PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschlossen Spam Blocker blockiert NNTP



RavingRabbid
03.02.10, 09:27
Hallo,

kaum ist das erste Problem beseitigt taucht das 2. auf :) Der Spam Filter von der Security Suiteerkennt beim Downloaden aus dem Usenet(NNTP), dass dies Spam sein soll. Bevor jetzt einer fragt NEIN ich lade nicht illegal runter. Es ist halt eien Quelle, bei der man viele Dinge einfach schneller laden kann. Das Prbolem daran, dass er das als Spam erkentn ist relativ klar. Er "blockiert" den Transfer, mein CPU ist konstant auf 100% auslastung und der Download ist bei wahnsinnigen DSL 1000 (normal sind DSL 20000). Meinen Provider habe ich schonma in die Whitelist zugefügt, leider ohne Erfolg, da er die Gruppen scannt, das Usenet ist in Untergruppen aufgeteilt in denen verschiedene "Topics" sind. AUsschalten würde ich den Spam Blocker nur sehr ungerne, da ich halt keienn Spam erhalten möchte ich würde aber auch gerne wieder das Usenet nutzen können, ich zahle ja schließlich dafür :)

Danke

Auggie
03.02.10, 10:24
So weit ich weiß, arbeitet der Spamfilter mit White- und Blacklists.
Damit der Spamfilter den Empfang der Nachricht nicht blockt, müßtest Du den Absender in die Whitelist eintragen.....meiner bescheidenen Meinung nach, habe aber die Suite nicht installiert.
Als Workaround einfach den Spamfilter temporär deaktivieren.

Btw.: Die Mailadresse, die Du im Usenet nutzt, dürfte bei regelmäßiger Nutzung sowieso "verbrannt" sein.
Es gibt, außer illegale Downloads, nichts, was ich nicht auch im "normalen" Internet bekomme.
Das Usenet ist, neben Filesharing, Malwareverbreitungsquelle Nr. 1

RavingRabbid
03.02.10, 11:41
Mit der Whitelist habe ich ja schon beschrieben das es nicht funktioniert....( Server eintragen => immernoch Spam und mehere hundert tausend Groups eintragen ist wohl mehr als aufwenidg). Das es da nicht mehr gibt is mir auch vollkommen klar, es geht aber um ein vielfaches schneller da zu laden. HTTP = max 1mb/sec( bei den meistens Servern) Usenet IMMER 2,5 Mb/sec. Bei Linux isos z.B. die ja bekanntlich größer sein könenn ist das ne erhebliche Zeitersparnis. Wenn ich den Filter deaktiviere funktioniert es logischerweise, doch das ist ja keine zufriedenstellende Lösung. Er soll lediglich den NNTP Verkehr nicht blockieren.

Merlin
03.02.10, 19:28
Hallo,

ich würde diesen "Bug" einfach bei avast! melden. Hier werden wohl nicht viele Benutzer helfen können, da avast! 5 noch relativ neu am Markt ist und die Usenet Benutzer mit der avast! Internet Security sich auch in überschaubaren Zahlen halten dürfte. Entweder direkt an support@avast.com melden oder über den Verkäufer gehen.

Auggie
03.02.10, 22:31
Mit der Whitelist habe ich ja schon beschrieben das es nicht funktioniert....( Server eintragen => immernoch Spam und mehere hundert tausend Groups eintragen ist wohl mehr als aufwenidg).
Du sollst keine Server eintragen sondern den Absender der Nachricht, die den Download zur Verfügung stellt.
Das Usenet ist nicht viel anders als dieses Forum, nur in anderer Form und viel älter.
Und wie gesagt:
Nach ca. 2 Monaten ist eine Mailadresse, die im Usenet genutzt wird, "verbrannt"....will heißen, es kommt so viel Spam, das man sie still legen muß.
Daran ändern auch Bayesfilter nichts.
Aber jetzt bin ich schon in einer anderen Diskussion :wink: