuell mal den Stillmodus einschalten (weiß aber nicht, obs funktioniert).
Alternative: Unter Windows 7 lässt sich über Ausgeblendete Symbole einblenden und Anpassen einstellen, welche Symbole überhaupt in der Taskleiste erscheinen.
Möglicherweise gibt es das auch unter Vista. Da müßtest Du dann Nur Benachrichtigungen anzeigen einstellen.

Bei dem andern Problem würde ich mal schauen, ob das Problem mit dem aktuellsten Treiber auch besteht; ich glaube nicht, das das generell ein Avast-Problem ist.
Hab zwar keine Soundblaster-Karte, aber das Problem sollte dann in ähnlicher Weise auch mit Treibern anderer Hersteller auftreten.
Da der Verhaltensschutz imho nicht unbedingt nötig ist, und das Problem bei ausgeschaltetem Verhaltensschutz beseitigt ist, würde ich hier einfach eine Änderungsinstallation durchführen und dabei dann den Verhaltensschutz deinstallieren.
Damit wäre dann auch das "lästige" Ausrufezeichen verschwunden.

Merlin
15.02.10, 11:26
Hallo,

man könnte auch in der Programmoberfläche über "Einstellungen" (oben rechts) -> "Statusleiste" den Haken für Verhaltens-Schutz rauszunehmen, dann sollte auch das Ausrufezeichen in der Taskleiste verschwinden.

Diiescher
15.02.10, 18:05
Hallo,

man könnte auch in der Programmoberfläche über "Einstellungen" (oben rechts) -> "Statusleiste" den Haken für Verhaltens-Schutz rauszunehmen, dann sollte auch das Ausrufezeichen in der Taskleiste verschwinden.


jupp.. genau so hab ich´s gemacht. Verhaltenschutz abgeschaltet und den Statushaken entfernt. Schon nervts nicht mehr :D
Allerdings: ein Workaround (ausschalten und Meldung ausblenden) ist keine Lösung... bin auf updates gespannt :wink:

Merlin
16.02.10, 09:19
Hallo,

da stimme ich zu. Eine dauerhafte Lösung ist das nicht, sondern erstmal ein vorübergehender Workaround. Hier bleibt jetzt aber nur noch die Möglichkeit a) auf ein Programmupdate von avast! zu warten oder b) auch beim Hersteller der Karte nach einem Programmupdate zu schauen. Oft wird nach der Installation des PC die Treiber ja nicht mehr angefasst, aber gerade bei Problemen empfiehlt es sich oft beim Hersteller mal nachzuschauen, da der auch regelmäßig neue Versionen bereitstellt.