PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WLAN-Bandbreite bei mehreren PC's



Catweezel
18.06.09, 23:01
Hallo zusammen,
ich habe auch mal was... :wink:
Es ist ja allgemein bekannt, dass sich Rechner, die über WLAN angebunden sind, sich die Bandbreite teilen.
Bei uns im Heimnetzwerk sind es 20 - 22 Mbit/s netto (54 Mbit/s Brutto), die über den Router angeboten werden.
Folgendes Szenario bei uns...:
Ein PC mit LAN-Kabel direkt am Router, ein weiterer PC und ein Notebook über WLAN.
Wenn alle Rechner in Betrieb sind, hat also jeder ca. 10 Mbit/s zur Verfügung um beispielsweise Daten an den Rechner zu übertragen, der über Kabel angeschlossen ist.
Die WLAN-Verbindung sind bei uns sehr gut bis hervorragend und stabil.

Nun habe ich den Effekt, dass die die vollen 20 Mbit auch bei alleinigen Betrieb des Notebooks im WLAN nur ganz, ganz selten anliegen. Es sind dann auch nur 10 - 11 Mbit/s, selbst wenn ich nur das Notebook und den "Kabelrechner" hochgefahren habe.
(Um Missverständnisse zu vermeiden... es sind immer stabile 10 - 11, oder die seltenden 20 - 22 Mbit/s - also nix dazwischen...)

Es sieht immer so aus, als wenn sich der Router die Einstellung merkt und nur die reservierte Bandbreite anbietet. Ich habe auch eingestellt, dass dieser sich die Mac-Adresse merkt und immer die gleiche IP zuweist. Mache ich aber schon Jahre so - mit allen Routern, die ich hatte.

Irgendwie habe ich keinen Plan, woran das liegen könnte... Weiß da jemand mehr ?

Gruß Catweezel

btw.
Router ist das "o2-Zyxel-Ufo"

Auggie
18.06.09, 23:20
Wirklich auskennen tu ich mich auch nicht :(
Hast Du mal versucht, den Standort des Routers zu verändern, oder die über WLan angebundenen Rechner ins selbe Zimmer zu stellen wie der Router?
Bei etwas dickeren Wänden könnte das ein Grund sein, das nicht die volle Bandbreite geliefert wird.
An diesem QoS-Dingens von Windows kanns ja wohl nicht liegen?

LG Auggie

Catweezel
18.06.09, 23:44
Hast Du mal versucht, den Standort des Routers zu verändern, oder die über WLan angebundenen Rechner ins selbe Zimmer zu stellen wie der Router?
Wäre "suboptimal" :wink:
Der Router hängt unter der Treppe um Erd- und Dachgeschoß gleichermaßen zu versorgen.
Dies funktioniert aber auch recht gut. Wie gesagt...: Die Statusanzeige in der Netzwerkverbindung hat immer alle Balken - also der Bruttowert ist immer gut.
Ich kann mich mit dem Notebook genau davor setzen... das verändert nichts.
Wie gesagt, es schwankt ja auch nicht.... Wenn zwei Wlan-Rechner laufen ist es auch OK.... sind dann 20 Mbit durch 2

Ich tippe ja fast auf eine "versteckte Einstellung" im o2-Router.

[edit]
habe was gefunden... mal sehen, ob ich da auf dem richtigen Weg bin...
[attachment=0:2yoehkwu]RouterEinst-1.jpg[/attachment:2yoehkwu]

Auggie
19.06.09, 00:31
Ist dieser Bandbreitenmanager so was wie der QoS?
Dann lag ich mit meiner blind getippten Idee ja nicht mal falsch.

LG Auggie

Catweezel
20.06.09, 00:05
....scheint ja irgendwie hier niemand so wirklich zu interessieren...... :cry: :mrgreen:

Ich verstehe jetzt aber nix mehr - ob ich oben angegebene Einstellung einschalte, oder draußen die Linde rauscht..., s' völlich wurscht, wie der Berliner sagt.
Den Mac-Filter habe ich noch eingerichtet, was mit dem Problem aber nun eigentlich nichts zu tun hat...

Wen's noch interessiert.... Nach dem gestern noch bei 11 Mbit/s Schluss war, sieht heute die Übertragung über WLAN zum LAN-PC so aus (Bandbreiten Management ausgeschaltet !)...:
[attachment=0:2et41rvt]Bandbreite-1.jpg[/attachment:2et41rvt]

Fragen über Fragen.....
Gut, es gibt Schlimmeres.... :D

Falls noch jemand Bock hat, hier zu kommentieren - nur zu..

Gruß Catweezel

Merlin
20.06.09, 00:11
Hallo,

eventuell bringt ein Firmwareupdate des Routers mehr Stabilität bezüglich der Geschwindigkeit in die Verbindung (kann ich mir zwar schlecht vorstellen, wäre aber möglich)? Insgesamt ist aber WLAN immer eine schwierige Sache.

Catweezel
20.06.09, 00:45
eventuell bringt ein Firmwareupdate des Routers mehr Stabilität bezüglich der Geschwindigkeit in die Verbindung
ist das Aktuellste drauf (Nachfrage bei der Hotline von vor ca. zwei Wochen). Da der Zyxel-Router von O2 gebrandet ist, werden die Firmwareupdates automatisch vom Netzbetreiber (meistens Nachts) über die DSL-Leitung auf die Router aufgespielt.
Insofern ein angenehme Sache - braucht man sich keine Platte drüber machen.


Insgesamt ist aber WLAN immer eine schwierige Sache
wohl war....
Insgesamt bin ich mit der Funktion des Routers nicht unzufrieden - ist halt nur die Geschichte, das mitunter auch eine Bandbreitenteilung stattfindet, auch wenn nur ein WLAN-Rechner in Betrieb ist...

Heute geht's aber wieder - alles wird gut :mrgreen: Ich beobachte das Thema weiter...

Für die Internetverbindung isses eh wurscht - da ist meine Leitung bei 6 Mbit/s am Ende der Fahnenstange

Auggie
20.06.09, 08:53
Da der Zyxel-Router von O2 gebrandet ist, werden die Firmwareupdates automatisch vom Netzbetreiber (meistens Nachts) über die DSL-Leitung auf die Router aufgespielt.
Wenn der gebrandet ist, könnte auch das der Grund sein.
Mit Tante Google hast Du wohl schon gesprochen? Ich kann mir nicht vorstellen, das das ein Einzelproblem ist.

LG Auggie

Merlin
20.06.09, 10:50
Hallo,

ich halte die meisten von Providern ausgelieferten Router eigentlich für eher suboptimal. Ich kenne viele Leute, die mit Zyxel und D-Link sehr unzufrieden waren. Mein Provider (Unitymedia) ist mittlerweile dazu übergegangen Netgear auszuliefern, meiner Meinung nach gute Geräte zu einem fairen Preis. AVM stellt auch sehr gute Geräte her, leider aber zu viel zu teuren Preisen.

Catweezel
20.06.09, 12:41
Mit Tante Google hast Du wohl schon gesprochen? Ich kann mir nicht vorstellen, das das ein Einzelproblem ist.

Es gibt ja viele Foren, gerade was o2 und das "Ufo" angeht. Mit solchem Problem habe ich eigentlich noch nichts entdeckt.


ich halte die meisten von Providern ausgelieferten Router eigentlich für eher suboptimal. Ich kenne viele Leute, die mit Zyxel und D-Link sehr unzufrieden waren
ok, ich habe auch schon gelesen, dass viele mit dem o2-Ufo unzufrieden waren. Oft ist eine eigene FritzBox-Lösung angestrebt worden. Habe ich auch schon probiert mit einer geliehenen, aber habe da um's Verrecken keine Telefonie zustande gebracht.
Eine Möglichkeit ist noch, den Router auf Bridging zu schalten und für die Internetverbindung einen zusätzlichen Router zu nutzen... meinen alten Netgear habe ich zur Zeit verborgt.... :( Aber dann sind wieder zwei Geräte am Netz.... werde ich vielleicht mal bei Gelegenheit noch mal versuchen.

Ich bin aber eigentlich nicht unzufrieden mit dem entbündelten Anschluss und dem AllinOne-Gerät - bis auf das merkwürdige Problem, dass oft eine kontinuierliche Bandbreitenteilung stattfindet, funktioniert der Router recht gut. Auch das WLAN-Signal an sich ist überall im Haus gut.

Catweezel
22.07.09, 00:02
Ist dieser Bandbreitenmanager so was wie der QoS?

hier hatte ich gar nicht realisiert, was du meinst. Ich habe heute wieder in meinem Router gestochert, da seit Wochen wieder nur konstante 11Mbit/s anliegen. ...wie gesagt "konstant" !
Jetzt habe ich das hier aktiviert:
Obwohl, trotzt Recherche bei Wikipedia... keinen Plan, was das wirklich bedeutet.
[attachment=0:ic25ijld]QoS.jpg[/attachment:ic25ijld]
Die Übertragung auf meinen (LAN-)Rechner im Keller sprang sofort danach auf 17 - 19 Mbit/s
Die Freude war groß !

Danach zur Kontrolle mal ausgeschaltet... ist immer noch höhere Bandbreite :?: :?: :?:
Ich lasse es jetzt mal an und schaue..............
Irgendwie kommt der Name Zyxel von Zicke........ :mrgreen:

Gruß Catweezel

Auggie
22.07.09, 09:09
Moin

Irgendwie scheint Dein Router ein Eigenleben zu führen :mrgreen: , entgegen aller Logik.
Der QoS von Windows reserviert automatisch 20% der verfügbaren Bandbreite ins Internet zum Surfen; das stammt noch aus der Vor-DSL-Zeit.
Wenn Du Zugriff auf einen anderen Router hast, würde ich ehrlich gesagt mal testen, ob das Problem weiterhin besteht.
Dann hat man einen Ansatzpunkt, wo die berühmte Nadel liegen könnte.

Schönen Tag, Auggie

Merlin
23.07.09, 20:57
Hallo Catweezel,

bitte lass dir zu Weihnachten einen Netgear Router schenken, ich kann mir das Elend nicht mehr mit ansehen :D

Auggie
23.07.09, 22:24
bitte lass dir zu Weihnachten einen Netgear Router schenken, ich kann mir das Elend nicht mehr mit ansehen :D
Das wäre die teure Variante, die günstige: Einfach nicht mehr kontrolliern :wink:
Aber jetzt im Ernst:
Sofern ein anderer Router greifbar ist, würd ich wirklich testweise mal den anderen Router installiern; es wäre ja nicht das erste Mal, das Hardware vom Provider irgendwie nicht richtig funktioniert.
Sollte sich das Bild mit einem anderen Router ändern, ist die Fehlerquelle schon mal bestimmt.

LG Auggie

Catweezel
23.07.09, 22:45
Hallo Catweezel,

bitte lass dir zu Weihnachten einen Netgear Router schenken, ich kann mir das Elend nicht mehr mit ansehen :D
:lol:
ist doch noch sooooooo weit weg. :mrgreen:
Nein, im Ernst - ich habe das schon mal mit einer FritzBox ausprobiert. Ich habe aber einfach nicht die Telefoniefunktion hinbekommen, die bei dem entbündelten Anschluss auch über den Router läuft. Es gibt ja etliche Threads in den einschlägigen Foren... Habe die Daten über den Quelltext im Browser ausgelesen, Step by step alles konfiguriert... Fehlanzeige. Nur Internet ging.

Aber, seit dem letzten Posting ist volle Bandbreite im Netzwerk, bzw. die 20 Mbit/s Netto, die auch mein alter Netgear brachte. :D
Vielleicht muss ich mich hier öfter melden..... :mrgreen:


...die günstige: Einfach nicht mehr kontrolliern :wink:
dann muss ich nur meinen NetSpeedMonitor in der Taskleiste ausschalten. :wink:

Mit einem anderen Router und dem Auswechseln ist aber auch immer eine elende Bastelei, da ich den an der Wand hängen habe über der Kellertreppe (da hingen bis jetzt aber alle WLAN-Router... :wink: ), um alle Bereiche im Haus abzudecken.
Stromversorgung über eine Bohrung aus dem Nachbarraum im Keller... schön mit Kabelbinder, damit es aussieht...
Da hält sich meine Leidenschaft immer in Grenzen, es mit anderen Geräten auszuprobieren.... :(

Gruß Catweezel

Auggie
23.07.09, 23:09
Da würde sich auch meine Leidenschaft in Grenzen halten, in Abhängigkeit davon, wie wichtig es mir ist, den Fehler zu eruieren.

Aber, seit dem letzten Posting ist volle Bandbreite im Netzwerk, bzw. die 20 Mbit/s Netto, die auch mein alter Netgear brachte.
Vielleicht muss ich mich hier öfter melden.....
Wenn das hilft, nur zu :mrgreen: wir beschäftigen Dich schon..... :D
Ich könnte mir gut vorstellen, das des Rätsels Lösung bei dem QoS liegt.....kann man sich die Policies irgendwo ansehn?
Wenns ne Standard-Policy gibt, gibt es auch noch eine zweite Option.

LG Auggie

Catweezel
23.07.09, 23:21
.....kann man sich die Policies irgendwo ansehn?
Wenns ne Standard-Policy gibt, gibt es auch noch eine zweite Option.

ja, irgendwas mit Programme. Kann man über den Matchcode auswählen.
Aber......., nur nicht dran drehen..... :mrgreen: *aufholzklopf*

Gruß Catweezel